CFD Bonus ohne Einzahlung bei Plus500 sichern

CFD Bonus ohne Einzahlung

Wohl jeder Neukunde wünscht sich irgendwo, dass er einen Bonus dafür bekommt, dass er sich für einen bestimmten Anbieter entscheidet. Dies wissen natürlich auch die meisten Broker und so kommen sie auf unterschiedlichste Weisen den Wünschen der potentiellen Kundschaft nach. Der Anbieter Plus500 nutzt ebenfalls verschiedene Boni, um neue Kunden zu locken und geht dabei sogar relativ kreativ vor. Denn jeder Trader, der sich anmeldet und ein neues Konto erstellt, darf sich über einen Bonus von 25 Euro freuen – ohne dass ein einziger Euro selbst eingezahlt werden muss. Das neu eingerichtete Konto funktioniert sofort und ohne Einschränkungen, sodass jeder Neukunde sofort loslegen und in den Handel einsteigen kann. Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Brokerwebsite über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Damit der Bonus dem eigenen Handelskonto gutgeschrieben wird, muss dieses lediglich eröffnen und braucht online nicht einmal eine Legitimationsprüfung ablegen. Der CFD Bonus ohne Einzahlung kann problemlos in Verbindung mit der angebotenen Handelsplattform eingesetzt werden, zudem ist eine webbasierte Version vorhanden, sodass die Software des Brokers auch im Browser genutzt werden kann – eine Installation der Software entfällt somit. Die einzige Voraussetzung, die Plus500 für den Bonus verlangt, ist eine Bestätigung per Code, der als SMS an das Handy geschickt wird und der dann einfach bei der Anmeldung angegeben werden muss.

Die Vorteile des CFD-Handels

lupeGrundsätzlich bringt der Handel mit den sogenannten CFD-Kontrakten einige Vorteile mit sich. Bei den „Contracts for Difference“ (CFDs) handelt es sich um Derivate Finanzinstrumente, die prinzipiell einfach zu verstehen sind und auch ohne großartige Vorkenntnisse erfolgreich gehandelt werden können. Allerdings kann dies auch als ein Nachteil angesehen werden, denn beim CFD-Handel setzen Trader auf das steigen oder sinken von bestimmten Börsenkursen – wer jedoch kein tiefer reichendes Hintergrundwissen besitzt, der lässt sich auf ein Glücksspiel ein. Wer jedoch die Zusammenhänge versteht und Signale richtig deuten kann, der kann Trends auf den entsprechenden Märkten ablesen und davon abhängig Prognosen abgeben und Trades durchführen. Viele Broker bieten außerdem in Form von Tutorien und Videos einen Grundkurs an, der sich in erster Linie an Anfänger richtet und ihnen einen Einstieg in den Handel bieten soll. Hinzu kommen wichtige Handelswerkzeuge, die aktuelle Kursdaten analysieren und so einen Trendwechsel hervorsagen können. Allerdings handelt es sich dabei grundsätzlich nur um Indikatoren, denn die Tools bilden lediglich Durchschnittswerte, die auf vergangenen Erfahrungen basieren und keine Garantie liefern können. So werden aktuelle Ereignisse aus der Wirtschaft und Politik nicht berücksichtigt.

Letztendlich ist genau dort die große Gefahr beim CFD-Handel zu finden: Immer mehr Broker bieten angeblich ausgereifte und „sichere“ Tools an, die das Traden erleichtern sollen – weshalb viele Trader auch ohne das nötige Hintergrundwissen ihr Geld riskieren. Natürlich ist die Versuchung auch entsprechend groß, da auch Kleinanleger problemlos bereits mit einem Einsatz von 25 Euro auf diverse Kurse setzen können und dann mit etwas Glück direkt hohe Gewinne einfahren. Dabei hängen die Gewinne nicht nur von der Entwicklung des Kurses, sondern vor allem von der Wahl des Hebels ab. Dieser hilft dabei auch kleinere Beträge schnell zu vervielfachen, was jedoch auch für die Verluste gilt – gerade Anfänger geraten so schnell in eine gefährliche Falle. Genau aus diesem Grund setzen viele Broker einige Bedingungen voraus, bevor höhere Hebel genutzt werden können. Oftmals ist auch ein Stufenkonzept vorhanden, das sich nach dem Handelsvolumen oder nach der Höhe der ersten Einzahlung richtet und verhindern soll, dass es zu einem Totalverlust des Kapitals kommt.

Plus500 CFD

Plus500 CFD

Welche Boni bietet Plus500?

bonusEiner der beliebtesten Boni des Brokers ist der „No Deposit Bonus“, bei dem es sich um einen CFD Bonus ohne Einzahlung handelt. So bekommen neue Trader nach der Eröffnung eines Live-Kontos 25 Euro gutgeschrieben, ohne dass ein einziger Cent eingezahlt werden muss. Dabei ist die Wahl des Kontos nicht wichtig und der erhaltene Bonus kann auch direkt im Handel eingesetzt werden. Allerdings gibt es auch noch weitere Boni, die Kunden erhalten können, sobald eine Einzahlung getätigt wird. Dies richtet sich nicht nur an Neukunden, sondern jeder Trader, der mindestens 100 Euro auf das eigene Handelskonto einzahlt, darf sich über einen Bonus von mindestens 30 Euro freuen, solange der entsprechende Bonuscode angegeben wird. Diese zusätzlichen Bonusbeträge werden dann automatisch mit sogenannten TPoints verrechnet, wodurch die Trader zu weiteren Aktivitäten animiert werden sollen.

Plus500 Zahlungen

Plus500 Zahlungen

Abhängig vom Risiko wird jeder Kontrakt mit einer festgelegten Anzahl von TPoints honoriert und vollkommen unabhängig, ob ein Gewinn oder Verlust entsteht, werden die Punkte dem Account angerechnet. Damit der durch die Einzahlung erhaltene Bonus ausgezahlt werden kann, muss die festgelegte Anzahl der TPoints erreicht werden. Dabei gilt: Je höher das Risiko einer Option ist, desto mehr Punkte erhält ein Trader dafür. Dadurch müssen sich die Trader entscheiden, ob sie risikoreichere Trades eingehen möchten, um den entsprechenden Bonus auszahlen zu können oder ob sie lieber langfristig handeln.

Bonusangebote und ihre Risiken

Risiko beim Handeln mit Binären OptionenNatürlich sind Bonusangebote sehr verlockend und sehen auf den ersten Blick nach einem Vorteil für jeden Trader aus. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass diese Boni zwei Zwecke erfüllen sollen: Auf der einen Seite sollen Kunden langfristig an den Broker gebunden werden und auf der anderen Seite sollen die Trader dazu animiert werden, öfter Handelsaktivitäten durchzuführen. Gerade der letzte Punkt kann sich schnell als Risiko für Trader herausstellen, denn sobald sich ein aktiveres Handeln lohnt, entsteht oftmals schnell in leichtsinniges Verhalten – was im schlimmsten Fall teuer werden kann. Einige Broker verknüpfen zum Beispiel die Auszahlung des Bonus mit relativ hohen Bedingungen: So muss zum Beispiel ein bestimmter Umsatz erzielt werden, damit der Bonus – und die Gewinne aus dem Bonus – ausgezahlt werden können. Kommt dann noch hinzu, dass die Bonusauszahlung zeitlich befristet ist, werden vor allem Einsteiger unter einen Druck geraten, der sich negativ auf das Handeln auswirkt.

Plus500 Bonus

Plus500 Bonus

Solche Methoden wirken sich im schlimmsten Fall negativ auf beide Parteien aus, denn der Trader verliert möglicherweise einen Teil des eigenen Kapitals und fühlt sich dadurch sogar ein wenig betrogen. Der Broker hingegen verliert einen potentiellen Trader und damit auch Einnahmen – wirklich sinnvoll sind solche Vorgehensweisen also nicht. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Die Angebote von Plus500

Während viele Broker einfach auf das kostenlose Angebot von MetaTraders zurückgreift und die aktuelle Handelsplattform seinen Tradern zur Verfügung stellt, setzt Plus500 voll und ganz auf eine Eigenentwicklung. Die entsprechende Software kann einfach auf einen Computer heruntergeladen werden, aber auch als WebTrader im Browser ist eine Nutzung unkompliziert möglich. Wer hingegen per Smartphone oder Tablet handeln möchte, der kann zwischen einer iOS- und Android-App wählen und flexibel und ortsunabhängig Trades durchführen. Vor allem das Punktesystem in Verbindung mit den Bonuszahlungen sorgt dafür, dass immer mehr Trader dem Broker eine Chance geben und das Angebot nutzen.

Neben den üblichen Orderarten können auch einige exotische Währungen gehandelt werden und bei Fragen oder Problemen kann sich jeder Trader per Email an das Service-Team wenden. Ein Live-Chat oder eine Hotline ist leider nicht vorhanden, dafür antwortet der Email-Support recht fix und vor allem kompetent. Hinzu kommt eine recht umfangreiche Hilfe-Seite, auf der die verschiedenen Modelle, Instrumente, Gebühren und andere wichtige Elemente näher erläutert werden. Wer sich dort ein wenig einliest, der kann mit dem 25-Euro-Bonus direkt loslegen und vielleicht sogar schon bald die ersten Gewinne einfahren.

Plus500 Einzahlen

Plus500 Einzahlen

Fazit: Unkompliziert und kostenlos den Bonus nutzen

FazitLetztendlich können Trader mit der Nutzung des CFD Bonus, der keine Einzahlung erfordert, nicht wirklich etwas falsch machen: 25 Euro mögen zwar nicht viel sein, doch immerhin kann das gesamte Angebot sofort genutzt werden. Die Anmeldung ist schnell und unkompliziert und wer zudem noch Geld einzahlt, der darf sich über weitere Boni freuen – ab 30 Euro bis hin zu 7.000 Euro können die Bonus-Zahlungen abhängig vom eingezahlten Betrag ausfallen und wer zunächst einmal mit einem Demokonto seine Fähigkeiten und Strategien testen möchte, der kann kostenlos auf diese Möglichkeit zugreifen. Plus500 macht diesbezüglich alles richtig und bietet ein umfassendes Angebot, das viele Trader überzeugen wird.

CFD Bonus ohne Einzahlung

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Plus500 CFD Bonus
Bewertung: