BDSwiss Erfahrungen 2017: Broker mit großem Basiswertekatalog

BDSwiss Erfahrung im Test

BDSwiss ist ein zypriotischer Binäre Optionen Broker und zählt zu den bekanntesten Anbietern dieses Segments. Unter den Tradern, die BDSwiss Erfahrungen machen möchten, sind sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene: Der Broker setzt die Mindesteinzahlung mit 100 EUR sehr niedrig an, ermöglicht zugleich aber allen Kunden ohne weitere Bedingungen den Handel mit allen gängigen Optionsarten auf einen umfangreichen Basiswertekatalog mit mehr als 200 Basiswerten. Weitere positive Aspekte im BDSwiss Test sind die EU-Regulierung und die ausgereifte, webbasierte Handelsplattform SpotOption 2.0.

Fakten zu BDSwiss auf einen Blick

  • ✓ Sitz und Regulierung/Einlagensicherung in der EU
  • ✓ Nur 100 EUR/USD Mindesteinzahlung
  • ✓ Unkomplizierte Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • ✓ >200 Basiswerte und alle gängigen Handelsarten
  • ✓ Webbasierte Handelsplattform und mobiler Handel

BDSwiss zum Broker

Auch als Video-Review: der BDSwiss-Test! (© binaereoptionen.com)

Branchenprimus mit Qualitätsanspruch

Lizenz_SicherheitBDSwiss ist bereits seit 2012 am Markt aktiv und betrachtet sich seitdem als eines der Zugpferde der aufstrebenden Branche. Der Broker zählte zu den ersten, die von sich aus eine amtliche Regulierung durch Finanzaufsichtsbehörden im Geltungsbereich der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID anstrebten. Das Unternehmen setzt auf hohe technische Standards im Handel sowie bei allen Kontotransaktionen und versucht damit, seinen Qualitätsanspruch zu unterstreichen. Sichtbar wird dieser auch an Details wie z. B. einem in einwandfreies Deutsch übersetzten Internetauftritt – diverse Konkurrenten haben in diesem Bereich Nachholbedarf.

Über 200 Underlyings: Der Basiswertekatalog im Detail

Zu den wichtigsten Kriterien in jedem Binäre Optionen Broker Test gehört der Basiswertekatalog. Der Grund liegt auf der Hand: Anders als bei konventionellen Optionen (und z. B. Aktien) stehen Gewinn bzw. Verlust eines Optionskontrakts von Beginn an fest. Der Ertrag einer Handelsstrategie steht und fällt deshalb ausschließlich mit der Trade Ratio („Trefferquote“), während die Payoff Ratio (das Verhältnis von monetärem Gewinn bei profitablen Trades zu monetärem Verlust bei defizitären Trades) allein durch die Konditionen des Brokers festgelegt ist.

Je mehr Basiswerte, desto höher der mögliche Gewinn einer Strategie

geldboerseDie Trefferquote wird entscheidend durch die Qualität der visuell oder algorithmisch erkannten Handelssignale und deren Filterung beeinflusst. Hohe Qualität lässt sich auf Dauer nur realisieren, wenn eine große Anzahl unterschiedlicher Märkte und Assetklassen gescannt wird. Dass BDSwiss im Test gut abschneidet, liegt deshalb nicht zuletzt an dem in Breite und Tiefe überzeugenden Handelsangebot. Handelbar sind Binäre Optionen auf Indizes, Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare. Insgesamt umfasst der Basiswertekatalog über 200 Werte – auch wenn nicht auf alle durchgängig Kontrakte aufgelegt werden, ist das deutlich mehr als bei den meisten Konkurrenten.

Weil das Produktangebot für den Handel von zentraler Bedeutung ist, sei es im Folgenden detaillierter vorgestellt:

  • Währungen
    Beim Handel mit Währungen können Trader, die mit BDSwiss Erfahrungen machen möchten, auf über 40 Devisenpaare zurückgegriffen werden. Es sind alle gängigen Kombinationen der großen Majors verfügbar. Aber auch einige Kreuzpaarungen – also Kombinationen aus einem Major und einer weniger bekannten Währung – stehen für den Handel bereit. Nur auf wahre Exoten müssen Trader verzichten, wobei diese Devisen ohnehin kaum nachgefragt werden.
  • Rohstoffe
    Die Kategorie Rohstoffe besteht aus zwei verschiedenen Bereichen. Zum einen finden sich klassische Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin im Produktangebot wieder. Zum anderen bietet der Broker auch einige echte Alternativen hierzu an. Dazu zählt natürlich in erster Linie Öl, das neben Gold der beliebteste Basiswert ist. Exotischer wird es bei BDSwiss deshalb, weil mit Agrarprodukten getradet werden kann. Kaffee und Weizen bieten etwa komplett neue Handelsmöglichkeiten, die bei anderen Brokern verborgen geblieben wären.
  • Indizes
    Egal, ob Industrienation oder Emerging Market – BDSwiss hat den passenden Index im Angebot. In erster Linie fragen Trader natürlich DAX, Dow Jones und Nikkei nach. Ebenso attraktive Handelschancen bieten aber asiatische und südamerikanische Märkte, die jedoch bei vielen Brokern nicht angeboten werden. BDSwiss schafft Abhilfe und bietet insgesamt über 25 Indizes an, die sich auf die ganze Welt verteilen.
  • Aktien
    Etwas weniger umfangreich ist das Produktangebot in der Assetklasse Aktien. BDSwiss fokussiert sich vor allem auf den US-Markt und weltweit agierende Konzerne. Dadurch werden vor allem DAX-Trader etwas enttäuscht sein, auch wenn sich mit SAP und der Deutschen Bank zwei namhafte Unternehmen handeln lassen.

Fazit: Das Produktangebot bei BDSwiss ist so umfangreich wie bei kaum einem Konkurrenten. Tradern bietet sich so ein Höchstmaß an Flexibilität beim Handel, das sich auch in einer höheren Rendite niederschlagen kann. Vor allem bei den Indizes und den Rohstoffen ist BDSwiss der Konkurrenz um Längen voraus. Abstriche müssen nur beim CFD-Trading auf Aktien gemacht werden, weil sich hier vor allem der US-Markt wiederfindet.

Binary und mehr: Die handelbaren Handelsarten

Das Spektrum handelbarer Optionen umfasst neben einfachen Binären Optionen auch OneTouch Optionen, Pair- und Ladder-Optionen. Einfache Binäre Optionen werden am Geld eröffnet. Bei einem Call gewinnt der Inhaber, wenn der Basiswert am Ende der Laufzeit höher notiert als bei Eröffnung der Position. Der Broker bietet Optionen dieses Typs mit Laufzeiten von 30 Sekunden bis hin zu mehr als zehn Monaten an.

OneTouch Optionen werden ausgezahlt, wenn der Basiswert zu irgendeinem Zeitpunkt während der Laufzeit ein festgelegtes Kursniveau erreicht. In diesem Fall erfolgt die sofortige Abrechnung. Andernfalls wird der Restwert gezahlt. Für die Rendite von OneTouch-Optionen gilt jeweils ceteris paribus: Je weiter die Kursmarke vom Marktwert entfernt liegt, desto höher ist die Rendite; je länger die Laufzeit, desto niedriger und je niedriger die Marktvolatilität, desto höher ist der Ertrag bei einer Abrechnung im Geld.

Fazit: Die unterschiedlichen Handelsarten bieten Tradern viel Spielraum. Das gilt sowohl in zeitlicher Hinsicht als auch bezogen auf komplett neue Handelsmöglichkeiten.BDSwiss zum Broker

BDSwiss Erfahrungen: Forex über CFDs handeln

Eine weitere Handelsart im Portfolio ist das brandneue FX/CFD. Hier haben Trader die Möglichkeit, bei BDSwiss Forex über CFDs zu traden. Vor allem sind natürlich Währungspaare handelbar, aber es sind auch ein paar Rohstoffe, sowie Aktien handelbar. Das Besondere am neuen BDSwiss FX/CFD Modus sind die sogenannten Hebeleffekte. Wer bereits mit Forex Erfahrungen hat, kennt diesen Mechanismus. Einfach gesagt kann man mit einer kleinen Summe größere Geldmengen bewegen. Mit dem größtmöglichen Hebel von 1:400 sind somit über BDSwiss FX/CFD Gewinne von bis zu 500% möglich.

Leider steigt auch das Risiko beim Handel mit Hebeln, deshalb gibt es zwei Funktionen, die nicht unerwähnt bleiben dürfen. Die erste: “Take Profit” bedeutet, für jeden Trade wird eine Obergrenze an potentiellem Gewinn festgelegt, bei BDSwiss FX/CFD zwischen 100 % und 500 %. Die zweite Funktion: “Stop-Loss” ist sozusagen der Rettungsring, der einen Trade schließt, sollte dem Händler ein Verlust drohen, der seinen Grundeinsatz übersteigt.

Neben der Möglichkeit, Binäre Optionen zu traden, bietet BDSwiss neuerdings auch Forex über CFDs zum Handel an. Dabei kann wahlweise über die brokereigene Plattform oder über den bewährten Metatrader4 gehandelt werden. Der Broker legt einen maximalen Hebel von 1:400 zugrunde, sodass nicht nur Tradingneulinge, sondern auch erfahrene Trader, die mit BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, auf ihre Kosten kommen dürften. Neben dem maximalen Hebel und der geringen Mindesthandelsgröße von einem Mini Lot dürfte vor allem auch der sehr gut sortierte Basiswertekatalog für sich sprechen, der mehr als 100 Underlyings für den Handel mit CFD umfasst, sowie 47 Forexpaare, welche mit einem engen Spread ab 1,2 Pips gehandelt werden können.

Fazit: Als einer der wenigen Broker bietet BDSwiss sowohl binäre Optionen als auch den Forex-Handel über CFDs an. Weil beide Derivate aber von vielen Tradern nachgefragt werden, ergeben sich große Vorteile. Schließlich muss nur noch ein Konto geführt werden, um den kompletten Handel abzuwickeln.

Pair- und Leiter-Optionen

Pair-Optionen ermöglichen das Wechselkursprinzip auch für andere Basiswerte: Mit den Kontrakten legen Trader fest, welcher von zwei Werten (z. B. Aktie und Index) besser (Call) bzw. schlechter (Put) als der andere performen wird. Relevant ist ausschließlich die relative Performance der beiden involvierten Werte. Ladder-Optionen sind – sehr vereinfacht ausgedrückt – Binäre Optionen mit integriertem Trailing Stop. Zusätzlich zum Basispreis besitzt die Option mehrere Stufen. Überschreitet (Call) der Markt eine dieser Stufen, wird die Option mindestens zu diesem Kurs abgerechnet – auch wenn der Markt zum Ende der Laufzeit niedriger notiert. 

Fazit: BDSwiss offeriert auch Pair- und Ladder-Optionen. Hierbei handelt es sich um noch relativ neue Arten der binären Optionen.

Auszug der BDSwiss Homepage: Screenshot von der Handelsplattform

Auszug der BDSwiss Homepage: Screenshot von der Handelsplattform

Renditen bis 500 Prozent: Die BDSwiss Konditionen

Die Renditen der Optionskontrakte richten sich wie üblich nach der jeweiligen Kontraktart und den einzelnen Ausstattungsmerkmalen jeder Option. Einfache Binäre Optionen werden mit Renditen von bis zu 81 Prozent zurückbezahlt. In Kombination mit dem für alle Optionen geltenden Restwert von 10 Prozent bei Verfall außerhalb des Geldes ergibt sich eine ausgesprochen konkurrenzfähige Payoff Ratio. Die Renditen anderer Handelsarten reichen bis hin zu 500 Prozent.

Die Optionsprämien werden durch einen externen Market Maker festgelegt, die Abrechnung erfolgt zu den Kursen der jeweiligen Referenzbörse, sodass BDSwiss Betrug – in welcher Form auch immer – ausgeschlossen ist. Der Mindesteinsatz je Kontrakt reicht von 5 EUR/USD bis hin zu 25 EUR/USD und bewegt sich damit auf einem marktüblichen Niveau – auch wenn vor allem Einsteiger, die zum ersten Mal mit einem Binäre Optionen Broker wie BDSwiss Erfahrungen machen, häufig noch geringere Mindesteinsätze befürworten.

Eine Besonderheit des zypriotischen Unternehmens: Bis zu fünf Werktage lang steht Tradern, die über kein Kontoguthaben mehr verfügen, über das Sub-Zero-Konto ein Eigenkapital-Limit von 25 Prozent bzw. maximal 500 Euro als zusätzliches Guthaben zur Verfügung.

Fazit: Trader können bei BDSwiss schon ab einem Einsatz von 5 Euro mit dem Handel beginnen. Das kommt vor allem Anfängern zugute, die zu Beginn der Handelstätigkeit nur wenig Geld einsetzen möchten.

SpotOption 2.0: Die Handelsplattform und ihre Funktionen

Die Handelsplattform ist vollständig webbasiert. Zusätzlich steht eine auf mobile Endgeräte optimierte Version zur Verfügung. Die Handelsoberfläche ist übersichtlich und stellt sich durchweg seriös ohne blinkende Banner etc. dar. Nach dem Login lassen sich Kontrakte mit lediglich zwei Klicks eröffnen. Das Auswahlmenü gestattet eine komfortable Suche nach Optionsart, Basiswert, Laufzeit etc. Einfache Binäroptionen sind in unterschiedliche Laufzeithorizonte untergliedert. In die Handelsoberfläche wurden zu jedem Basiswert ein rudimentärer Live-Chart und eine Put/Call-Ratio (Traders Choice) implementiert.

Fazit: BDSwiss setzt auf eine einfache und leicht zu bedienende Handelsplattform.

Rechtliches und Regulierung: Ist BDSwiss Betrug oder seriös?

lupeIst BDSwiss Betrug oder seriös? Ein Blick auf das regulatorische Umfeld und den Hintergrund des Unternehmens schließt Betrug ebenso aus wie die technische Abwicklung der Kontrakte und die Abrechnung zu externen Kursen. Der Broker gehört zur Keplero Holdings Limited mit Sitz im zypriotischen Nikosia. Das Unternehmen fällt unter die Zuständigkeit der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Da Zypern Mitglied der EU ist, gelten für die nationalen Regulierungsstandards die Rahmenbedingungen der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID.

Das Land ist in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Broker-Standort emporgewachsen, so dass alle Behörden auch mit auf Binäre Optionen spezialisierten Brokern wie BDSwiss Erfahrungen in der Regulierungspraxis vorweisen können. Der Broker ist Mitglied des Anlegerentschädigungsfonds ICF, der im Insolvenzfall pro Kunde 90 Prozent der berechtigten Ansprüche bis maximal 20.000 Euro garantiert. Die Kundengelder werden seriös und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert.

Fazit: BDSwiss zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Seriosität aus. Der Broker hat seinen Firmensitz auf Zypern und damit innerhalb der EU. Hierdurch muss sich BDSwiss an alle Gesetze halten, die beispielsweise auch für deutsche Finanzdienstleister gelten.

BDSwiss zum Broker

Postanschrift in Frankfurt: Echtes Interesse am deutschen Markt

Neben dem Hauptsitz in Nikosia betreibt BDSwiss zwar keine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main, aber hat hier zumindest eine Postanschrift und einen deutschen Kundensupport. Die Niederlassungspolitik und Gerichtbarkeit eines Brokers verrät viel über das tatsächliche Interesse an einzelnen Märkten. Es spricht für den Broker, in der hessischen Finanzmetropole eine Adresse zu unterhalten und dadurch näher am deutschen Endkunden zu sein. Viele Konkurrenten beschränken ihre Bemühungen um das deutsche Privatkundengeschäft leider allzu oft auf eine mittelmäßig ins Deutsche übersetzte Website.

Fazit: Kaum ein Broker kümmert sich so sehr um deutsche Kunden wie BDSwiss. Das Unternehmen stellt sämtliche Informationen, die Website selbst sowie das Schulungsmaterial in deutscher Sprache zur Verfügung und hat eine deutsche Adresse, an die sich Kunden zumindest auf dem Postweg wenden können.

Kontoeröffnung: In wenigen Minuten zum Händler werden

Fotolia_48189158_XS-300x210Die BDSwiss Kontoeröffnung ist unkompliziert und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Die vollständige Legitimation – aus gesetzlichen Gründen zwingend erforderlich – kann bis zur ersten BDSwiss Auszahlung verschoben werden. Dadurch ist es möglich, das Handelskonto ohne Zeitverzögerung freizuschalten. Mit einer geeigneten Einzahlungsmethode kann die erste Einzahlung umgehend gutgeschrieben werden, sodass in der Regel weniger als fünf Minuten benötigt werden, um den ersten Trade zu platzieren und BDSwiss Erfahrungen zu sammeln. Einzahlungen sind mittels Kredit- und Debitkarte (kein Amex), paysafecard, giropay, Skrill, UKASH, postepay, Western Union und einigen weiteren Diensten möglich. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 EUR bzw. USD (diese beiden Kontowährungen sind möglich). Auszahlungen müssen ebenfalls mindestens 100 EUR/USD betragen.

Fazit: Praktisch jeder Anleger kann ein Konto bei BDSwiss eröffnen. Schon wer nur 100 Euro einzahlt, kann alle vorgestellten Vorteile des Unternehmens nutzen.

Deutschsprachiger Kundenservice

customer_serviceIn der Regel funktioniert die Kontoeröffnung und auch die Kontoschließung reibungslos; die administrativen Systeme sind ebenso technisch ausgereift und seit Jahren im Einsatz wie die Handelsplattform selbst. Der Kundenservice unterstützt bei technischen Problemen notfalls per Telefon, Mail oder Live-Chat. Erfreulich: Die Kundenbetreuung ist auf allen Kanälen fast durchgängig in deutscher Sprache erreichbar. Viele Fragen können darüber hinaus rund um die Uhr durch die Instant-Answers-Funktion beantwortet werden. Die Kundenbetreuung unterstützt nicht nur technisch, sondern bei Bedarf auch fachlich und erläutert z. B. die Funktionsweise einzelner Optionstypen.

Fazit: Nicht nur die angesprochene Postanschrift in Frankfurt zeugt von der Orientierung am deutschen Markt. Auch der Support kann komplett in deutscher Sprache kontaktiert werden, was in der Branche keineswegs zum Standard gehört.

Kein Bonus für die erste Einzahlung

Bei dem Broker erhalten Trader keinen Bonus, doch dies spricht keinesfalls gegen den Anbieter, sind derartige Angebote doch meist an Bedingungen geknüpft, die nur schwer umsetzbar sind. Wer dennoch nicht auf einen Bonus verzichten möchte, kann sich das Angebot des Brokers Binary.com ansehen.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene: Das Lernzentrum

Der Broker bietet Einsteigern und Fortgeschrittenen mit dem „Lernzentrum“ umfangreiche Weiterbildungsoptionen. Die animierten Lektionen behandeln ein breites Themenspektrum rund um Börse, Handel und Digitaloptionen. Im Kursangebot finden sich auch Inhalte zu technischer und fundamentaler Analyse, Börsenpsychologie, Money Management und Strategie. Auch das Bildungsangebot ist durchgängig in deutscher Sprache nutzbar.

Zusätzlich hat BDSwiss mittlerweile ein Demokonto für den Forexhandel über CFDssowie Webinare integriert. Diese finden jeden Tag um 19:00 Uhr deutscher Zeit statt und decken einen äußerst breiten Themenkreis ab. Dadurch profitieren sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene von den Lerneinheiten. Die Topics lauten etwa:

  • Die Psychologie beim Trading
  • Was ist Scalping?
  • Wie kann eine technische Analyse durchgeführt werden?
  • Aktueller Marktausblick

Fazit: BDSwiss ist sehr daran interessiert, seine Trader weiterzubilden. Das wird durch umfangreiche Schulungsangebote gewährleistet, in deren Mittelpunkt kostenlose Webinare stehen. Durch diese können Trader schnell Lerneffekte erzielen und dauerhaft erfolgreicher traden.

BDSwiss Lernen

Das Lernzentrum von BDSwiss

Fazit: Wer sollte mit BDSwiss Erfahrungen machen?

FazitIst BDSwiss Betrug oder seriös? Das Fazit ist aufgrund der Rahmenbedingungen eindeutig: Der Broker gehört zu den besten Adressen für Binäre Optionen im gesamten deutschsprachigen Raum und eignet sich für Einsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene. Die Zyprioten überzeugen bei Regulierung, Handelsplattform, Abwicklungssicherheit und Kundenservice. Der Basiswertekatalog ist ebenso wie die Konditionen im Handel durchweg konkurrenzfähig: Das Verhältnis von Rendite und Restwert bei einfachen Binäroptionen lässt viele Wettbewerber hinter sich. Die Postanschrift in Frankfurt zeigt das aufrichtige Interesse am deutschen Markt. Das Ausbildungsprogramm ist anspruchsvoll, wenn auch in Teilen noch ausbaufähig. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss jedoch einen seriösen Broker an der Seite, sollte sich vor Handelsbeginn jedoch in den AGB über die geltenden Bedingungen informieren.

Finanzwetten mit BDSwiss

Binäre Optionen Risikohinweise
Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
BDSwiss
Bewertung: