Optionsclick getestet: Unsere Erfahrung im Test

Der noch sehr junge Broker Optionsclick wurde erst im Jahre 2013 ins Leben gerufen. Die Betreibung der Plattform übernimmt die Leadcapitals Markets Ltd., eine Investmentgesellschaft aus Zypern. Der binäre Optionen Broker bietet nicht nur eine Vielzahl an unterschiedlichsten Basiswerten, sondern auch eine benutzerfreundliche und funktionale Handelsplattform. Bei unserem Test haben wir den Anbieter in zehn Kategorien genau unter die Lupe genommen und möchten nun nachfolgend unsere umfassenden Optionsclick Erfahrungen vorstellen. Zudem geben wir eine Antwort auf die durchaus berechtigte Frage, ob Optionsclick seriös ist.

Die besten Optionsclick Binäre Optionen Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter

 

Optionsclick ist erst seit zwei Jahren am Markt

Die Homepage von Optionsclick

1. Was zeichnet Optionsclick im Test aus?

  • Regulierung in der EU
  • Gute Auswahl an Basiswerten aus unterschiedlichen Bereichen
  • 200 Euro Mindesteinzahlung
  • Optionen bereits ab 10 Euro handelbar
  • OneTouch, Range, Call/Put und 60-Sekunden-Handel verfügbar
  • Benutzerfreundliche und funktionale Handelsplattform
  • Kostenlose mobile App für Android-Geräte
  • Kunden-Support 24/7 erreichbar
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

2. Binäre Optionen handeln bei Optionsclick: Unsere Erfahrung

Sitz und Regulierung: Strenge Regulierung schließt Optionsclick Betrug aus

Lizenz_SicherheitFür viele Trader stellt sich bei der Suche nach einem geeigneten Handelsanbieter die Frage, woran man erkennt, ob es sich um ein seriöses Unternehmen oder um Betrug handelt. Vor allem neue und unbekannte Broker werden zunächst kritisch beäugt. Allerdings können wir an dieser Stelle sagen, dass der Bekanntheitsgrad nur selten etwas darüber aussagt, ob das Unternehmen seriös ist oder nicht. Denn auch die bekanntesten und beliebtesten Anbieter für binäre Optionen haben klein angefangen.

Strenge Regulierung spricht gegen einen Betrug

Strenge Regulierung durch die CySec

Im Zuge unseres Optionsclick Tests konnten wir in Erfahrung bringen, dass der Broker, mit Hauptsitz in Zypern, einer strengen Regulierung durch die zypriotische Aussichtsbehörde CySEC unterliegt. Zudem verfügt das Unternehmen über eine Zulassung als Finanzdienstleister nach den MiFiD-Richtlinien.

Alle Kundengelder werden getrennt vom Firmenvermögen verwaltet und sind, im Falle einer Insolvenz, mit bis zu 20.000 Euro pro Einleger geschützt. Die Regulierung und die Absicherung der Kundengelder sprechen deutlich gegen einen Optionsclick Betrug.

  • Hauptsitz in Zypern
  • Regulierung durch die CySec
  • Kundengelder mit bis zu 20.000 Euro pro Anleger geschützt
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Handelsangebot: Gute Auswahl an Basiswerten

Auch wenn der Broker auf seiner Webseite mit 180 Basiswerten wirbt, konnten wir bei unseren Optionsclick Erfahrungen nur 109 finden. Dennoch können wir an dieser Stelle sagen, dass es sich dabei um ein recht ordentliches Angebot handelt. So konnten wir in Erfahrung bringen, dass für den Handel mit binären Optionen folgende Instrumente zur Verfügung stehen:

  • 30 Forex
  • 19 Indizes
  • 47 Aktien
  • 11 Rohstoffe

Leider sind die Basiswerte nicht für die Kunden übersichtlich aufgelistete, sondern müssen über die Handelsplattform selbständig recherchiert werden.

  • Insgesamt 109 Basiswerte
  • Aus den Bereichen Forex, Indizes, Rohstoffe und Aktien

Handelskonditionen: Handel bereits ab 10 Euro möglich

geldboerseDie Eröffnung, ist ebenso wie die Führung eines Handelskontos ist gebührenfrei. Letzteres bleibt allerdings nur dann so, wenn das Depot eine regelmäßige Aktivität vorweisen kann. Für Konten, die länger als sechs Monate nicht genutzt werden, berechnet Optionsclick eine monatliche Gebühr von 10 Prozent des vorhandenen Guthabens. Durch regelmäßiges Einloggen, lässt sich dieses Problem beseitigen. Die Mindesteinzahlungen um über Optionsclick handeln zu können, liegt bei 200 Euro.

Laut unserer Optionsclick Erfahrung, können alle Optionen bereits ab einem Einsatz von 10 Euro gehandelt werden. Das kommt gerade Tradern gelegen, die zunächst mit kleinen Beträgen in den Handel einsteigen möchten. Wie sich gezeigt hat, können maximal Optionen mit einem Gesamtwert von 3.000 Euro gehandelt werden. Weitere Trades können also erst dann platziert werden, wenn eine Option ausgelaufen ist.

  • Ungenutzte Konten werden mit einer Gebühr von 10 Prozent belastet
  • Mindesteinzahlung beträgt 200 Euro
  • Optionen können bereits ab 10 Euro gehandelt werden

Zahlungsmethoden: Wenige Zahlungsmöglichkeiten verfügbar

geldscheineBei Optionsclick können Einzahlungen entweder per Kreditkarte, Banküberweisung oder CashU und UKash getätigt werden. Die Mindesteinzahlung liegt bei allen Methoden bei 200 Euro. Der maximale Betrag, der eingezahlt werden kann, hängt von der Währung ab. Wer in Euro einzahlt, kann täglich maximal 1.000 Euro einzahlen und monatlich 8.000 Euro. Laut unseren Erfahrungen mit Optionsclick entstehen dem Kunden dabei keine Kosten.

Auszahlungen sind ebenfalls gebührenfrei möglich, außer es handelt sich dabei um eine Banküberweisung unter 250 Euro. Hierfür wird eine gebühr in Höhe von 30 Euro fällig. Wie bei vielen anderen Brokern, können Abbuchungen nur über die bereits für Einzahlungen gewählte Transaktionsmethode getätigt werden. Bei Auszahlungen über die Kreditkarte, darf der Betrag nicht höher als der eingezahlte ausfallen. Die Differenz wird per Überweisung gutgeschrieben. Die Bearbeitung von Auszahlungen dauert in der Regel 2 bis 5 Werktage.

  • Kostenlose Einzahlungen per Banküberweisung, Kreditkarte und elektronischem Zahlungsverkehr
  • Auszahlungen werden innerhalb von 2 bis 5 Werktagen bearbeitet
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Handelsarten: Vier Optionsarten verfügbar

TradingIm vergleich zu anderen Brokern für binäre Optionen, fällt bei Optionsclick die Auswahl an verfügbaren handelsarten nicht besonders umfangreich aus. Wie unser Optionsclick Test zeigt, können aktuell nur vier Optionsarten gehandelt werden: Call/Put, Range, OneTouch und 60 Sekunden Handel.

Call/Put Optionen

Dabei handelt es sich um die klassische Variante beim Handel mit binären Optionen. Dabei müssen Anleger sich lediglich entscheiden, ob der Kurs des Basiswertes zum Ende der Laufzeit über oder unter dem Ausgangskurs liegt. Bei einer korrekten Vorhersage, können Trader eine Rendite von bis zu 85 Prozent erwarten. Wer über ein Gold- oder Platinkonto führt, kann sogar mit Renditen von 89 Prozent rechnen.

Range

Beim Range Handel wird der Kurswert vom Broker festgelegt. Dabei gibt es eine obere und untere Grenze und die Anleger entscheiden, ob der Kurs innerhalb dieser Grenzen bleibt oder nicht. Die möglichen Renditen liegen ähnlich wie bei OneTouch bei etwa 72 Prozent.

OneTouch Optionen

Wie beim Range Handel, wird auch hier der zu erreichende Kurs vom Broker festgelegt. Es reicht aus, dass die gesetzte Kurslinie während der Laufzeit einmal berührt wird. Trader können sich aber auch dafür entscheiden, dass keine Berührung stattfindet. Laut unserer Optionsclick Erfahrung fallen die Renditen hierbei jedoch nicht sehr hoch aus und liegen, wie bereits erwähnt, bei 72 Prozent.

60-Sekunden-Optionen

Hierbei handelt es sich um Optionen mit einer Laufzeit von 60 Sekunden. So lassen sich innerhalb sehr kurzer zeit profitable Renditen erzielen. Die Rendite fällt hier jedoch, im Gegensatz zu Call/Put Optionen etwas niedriger aus und liegen in etwa zwischen 62 und 70 Prozent.

  • Vier Optionsarten vorhanden
  • OneTouch, Call/Put, 60-Sekunden, Range

Kundensupport: Kein deutschsprachiger Kunden-Service

BeratungBei Fragen zum Angebot oder dem Unternehmen selbst, sollte man sich nicht scheuen und den Kunden-Support informieren. Dieser steht sowohl telefonisch, als auch per E-Mail und auch Live Chat zur Verfügung. Die telefonische Erreichbarkeit ist sehr gut- und zwar rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche. Als Enttäuschung hingegen hat sich bei unserer Optionsclick Erfahrung die Tatsache herausgestellt, dass die Mitarbeiter des Brokers leider kein Deutsch sprechen- weder am Telefon, noch im Live Chat. Wer also keine entsprechenden Englischkenntnisse vorweisen kann, der bekommt eventuell Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme. Das tut der Kompetenz der Mitarbeiter jedoch keinen Abbruch. Trader, die keine Probleme mit der Englischen Sprache haben, werden zu jeder zeit gut beraten und betreut- was definitiv zu einer guten Optionsclick Meinung beiträgt.

  • Support per E-Mail, Live Chat und Telefon erreichbar
  • Keine deutschsprachigen Mitarbeiter verfügbar
  • Service-Hotline 24/7 zu erreichen
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Handelsplattform: Auch für Anfänger geeignet

Eine besonders positive Optionsclick Meinung haben wir bezüglich der Handelsplattform. Sofort fallen die Übersichtlichkeit und die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung ins Auge. Auch Anfänger werden keine Schwierigkeiten haben sich hier zurecht zu finden. Positiv fällt auch auf, dass die Plattform vollständig in Deutscher Sprache ist.

Die Handelsplattform ist auch für Anfänger gut geeignet

Optionsclick überzeugt mit übersichtlicher und funktionaler Handelsplattform

  • Übersichtlich gehalten
  • Anfänger finden sich gut zurecht

Optionsclick App: Nur für Android-Nutzer

Wer auch von unterwegs nicht auf den Handel mit binären Optionen verzichten möchte, der kann sich neuerdings eine kostenlose App auf sein Smartphone herunterladen. Allerdings steht diese Möglichkeit nur für Android-Smartphone Besitzer zur Verfügung. Für das Betriebssystem Apple iOS gibt es aktuell noch keine eigene App.

Die App gibt es derzeit nur für Android-Geräte

Mobile App nur für Android verfügbar

Kontakt_serviceIn erster Linie fällt bei unserer Optionsclick Bewertung in Zusammenhang mit der mobilen Anwendung auf, dass diese vollständig auf Deutsch ist. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass es nicht einmal einen deutschsprachigen Support gibt doch eine recht große Überraschung.

Im direkten Test zeigt sich, dass die App zudem auch noch sehr funktional und leicht zu bedienen ist. Trader können nicht nur ihr Handelskonto und den Markt stets im Blick, sondern haben auch Zugriff auf alle wichtigen Funktionen, die für einen effizienten Handel mit binären Optionen gebraucht werden. Die Ausführungen sind zu 100 Prozent in Echtzeit, ebenso wie die Kontoinformationen.

  • Kostenlose App für das Android Betriebssystem
  • Anwendung in mehreren Sprachen, unter anderem Deutsch, verfügbar
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Zusatzangebote: Trading-Akademie erleichtert Einstieg in den Handel

Wer noch keine Erfahrungen mit Optionsclick hat oder für wen binäre Optionen grundsätzlich noch Neuland sind, der kann die Schulungsangebote von Optionsclick in Anspruch nehmen. Das Ausbildungszentrum auf der Webseite des Brokers ist zwar nicht besonders umfangreich, bietet jedoch unerfahrenen Tradern einen recht guten Einstieg in die Materie.

Webinare werden derzeit nicht angeboten

Recht gute Auswahl an Schulungsangeboten

So finden sich beispielsweise insgesamt 13 Videos rund um das Thema binäre Optionen. Diese lehren Einsteiger alle wichtigsten Begriffe und erleichtern den Start in den Handel. Erfreulicherweise sind die Tutorials komplett in Deutscher Sprache verfügbar. Darüber hinaus sind weitere Videos bezüglich Strategien und Marktanalyse vorhanden. Etwas enttäuscht waren wir von den Nicht vorhandenen Webinaren, obwohl auf der Startseite von Optionsclick damit geworben wird.

  • Kostenlose Trading-Akademie verfügbar
  • Zahlreiche Videos rund um binäre Optionen
  • Keine Webinare
Seit Dezember 2016 ist es sämtlichen CySEC-regulierten Brokern untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren.

Bonus für neue & bestehende Kunden: Bonusbedingungen kaum zu schaffen

bonusAlle Neukunden von Optionsclick erwartete früher ein Willkommensgeschenk in Form eines Einzahlungsbonus. Doch wer glaubt, dass es diesen auf die Ersteinzahlung gab, der irrt gewaltig. Gleich für die ersten drei Einzahlungen gab es Prämien in unterschiedlicher Höhe. Für die Ersteinzahlung bekamen Kunden einen Bonus von 100 Prozent, für die zweite 50 Prozent und für die dritte ebenfalls 50.

Bei diesem früheren Bonusangebot fallen uns bei unserer Optionsclick Bewertung gleich zwei Dinge positiv auf. Zum einen die Tatsache, dass es überhaupt einen Neukundenbonus gab. Dieses ist nämlich gerade für Broker für binäre Optionen gar nicht mal so üblich, zumal die CySEC derartige Offerten im Dezember 2016 verboten hat. Und zum anderen, dass dieser gleich so üppig ausfiel.

Wer jetzt also denkt, dass die Sache einen Haken haben muss, der hat leider nicht ganz Unrecht. Die Bonusbedingungen besagten nämlich, dass der Prämienbetrag um das 50-fache umgesetzt werden musste, bevor er ausgezahlt werden konnte. Das war eine enorm hohe Anforderung, die uns bis jetzt so noch nicht untergekommen ist. Für viele Trader waren die Bedingungen wirklich nicht zu schaffen und das Bonusangebot somit nicht von Bedeutung.

Was sich jedoch lohnen konnte, war das Anwerben neuer Kunden. Die Höhe der Prämie hing ganz davon ab, wie viel der Neukunde auf sein Handelskonto einzahlte. Bei Beträgen zwischen 200 Euro und 1.000 Euro gab es einen Bonus von 50 Euro. Für Einzahlungen ab 5.000 Euro sogar 500 Euro.

  •  Früher: Bonusprämie für die ersten drei Einzahlungen
  • Hohe Anforderungen, Bonusbetrag musste um das 50-fache umgesetzt werden
  • Für Freundschaftswerbung gab es Prämien von bis zu 500 Euro
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Seit Dezember 2016 sind Boni durch die CySEC offiziell verboten! Binary.com wird allerdings nicht durch die CySEC reguliert und kann daher weiterhin Bonuszahlungen anbieten.

3. Oft gestellte Fragen und Antworten zu Optionsclick

Welche Basiswerte stehen beim Handel mit binären Optionen zur Verfügung?

Vorteile40 Devisenpaare, 19 Indizes, 47 Aktien, 11 Rohstoffe

Welche Handelsarten sind verfügbar?

OneTouch, 60-Sekunden-Handel, Range, Call/Put

Wie kann ich bei Optionsclick Transaktionen durchführen?

Banküberweisung, Kreditkarte, CashU, Ukash

Sind meine Einlagen bei Optionsclick geschützt?

Die Kundengelder werden separat vom Firmenvermögen verwaltet und sind mit bis zu 20.000 Euro pro Anleger abgesichert.

Welche Bonusangebote erwarten mich?

Aktuell ist kein Bonus mehr verfügbar. Früher gab es Prämien für die ersten drei Einzahlungen auf das Handelskonto (1. Einzahlung 100 Prozent, 2. Einzahlung 50 Prozent, 3. Einzahlung 50 Prozent).
Zudem winkten damals Prämien zwischen 50 Euro und 500 Euro für das Werben neuer Kunden.

4. Fazit: Optionsclick seriös oder Betrug?

FazitWer mit binären Optionen handeln möchte und sich für den Broker Optionsclick entscheidet, der hat ein wirklich seriöses und vertrauenswürdiges Unternehmen an seiner Seite, sollte aber dennoch bedenken, dass der Handel von binären Optionen auch immer mit einem Risiko einhergeht und das eingesetzte Kapital verloren gehen kann. Im Vorfeld ist es daher ratsam, sich in den AGB über die geltenden Bedingungen und Risiken zu informieren. Gegen einen Optionsclick Betrug spricht natürlich in erster Linie die strenge Regulierung durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC. Doch auch die gute Erreichbarkeit des Kunden-Supports und die kompetenten Mitarbeiter zeigen, dass Optionsclick seriös ist.

Was den Handel mit binären Optionen angeht, so gibt es auch hier nicht viel zu meckern. Das Angebot ist recht ordentlich und der Handel vergleichsweise günstig. Einige Trader werden sich jedoch sicherlich daran stören, dass insgesamt nur 4 Handelsoptionen zur Verfügung stehen. Unserer Optionsclick Erfahrung nach ist der Broker eine wirklich gute Wahl für alle, die sich eine benutzerfreundliche und stabile Handelsplattform, eine gute, aber doch übersichtliche Auswahl an Basiswerten und günstige Konditionen wünschen.

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Optionsclick
Bewertung: