ZoomTrader Erfahrung: Bis zu 2.500€ Bonus möglich

ZoomTrader Erfahrungen und Testbericht

Einer der neuen Broker für Binäre Optionen ist ZoomTrader. Dieser Broker hat bisher vor allem auf dem deutschen Markt sehr viel Erfolg gehabt. Unsere ZoomTrader Erfahrungen zeigen, dass vor allem die große Anzahl und Auswahl an exotischen Aktien ein sehr starker Pluspunkt des Brokers ist. Lesen Sie in unserem ausführlichen ZoomTrader Test, was der Broker sonst noch zu bieten hat und profitieren Sie von unseren ganz eigenen ZoomTrader Erfahrungen.

Warum ZoomTrader?

1. niedrige Mindesteinzahlung

2. bis zu 2.500 Dollar Bonus beim Silber Konto

3. große Auswahl an Aktien

4. verhältnismäßig viele Rohstoffe

5. eigener Blog mit aktuellen Infos

Unsere ZoomTrader Erfahrungen

Unsere ZoomTrader Erfahrungen

Nur 100,00 US-Dollar müssen mindestens eingezahlt werden. Die Mindesteinzahlung liegt also relativ niedrig. Wer Erfahrungen mit anderen Brokern gesammelt hat weiß, dass sonst oft 200,00 Dollar oder Euro und mehr verlangt werden.

Um den Bonus von bis zu 2.500 US-Dollar zu erhalten, muss man allerdings etwas mehr einzahlen, wie unser Zoom Trader Test zeigt. 500,00 Dollar Bonus erhält man als Neukunde sofort. Darüber hinaus zahlt der Broker im Rahmen von Aktionen immer wieder 35 Prozent Bonus auf die Einzahlung. Der maximale Bonus ist allerdings auf 2.500 Dollar beschränkt, dafür können auch Bestandskunden noch eine Prämie erhalten. Allerdings muss mindestens das 40-fache des Bonus gehandelt werden, um Geld auszahlen zu können. Das ist relativ viel, wie die Erfahrungen mit anderen Brokern zeigen.

Sitz und Niederlassung von ZoomTrader – auf den Seychellen beheimatet

Als einer von wenigen Binäre Optionen Brokern hat sich ZoomTrader nicht für Zypern als Hauptsitz entschieden, sondern der offizielle Firmensitz des Brokers befindet sich auf den Seychellen. Auch wenn dies als solches natürlich kein negatives Merkmal ist, so wird es durchaus einige Trader beunruhigen, dass der Hauptsitz sich nicht in einem EU-Staat befindet. Allerdings wird der Broker seit Dezember 2014 von der CySec, der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Dies gilt branchenweit als Standard für seriöse Anbieter von binären Optionen. Somit weist auch der Sitz außerhalb der EU keinesfalls auf unsaubere Geschäftspraktiken hin.

Handelsplattform & Software – die webbasierte Plattform SpotOption

Als Handelsplattform bietet ZoomTrader die bewährte Trading-Plattform SpotOption an, die mittlerweile viele Binäre Optionen Broker nutzen. Was die Technik angeht, so ist vor allen Dingen festzuhalten, dass es sich um eine webbasierte Plattform handeln. Der Kunde findet also direkten Zugang über den Browser und muss keine Software herunterladen. Wer die Plattform bereits kennt, weiß, dass diese zahlreiche Funktionen beinhaltet. So können Charts betrachtet werden, Echtzeitkurse abgerufen werden die Verwaltung des Kontos ist in vollem Umfang über die Trading-Plattform möglich.

Zoomtrader Plattform

Screenshot von der Handelsplattform

 

Usability, Optik und Sicherheit der Handelsplattform – übersichtlich und farbenfroh

Auf den ersten Blick wirkt die Handelsplattform bzw. Startseite des Brokers sehr farbenfroh, aber durchaus nicht verwirrend. Das Design gut gewählt und Farben aufeinander abgestimmt, sodass der Trader schnell die Funktionen und Menüpunkte finden kann, die er gerade sucht. Daraus ergibt sich eine sehr gute Benutzerfreundlichkeit, denn alle Features können sofort gefunden und aufgerufen werden. Aber nicht nur auf die Optik und das Design hat ZoomTrader Wert gelegt, sondern auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz. So werden die wichtigen Kundendaten und Handelsaufträge über eine SSL-Verschlüsselung übertragen.

Basiswerte – etwa 60 Basiswert handelbar

Es gibt etwa 60 Basiswerte, zwischen denen der Trader sich bei ZoomTrader entscheiden kann. Damit liegt der Broker im Vergleich mit seinen Mitbewerbern im Mittelfeld. Die 60 Basiswerte verteilen sich relativ gleichmäßig auf die vier verschiedenen Asset-Typen zielen, Indizes, Rohstoffe und Währungen auf, wobei Aktien dennoch naturgemäß ein Übergewicht haben.

Handelstypen – mit fünf Handelsarten ein gutes Angebot

Mit insgesamt fünf Handelsarten stellt ZoomTrader seinen Kunden eine große Auswahl zur Verfügung. Es wird der Handel mit einfachen Optionen, One-Touch-Optionen, der Range-Handel, 60 Sekunden Optionen sowie die Handelsart Touch Up/Down angeboten.

Über/Unter

Unter der Bezeichnung „Über/Unter“ bietet ZoomTrader den Handel mit einfachen binären Optionen an. Hier kann der Kunde sich für einen der rund 60 Basiswerte entscheiden und gleichzeitig dafür, ob der Kurs des Basiswertes am Laufzeitende der Option über oder unter dem aktuellen Kurs liegen wird.

 

Put Call

Screenshot von den Call- und Put-Optionen

One-Touch-Optionen

Neben den einfachen digitalen Optionen sind es die One-Touch-Optionen, die mittlerweile fast jeder Binäre Optionen Broker im Angebot hat und die mit ein bisschen Erfahrung sehr schnell gute Ergebnisse erzielen können. Natürlich darf diese Optionen auch bei ZoomTrader nicht fehlen. Der Kunde hat also auch hier die Möglichkeit, darauf zu spekulieren, ob der Kurs des Basiswertes bis zum Ende der Optionslaufzeit einen bestimmten Wert berührt.

Zoomtrader - One Touch Optionen

Screenshot von den One-Touch-Optionen

Range-Handel

Der Range-Handel wird von ZoomTrader ebenfalls angeboten. Das Merkmal dieses Handelstyps ist, dass darauf spekuliert wird, dass sich die Kurse der Basiswerte während der Laufzeit innerhalb einer bestimmten Spannbreite, der Range, bewegen. Auch hier kann sich der Kunde für alle rund 60 angebotenen Basiswerte entscheiden.

Zoomtrader - Range Optionen

Screenshot von den Range-Optionen

Touch Up/Down

Eine besondere Handelsart, die nur wenige Broker anbieten, bezeichnet ZoomTrader als Touch Up/Down. Es handelt sich hier um eine Variante der beliebten One-Touch-Optionen, bei welcher der Trader darauf spekuliert, ob ein bestimmter Kurs beim Unter- bzw. Überschreiten eines Wertes erreicht wird.

Zoomtrader - Touch Up Down Optionen

Screenshot von den Touch Up/Down Optionen

60 Sekunden Optionen bei ZoomTrader – Turbo-Optionen handelbar

Seine fünfte Handelsart bezeichnet Zoom Trader als Turbo-Optionen, wobei sich im Prinzip unter anderem auch um die beliebten 60 Sekunden Optionen handelt. Die Turbo-Optionen sind nämlich einfache binäre Optionen, die eine Laufzeit von lediglich einer, zwei oder fünf Minuten haben. Somit kann der Kunde bei ZoomTrader auch die beliebten 60 Sekunden Optionen handeln. Wer generell noch nicht so viel Erfahrung mit Binären Optionen hat sollte eventuell erst mal die anderen Handelsmodelle probieren.

Zoomtrader - Turbo Optionen

Screenshot von den Turbo-Optionen

Handelskonditionen, Verlustabsicherung und Maximalrendite – die beste maximale Rendite im High-Yield-Bereich

Wie zuvor am möglichen Handel mit 60 Sekunden Optionen zu erkennen, beginnen die wählbaren Laufzeiten bei ZoomTrader bei 60 Sekunden und sie enden bei bis zu 24 Stunden. Die etwas längeren Laufzeiten bietet der Broker also nicht an. Die maximale Rendite im Bereich der einfachen Optionen bewegt sich mit 83 Prozent noch im durchschnittlichen Rahmen. Von der maximalen Rendite, die der Trader im High-Yield-Bereich erzielen kann, kann man das jedoch nicht behaupten. Denn mit maximal 650 Prozent erreicht der Broker hier einen absoluten Top-Wert. Eine Verlustabsicherung ist allerdings leider nicht vorhanden. Auch hier gilt: fehlt die Erfahrung mit Binären Optionen, besser erst einmal andere Handelsarten probieren, da das Risiko doch sehr hoch ist.

Demokonto – kostenlos nutzbares Testkonto

Neben dem echten Handelskonto bietet ZoomTrader seinen Kunden auch die Nutzung eines Demokontos an mit dem man die Handelsplattform einem ausführlichen Test unterziehen kann. Es handelt sich dabei um ein echtes Demokonto, sodass der Kunde nicht erst ein echtes Handelskonto eröffnen muss. Eine zeitlich befristete Nutzung gibt es unseren Informationen nach nicht, und wie es bei einem Demokonto so üblich ist, wird ein bestimmter Betrag gutgeschrieben, mit dem der Trader virtuell handeln kann. Die Möglichkeit, vor dem Handel mit echtem Geld einen ausgiebigen Test zu veranstalten, fällt im Test allemal sehr positiv auf.

Mindesthandelssumme – mit fünf Euro sehr gering

Eine erfreuliche Kondition ist bei ZoomTrader die Mindesthandelssumme. Wer nämlich über den Broker mit binären Optionen handeln möchte, der muss lediglich fünf Euro einsetzen, was eine recht geringe Mindesthandelssumme ist. Somit dürften sich auch einige Anfänger für den Broker entscheiden, die Wert auf einen möglichst geringen Einsatz legen.

Mindesteinzahlungshöhe – mit 200 Euro im Mittelfeld

Bei der Mindesteinzahlung liegt der Broker im Vergleich mit seiner Kondition eher im Mittelfeld. Die Kunden müssen nämlich mindestens 100 Euro einzahlen, bevor Sie das Handelskonto bei ZoomTrader nutzen können. Diese Summe ist sicherlich nicht abschreckend hoch, aber es gibt doch einige Broker, die eine geringere Mindesteinzahlung fordern.

Ein- und Auszahlungsmethoden – je nach Land unterschiedlich

Je nach Land bietet der Broker ZoomTrader verschiedene Ein- und Auszahlungsmethoden an. Zum Standard gehören dabei die Zahlungsmethoden und Kreditkarte, Banküberweisung und Skrill. In manchen Ländern können die Kunden darüber hinaus zum Beispiel auch AllCharge oder Sofortüberweisung nutzen. Für alle Zahlungsmethoden gilt eine maximale Einzahlungssumme von 5.000 Euro, während die Mindesteinzahlung von 200 Euro zu berücksichtigen ist. Zu den Gebühren konnten wir leider trotz intensiver Suche keine Informationen finden, sodass sich Trader hier vorab beim Broker erkundigen sollten. Mehr zur Auszahlung lesen Sie hier.

Zoomtrader - Zahlungsarten

Ein kleiner Auszug aus den möglichen Zahlungsarten

Dauer von Ein- und Auszahlungen – von sofort bis zu sieben Tagen

Kreditkarte

Naturgemäß ist es bei der Einzahlung per Kreditkarte so, dass der Betrag sofort auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Dies ist natürlich auch bei Zoom Trader der Fall, da sich die Broker in dieser Hinsicht nicht unterscheiden. Dies gilt auch für die Auszahlung per Kreditkarte, die zunächst an die Bedingung geknüpft ist, dass der Auszahlungsbetrag nicht höher als die vorherige Einzahlung per Kreditkarte ist. Die Dauer bewegt sich zwischen zwei und vier Werktagen, da die Auszahlung zunächst noch geprüft werden muss.

Banküberweisung

Das Einzahlen per Banküberweisung ist eine relativ langsame Zahlungsmethode, denn es kann durchaus zwischen zwei und drei Werktagen dauern, bis die Gutschrift auf dem Handelskonto erfolgt ist. Eine Auszahlung per Banküberweisung dauert noch etwas länger und kann sogar einen Zeitraum von bis zu sieben Werktagen in Anspruch nehmen.

Skrill und sonstige Zahlungsmethoden

Ein Vorteil von Skrill und den anderen elektronischen Zahlungsmethoden besteht auch bei ZoomTrader darin, dass der eingezahlte Betrag sofort auf dem Handelskonto verbucht wird. Während Skrill auch für Auszahlungen genutzt werden kann, trifft dies nicht auf alle sonstigen elektronischen Zahlungssysteme zu. Je nach Art der Zahlungsmethode muss hier mit einer Dauer zwischen zwei und fünf Werktagen bei der Auszahlung gerechnet werden.

Kundendienst – deutschsprachiger Support vorhanden

Zunächst einmal ist positiv zu bemerken, dass der Kundendienst von ZoomTrader auch in deutscher Sprache vorhanden ist. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter stets freundlich und geben fachlich richtige Auskunft. Es wird sich seitens des Kundendienstes bemüht, alle Probleme möglich sofort zu lösen. Man merkt sofort, dass das Team von ZoomTrader Erfahrungen im professionellen Umgang mit Kunden hat. Wer eine Frage oder Anregung hat, kann den Kundendienst auf den drei üblichen wegen E-Mail, Telefon und Live-Chat erreichen.

Zoomtrader-Kundendienst

Hinweis auf den Live-Chat von Zoomtrader

Bonus für Neukunden – maximaler Bonus von 100 Prozent

Neukunden können bei ZoomTrader einen maximalen Bonus von 100 Prozent erhalten. Diesen hohen Bonus gibt es allerdings nur unter der Voraussetzung, dass eine relativ hohe Einzahlung getätigt wird. Die Kunden können sich bei ZoomTrader zwischen verschiedenen Kontomodellen entscheiden, die sich vor allem durch unterschiedliche Mindesteinzahlungen unterscheiden. Die Höhe des Bonus ist bei ZoomTrader an diese Höhe der Mindesteinzahlung bzw. an den Kontotyp gekoppelt. Kunden, die 250 Euro auf ihr Händlerkonto überweisen, bekommen immerhin einen 50 % Bonus, so dass am Ende 375 Euro gutgeschrieben werden. Entscheidet man sich für das Platinkonto, was eine Mindesteinzahlung von 5.000 Euro voraussetzt, beträgt der Bonus (wie beim Silberkonto) 100 Prozent. Darüber hinaus gibt es je nach Kontotyp auch noch eine gewisse Anzahl risikofrei Trades. Wer sich zum Beispiel für ein Silberkonto entscheidet und 1.000 Euro einzahlt, der kann bei einem Bonus von 75 Prozent insgesamt mit 1.750 Euro handeln. Der Bonus muss allerdings zunächst 40 Mal umgesetzt werden, bevor der Trader diesen auszahlen lassen kann.

Zoomtrader-Bonus

Hinweis auf den Bonus für Neukunden

Anmeldung bei ZoomTrader – einfach und schnell in wenigen Minuten

Wer sich für den Broker ZoomTrader entschieden hat und dort ein Konto eröffnen möchte, der wird sofort das notwendige Online-Formular finden, um sich beim Broker anzumelden. Zunächst ist das Miniformular mit grünem Hintergrund, welches sich rechts oben auf der Startseite befindet kurz auszufüllen. Es öffnet sich dann ein zweites Fenster mit einem etwas ausführlicheren Formular, auf dem noch einige Angaben ergänzt werden müssen. Die Übertragung der Daten ist sicher, da sie über eine gesicherte Verbindung erfolgt. Nach Erhalt der E-Mail, die der Kunde bestätigen muss, ist die Anmeldung bereits vollzogen.

Zoomtrader - Anmeldung

Screenshot vom Anmeldeformular

Fazit unserer ZoomTrader Erfahrung: solides Angebot

Das Schlusswort in unserem ZoomTrader Test ist definitiv wohlwollend. Dennoch muss man auch nach Schwachstellen (mobiler Handel) schauen. Nach unseren Erfahrungen mit ZoomTrader gehört der Broker sicherlich zu den soliden Anbietern, die zusammenfassend betrachtet ein gutes Paket offerieren. Bei den meisten Konditionen bewegt sich der Broker im Mittelfeld, kann aber bei manchen Handelskonditionen auch sehr überzeugen, wie zum Beispiel bei der geringen Mindesthandelssumme sowie bei der sehr hohen maximalen Rendite im High-Yield-Bereich. Bei manchen Leistungen ist noch etwas Nachholbedarf vorhanden, denn es wird zum Beispiel bisher kein mobiler Handel angeboten. Einen dicken Pluspunkt bekommt der Anbieter durch das Demokonto mit dem man ZoomTrader vor dem Kauf erst einmal einem Test unterziehen kann. Besonders Kunden, die mit etwas mehr Geld spekulieren möchten, könnte der Broker überzeugen, da der Bonus bei relativ hohen Einzahlungen für Neukunden sehr hoch ist.ZoomTrader Erfahrungen und Testbericht

Unsere ZoomTrader Erfahrungen

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
ZoomTrader
Bewertung: