eToro Erfahrung: Jetzt erfolgreichen Tradern folgen

eToro Erfahrungen und Testbericht

eToro hat das Prinzip sozialer Netzwerke zwar nicht als erster Broker auf das Trading übertragen, betreibt aber das größte Netzwerk dieser Art. Der 2007 gegründete Broker führte 2010 das eToro OpenBook ein, eine Art offenes Handelsbuch, bei dem man die Aktivitäten anderer Trader nachverfolgen und kopieren sowie sich mit anderen Händlern austauschen kann. Das ist nicht nur für Neueinsteiger interessant, die erst mal bei eToro Erfahrungen sammeln wollen.

Unsere eToro Erfahrung

Unsere eToro Erfahrungen

Die Fragen, die im Zusammenhang mit Forex Brokern gestellt werden, sind stets die gleichen. Betrug oder seriös? Leistungsfähig oder unattraktiv? Dass Finanzwetten bei eToro seriös sind, zeigen nicht nur unsere Erfahrungen. Von Seiten der Trader wird dem Anbieter eToro Betrug eher selten vorgeworfen. Dass es überhaupt solche Vorwürfe gibt, ist nicht verwunderlich. Händler, die hohe Verluste gemacht haben, geben dafür nicht selten dem Broker die Schuld.

Die eToro Tarding Academy gibt hilfreiche Tipps zum Traden.

Die eToro Tarding Academy gibt hilfreiche Tipps zum Traden.

Dabei klärt eToro über Chancen und Risiken sehr transparent auf. Auch das spricht für die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters und gibt Pluspunkte im eToro Test. Neue Trader können mit dem kostenlosen Demokonto ohne Risiko bei eToro Erfahrung sammeln. Außerdem profitieren sie besonders von der eToro Akademie, in der Trader kostenlose Webinare und eKurse, ein Lexikon und weitere Infos finden. Das Informationsangebot insgesamt ist als sehr gut gut zu bezeichnen. eToro bietet seinen Kunden zahlreiche aktuelle Nachrichten und Infos zu ökonomischen und politischen Hintergründen.

Dazu gehören beispielsweise Schulungsvideos, die Hintergründe des Devisenhandels beleuchten oder einzelne Strategien erläutern.

Im OpenBook von eToro Erfahrungen sammeln

wissenHauptunterschied zu den anderen Brokern im Test ist allerdings das Social Trading. Das eToro OpenBook ist revolutionär und preisgekrönt und bietet Kunden des Netzwerks die Möglichkeit, auf Handelsaktivitäten anderer Trader zuzugreifen. Im Laufe der vergangenen Monate hat sich das eToro Open Book zu einem der größten Netzwerke für Social Trading entwickelt, bei dem Trader die Top-Performer live erleben und ihnen direkt folgen können. Anders als bei anderen Brokern, bei denen jeder Händler für sich allein agiert, ist das Ziel von eToro, verschiedene Trader zusammen zu führen. Sie sollen so über aktuelle Themen und Strategien diskutieren und diese direkt umsetzen können. Im eToro OpenBook können Trader erfahrene Broker suchen und deren Aktivitäten verfolgen (mehr zum Thema Copytrader). Das ist vor allem für Einsteiger interessant, die so bei eToro Erfahrung sammeln und dazulernen wollen. Sie erhalten die Möglichkeit, das Traden zu lernen und sich neues Wissen anzueignen. Dieses Wissen können sie dann über ihr eigenes Livekonto anwenden und ebenfalls an den Märkten aktiv sein. Vielleicht werden sie dann ebenfalls Top-Performer, die anderen Trader Tipps und Tricks rund um den CFD-Handel aufzeigen. Aber auch erfahrene Trader profitieren vom Austausch im eToro OpenBook – und er macht einfach Spaß, beispielsweise die Diskussionen über die Kursentwicklung bei einzelnen Devisenpaaren.

Um einen Händler zu finden kann man im eToro OpenBook nach gewünschtem Risiko, Gewinnen und Kapazitäten ein Ranking von Top-Tradern erstellen lassen. Den gewählten Händler kann man beobachten und gegebenenfalls dessen Aktionen mit einem Mausklick kopieren. Alternativ lässt sich auch ein bestimmter Betrag an diesen Trader binden, dann wird mit diesem Geld automatisch so getradet wie es das Vorbild tut. Gibt es eigentlichen Alternativen zu eToro?

Vor allem Einsteiger profitieren von eToros Politik, verantwortungsvolles Traden zu unterstützen. Dazu gehören Funktionen wie Leverage-Voreinstellungen, mit denen der Broker unerfahrenen Händlern hilft, Risiken richtig zu erkennen. Tipps für Trader können Sie außerdem hier lesen.

Auch Das eToro Open Book ist dabei nicht nur online, sondern auch via Smartphones verfügbar und kann damit jederzeit abgerufen werden.

Social Trading mit eToro

Social Trading mit eToro

Gute Handelsplattform, attraktive Rahmenbedingungen

handelsplattformFür Einsteiger wie alte Hasen gleichermaßen interessant ist die gute Handelsplattform. Dazu gehört auch eine mobile Version für iPhone, iPad und Android Geräte.

Die Spreads sind niedrig, Handelsgebühren oder Rollover-Gebühren gibt es nicht. Die Auszahlung funktioniert schnell und problemlos, hält allerdings eine negative Überraschung bereit. Im Gegensatz zu anderen Tradern gibt es nämlich keine kostenfreie Abhebung im Monat, es fallen immer Gebühren an.

Sehr positiv aufgefallen ist dagegen der gute Support. Der spricht Deutsch und lässt sich auch im eToro OpenBook kontaktieren.Unsere eToro Erfahrung

Alle wichtigen Devisenpaare und CFDs

geldscheineeToro hat dabei alle wichtigen Devisenpaare im Angebot. Britische Pfund, US-Dollar und Japanische Yen lassen sich nicht nur in Relation zum Euro handeln, sondern auch in allen denkbaren Kombinationen untereinander, also beispielsweise als Währungspaar US-Dollar/Yen. Daneben können Schweizer Franken sowie Kanadische, Australische und Neuseeländische Dollar gehandelt werden, allerdings nicht in allen Kombinationen, sondern teilweise nur in Relation zu Euro und US-Dollar. Handelszeiten von eToro kann man hier nachlesen.

Dabei muss man nicht den vollständigen Wert des Devisenpaares bezahlen. Stattdessen hinterlegt man eine Sicherheitsleistung (Margin), aus der eventuelle Verluste bestritten werden. Die liegt bei eToro teilweise nur bei 0,25 Prozent. Das bedeutet, dass man mit einem festen Betrag Währungen im Wert des 400fachen der Position kaufen kann. Mit 100,00 Euro lassen sich beispielsweise Währungen im Wert von 40.000,00 Euro kaufen.

Zusätzlich zu den Währungen bietet eToro gleich eine ganze Reihe weiterer Finanzinstrumente an, die sich allesamt über CFDs handeln lassen. Insbesondere in der Kategorie der Aktien ist die Auswahl groß, können Anleger doch gleich auf mehrere hundert Wertpapiere zurückgreifen. Dazu zählen nicht nur große Underlyings wie etwa Google, Apple oder Amazon, auch mit deutschen, anderen europäischen oder japanischen Aktien kann getradet werden.

Hinzu kommen die zugehörigen Aktienindizes und frei zusammengestellte ETFs. So ist es bei eToro beispielsweise möglich, Positionen auf den DAX, Dow Jones oder Nikkei abzuschließen. Indizes bieten dabei generell den Vorteil, sich etwas weniger volatil zu entwickeln als Einzelwerte. Die frei zusammengestellten ETFs ermöglichen es oftmals, auch Investitionen auf den Emerging Markets durchzuführen.

Abgerundet wird das Produktangebot bei eToro durch Rohstoffe, wobei sich der Broker ausschließlich auf die bekanntesten und beliebtesten Werte fokussiert. Dazu gehören Gold, Öl und Silber. Darüber hinaus sind nur noch einige weitere Edelmetalle wie etwa Kupfer handelbar, auf das Angebot von Agrarprodukten verzichtet eToro derzeit vollständig. Dennoch bietet dieses ausgereifte Produktangebot den Zugriff auf mehrere hundert Basiswerte und ermöglichst es, stark diversifizierte Handelsstrategien zu erstellen.

eToro Gebühren

eToro Gebühren

Niedrige Spreads beim Trading

Eines der wichtigsten Kriterien bei der Beurteilung eines Brokers sind die Handelskosten, die beim Trading entstehen – schließlich senken diese die Rendite nachhaltig. Zunächst fällt auf, dass eToro ausschließlich dann Gebühren erhebt, wenn der Anleger tatsächlich Positionen eröffnet. Weder bei der Kontoeröffnung noch dessen Führung oder dem reinen Kopieren von Tradern sind Kosten zu erwarten. Ob Anleger dann allerdings selbst Positionen eröffnen oder Positionseröffnungen anderer Trader kopieren, ist für die Gebühren irrelevant.

eToro rechnet ausschließlich über den sogenannten Spread ab, die Differenz aus An- und Verkaufskurs einer Position. Ein Auszug der minimalen Spreads im Währungsbereich:

  • EUR/USD: 3 Pips
  • USD/JPY: 2 Pips
  • EUR/GBP: 4 Pips

Auch alle anderen Majors sind in der Regel zu günstigen Spreads handelbar. Selbiges gilt für CFDs, die auf Aktien abgeschlossen werden. Teilweise sind Positionseröffnungen sogar schon bei einem Spread von nur einem einzigen Pip möglich. Aber: Vor allem im Bereich der Indizes verlangt der Broker relativ hohe Gebühren, die nicht selten bei mehreren hundert Pips liegen.

Positiv zu bewerten ist in diesem Zusammenhang, dass der Broker alle anfallenden Kosten und Spreads transparent ausweist. Schon als nicht registrierter Nutzer ist es möglich, entsprechende Informationen auf der Homepage des Unternehmens einzusehen. Unter anderem zeigt sich hier auch, dass der Broker für Auszahlungen gewisse Kosten in Rechnung stellt:

  • Auszahlungsbetrag zwischen 20 und 200 US-Dollar: 5 US-Dollar
  • Auszahlungsbetrag zwischen 200 und 500 US-Dollar: 10 US-Dollar
  • Auszahlungsbetrag über 500 US-Dollar: 25 US-Dollar

Damit ist eToro durchaus teurer als viele Konkurrenten, die Auszahlungen immer ohne eine Gebühr ermöglichen. Zu berücksichtigen gilt es in diesem Zusammenhang auch, dass die Kontoführung beim Broker ausschließlich in US-Dollar erfolgt. Wer sein Kapital in Euro auf das Konto transferiert, zahlt daher eine Umrechnungsgebühr von 100 Pips und muss zusätzlich darauf achten, gerade einen guten Wechselkurs zu erwischen.

Unsere eToro Erfahrung

eToro ermöglicht den Handel in unterschiedlichen Märkten

TradingAuf der Social Trading Plattform eToro können Trader CFD´s in unterschiedlichen Märkten handeln. Bei CFD´s handelt es sich um Differenzkontrakte, die auch als Finanzwetten bezeichnet werden. Mit eToro Finanzwetten bietet der Broker seinen Kunden die Möglichkeit, nicht nur auf Kursverläufe von Aktien, sondern auch auf die Entwicklung von Rohstoffen, Devisen und Indizes zu wetten. Der große Vorteil dabei ist, dass Trader Gewinne nicht nur dann erzielen können, wenn die jeweiligen Werte steigen, sondern auch dann, wenn sie negativ tendieren. In einem solchen Fall sollten Trader natürlich auf sinkende Kurse setzen, um entsprechende Gewinne zu erzielen. Durch das umfangreiche Angebot sind Händler nicht auf nur wenige Assetklassen oder gar den Aktienmarkt beschränkt, sondern können quasi in allen Märkten handeln und positive Renditen erzielen. Um immer über die jeweilige Entwicklung auf dem Laufenden zu sein, bietet eToro Realtime-Kurse, die über die Internetseite und natürlich die Handelsplattform abgerufen werden können.

Die eToro App hilft beim mobilen Trading.

Die eToro App hilft beim mobilen Trading.

Mit dem eToro CopyTrader anderen Händlern folgen

geldboerseVielen Tradern reicht es jedoch nicht, die Aktionen anderer Trader nur zu verfolgen, sie wollen an deren Erfolgen auch teilhaben. Möglich ist dies mit dem eToro Copy Trader. Er bietet die Möglichkeit, den jeweils ausgewählten Tradern per Mausklick zu folgen und deren Trades zu kopieren. Zuvor sollte man über das Open Book allerdings überprüfen, welche Händler aktuell besonders erfolgreich sind und damit Gewinne erwarten lassen. Die Ranglisten sind im Open Book hinterlegt und können von jedem Kunden abgerufen werden. Wurde ein Trader ausgewählt, können Kunden von eToro bis zu 20 Prozent ihres Vermögens auf diesen Händler setzen. Eröffnet dieser Händler nun eine neue Position, wird diese auch ins Depot des „Folgenden“ übernommen, und zwar 1:1. Wurden beispielsweise 2.000 Euro auf die Entwicklungen des Händlers gesetzt und eröffnet dieser mit 20 Prozent seines Depotvolumens eine neue Position, wird die gleiche Position dann beim Kunden in Höhe von 400 Euro getätigt. Um Erfahrungen mit dem CopyTrader zu sammeln, bietet eToro seinen Kunden die Möglichkeit, vor der Eröffnung eines Livekontos ein kostenfreies eToro Demokonto zu entscheiden. Hier kann dann der Handel mit CFD´s sowie das Folgen eines oder mehrerer Händler getestet werden. Ist es erfolgreich, kann dies im Anschluss für das Handelskonto übernommen werden. Die Nutzung des Demokontos ist natürlich nicht nur kostenfrei, sondern vollkommen unverbindlich.

eToro Erfahrungen zur Sicherheit: Keine Probleme

Zum Abschluss dieses eToro Testberichts widmet sich die Redaktion dem Thema Sicherheit. Dies ist insofern wichtig, als dass viele Anleger mehrere tausend oder zehntausend Euro beim Broker verwahren. Folglich sollte sich das Unternehmen an höchste Sicherheitsstandards halten und für absolute Transparenz sorgen.

  • Firmensitz: Schon seit seiner Gründung im Jahr 2007 sitzt der Broker in Zypern. Weil der Staat Mitglied der EU ist, gelten hier dieselben Gesetze für Finanzdienstleister, an die sich beispielsweise auch deutsche Unternehmen halten müssen.
  • Regulierung: Für die Überwachung und Aufsicht des Brokers ist die zypriotische CySEC verantwortlich. In Fachkreisen gilt die Behörde als äußerst strikt und genau, so dass sich Anleger auf ein hohes Maß an Sicherheit verlassen können.
  • Segregation: eToro gibt an, Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt zu verwahren. Selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Brokers sei es somit ausgeschlossen, dass es zu Verlusten bei den Kundengeldern kommt. Diese seien dank der segregierten Verwahrung vollständig geschützt.
  • Einlagensicherungsfonds: Sollte es dennoch zu gewissen Unstimmigkeiten oder Problemen kommen, würde laut eToro der zypriotischen Einlagensicherungsfonds greifen. Er sichert Kapitaleinalgen bis zu einem Betrag von 20.000 Euro ab.

Für die Sicherheit und Seriosität des Brokers spricht auch, dass sich keine negativen Presseberichte über das Unternehmen finden lassen. Im Gegenteil, große Fachmagazine wie etwa Bloomberg oder auch die ARD Börse berichten positiv über das neuartige Handelskonzept des zypriotischen Brokers.

Unser Fazit: Globale Social-Trading-Community

FazitVor allem das Social Trading hebt eToro von der Konkurrenz ab. Das ist nicht nur für Einsteiger attraktiv. Auch das gute Informationsangebot mit aktuellen News, Hintergrundberichten und der umfangreichen eToro Akademie sind große Pluspunkte. Ärgerlich ist nur die Abhebegebühr, die jedoch im Rahmen bleibt.

Auch für den mobilen Handel hat eToro eine Lösung. Für die Seriosität des Brokers spricht zudem die Tatsache, dass eToro Neueinsteiger beim verantwortungsvollen Traden unterstützt. Damit stellt man die langfristige Kundenzufriedenheit über kurzfristige Gewinninteressen.

 

eToro Erfahrungen und TestberichtUnsere eToro Erfahrung

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
eToro
Bewertung: