Options Broker 2017: So handeln Sie binäre Optionen online

Options Broker

Options Broker und ihre Anlageprodukte erfreuen sich bei Anfängern und Profis seit Jahren immer größerer Beliebtheit und dies hat gute Gründe. Einer davon ist die Tatsache, dass binäre Optionen sehr leicht zu verstehen sind und der Trader selbst mit kleinem Budget am Handel teilnehmen kann. Nachfolgend wollen wir Sie in die Welt dieser interessanten Anlageinstrumente entführen und Ihnen zeigen, wie Sie besonders effektiv binäre Optionen online handeln können. Finden Sie heraus, wie diese Finanzprodukte funktionieren, wie Binary Options Broker ihr Geld verdienen und erfahren Sie, was wir bei binaere-optionen.de neben Vergleichen und News noch zu bieten haben.

Quick Facts:

  • Bei binären Optionen handelt es sich um derivate Finanzinstrumente
  • Die beliebtesten Basiswerte stellen Aktien, Devisen und Rohstoffe dar
  • Der Verlust ist immer auf den Einsatz begrenzt
  • Binäre Optionen lassen sich auf steigende und auch auf fallende Kurse handeln
  • Transparente, unkomplizierte Finanzinstrumente, die sich auch für unerfahrene Anleger eignen
  • Binäre Optionen haben einen spekulativen Charakter und sind daher nicht für jeden Anleger geeignet
  • Laufzeiten ab 30 Sekunden
  • Renditen bis zu 85 Prozent möglich

zum Anbieter BDSwiss

1. Was sind binäre Optionen?

TradingBei binären Optionen handelt es sich um vergleichsweise junge Finanzinstrumente und genaugenommen sind es Derivate. Als solche werden Handelsprodukte bezeichnet, deren Kursentwicklung sich nach der Entwicklung eines Basiswerts richtet, der dem Derivat zugrunde liegt. Bei den Basiswerten kann es beispielsweise um Aktien, Devisen oder auch um Rohstoffe handeln und je nach Options Broker gibt es eine andere Auswahl an Underlyings.

Viele Trading-Einsteiger stellen sich die Frage, worin der Unterschied zwischen den „klassischen“ Optionen und den binären Optionen besteht. Dabei ist es nicht schwer, diese Handelsinstrumente auseinanderzuhalten, denn es existieren sogar mehrere Unterschiede:

  • Renditen: Bei den binären Optionen ist die Sache ganz einfach: Entweder die Option ist im Geld oder sie ist es nicht. Der mögliche Gewinn steht bereits im Vorfeld fest und auch der Verlust ist auf den eigenen Einsatz beschränkt. Bei den Optionen sieht es ein wenig komplizierter aus. Wie hoch die Gewinne oder Verluste sind, hängt von dem Kursunterschied des Basiswerts zwischen Beginn und Ende der Laufzeit ab und der Gewinn ist variabel.
  • Anrecht auf den Basiswert: Wer mit Optionen handelt, bekommt das tatsächliche Recht, das Handelsgut zu erwerben und bei den binären Optionen besteht dieses Recht nicht.
  • Laufzeit: Während bei den klassischen Optionen Laufzeiten von mehreren Monaten die Regel sind, geht es bei binären Optionen meist um einige Minuten oder gar um Sekunden.
  • Handelsplatz: Optionen werden an Terminbörsen gehandelt und der Binäroptionen Handel erfolgt in der Regel „Over The Counter“ und das bedeutet außerbörslich. Dabei werden die Transaktionen direkt zwischen Broker und Trader ausgeführt und der Options Broker stellt auch eigene Kurse. Gute Binär Optionen Broker wie BDSwiss oder IQ Option sind dabei in erster Linie auf die Kundenzufriedenheit und nicht auf den eigenen Profit bedacht. Im Bereich der klassischen Optionen können wir den Broker LYNX empfehlen.

Zu den Merkmalen der binären Optionen gehört weiterhin die Tatsache, dass beim Handel auch geringe Einsätze möglich sind und somit kann sich der Anfänger langsam vorantasten und das Verlustrisiko stets selbst in der Hand behalten. Diese Finanzinstrumente können sowohl auf fallende als auch steigende Kurse gehandelt werden und die maximale Transparenz ist ebenfalls zu jeder Zeit gewährleistet. Wie bereits kurz erwähnt, sind binäre Optionen vor allem für diejenigen geeignet, die einen besonders kurzfristigen Anlagehorizont haben. Laufzeiten beginnen bereits bei 30 Sekunden und somit handelt es sich hier um sehr spekulative Anlageinstrumente.

Binäre Optionen zeichnen sich durch eine unkomplizierte Struktur, Transparenz, Risikobegrenzung und niedrige Einsätze aus. Hierbei gilt in vielen Fällen ein sehr kurzer Anlagehorizont und es sind Laufzeiten ab 30 Sekunden möglich. Diese Finanzinstrumente sind gut für Einsteiger geeignet, allerdings darf der spekulative Aspekt nicht unterschätzt werden.

2. Binäre Optionen online handeln: So geht es

Dass der Handel mit binären Optionen in der Regel außerbörslich verläuft, wissen wir inzwischen, aber was bedeutet das genau? Das Trading mit Binäroptionen, die auch als digitale Optionen bekannt sind, läuft nicht über eine zentrale Börse sondern über Broker ab, die sich entweder auf diese Instrumente spezialisiert haben oder sie als einen Teil einer großen Produktpalette anbieten. Für binäre Optionen stellt der Broker eine spezielle Handelsplattform zur Verfügung und in vielen Fällen sind sich diese Anwendungen sehr ähnlich.

Handelsplattform bei BDSwiss

So kann eine Handelsplattform für binäre Optionen aussehen

zum Anbieter BDSwiss

strategieBevor man mit den Handel beginnt, geht es zunächst darum, einen Online Broker auszuwählen und eine Kontoeröffnung durchzuführen. Dies ist meist schnell abgeschlossen und in einigen Fällen steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, mit dem der Kunde alle Funktionen der Handelsplattform und Gesetzmäßigkeiten des Tradings risikofrei kennenlernen kann. Ist man soweit, in den Echtgeldhandel einzusteigen, entscheidet man sich für eine der angebotenen Optionen und bestimmt somit die Laufzeit und den Basiswert. Dann noch die Einsatzhöhe festlegen und per Mausklick eine Call- oder Put-Option auswählen.

Der Clou dabei ist der folgende: Bei binären Optionen geht es darum zu entscheiden, ob der Kurs des Basiswertes zum Ende der Laufzeit höher oder niedriger als zu Beginn der Laufzeit sein wird. Hat sich der Kurs in die gewünschte Richtung entwickelt, bekommt man seinen Gewinn und andernfalls ist der gesamte Einsatz weg. Es gibt unterschiedliche Varianten der binären Optionen und diese unterscheiden sich in Gewinnpotenzial, Komplexität sowie Laufzeiten. So sind beispielsweise: Touch-/No-Touch Optionen zu finden, ebenso wie Range-. Ladder- oder Turbo-Optionen und jeder Trader hat eigene Favoriten.

Beim Handel mit binären Optionen geht es darum, die Kursentwicklung des Basiswertes vorherzusagen. Liegt der Trader mit seiner Annahme richtig, wird der im Vorfeld festgelegte Gewinn ausgezahlt und ansonsten verfällt der getätigte Einsatz. Es gibt mehrere Varianten der binären Optionen und den Unterschied machen dabei die Anforderungen, die Komplexität, die möglichen Renditen und die Laufzeiten aus.

3. Einen guten Broker für binäre Optionen finden: So gelingt es Ihnen

Wer sich für binäre Optionen interessiert, sollte bei der Suche nach einem neuen Broker nicht das erstbeste Angebot wählen sondern zunächst einen Broker Vergleich angehen. Doch wie gelingt es, ein gutes Angebot zu finden und wie kann man sich vor Betrug schützen?

  • Produktpalette: Einen guten Broker für binäre Optionen erkennt man unter anderem an einer vielseitigen und großen Auswahl an Basiswerten und Varianten der Optionen.
  • Einsätze: Ein guter Anbieter stellt nicht nur eine vielseitige Produktauswahl zur Verfügung, er ermöglicht es auch, sowohl kleine als auch große Summen zu platzieren. Bei einigen Brokern sind sogar Einsätze ab einem Euro möglich und im besten Fall kann der Trader die Höhe der Einsätze selbst bestimmen.
  • Handelsanwendung: Eine Trading-Plattform für binäre Optionen ist in den meisten Fällen schlicht und mit keinen aufwendigen Analyse-Tools ausgestattet. Trotzdem gibt es auch hier Qualitätsunterschiede im Design, Handhabung, Funktionalität und Leistungsumfang.
  • Demokonto: In vielen Fällen können sich Neukunden vor dem Einstieg in den Echtgeldhandel an einer Demoversion der Handelsplattform ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln. Dabei bietet ein gutes Demokonto realistische Handelsbedingungen samt Echtzeitkursen und die Trading-Anwendung steht auch in der Testversion in vollem Umfang zur Verfügung.
  • Lizenzierung und Aufsicht: Die Regelungen rund um die Lizenz und die Aufsicht eines Brokers stellen Merkmale für dessen Seriosität dar und sollten bei jedem Broker überprüft werden.
  • Gewinnpotenzial: Hier geht es um die Höhe der Renditen, die ein Broker anbietet und dabei sind Spannen zwischen 60 und 85 Prozent vorhanden. Natürlich hängt es von der Variante der Option ab sowie von dem basiswert, doch es ist möglich, die durchschnittlichen Renditen zu vergleichen.
Auch auf das Gewinnpotenzial kommt es an

Die Höhe der potenziellen Gewinne ist bei jedem Broker anders

All diese Punkte helfen dabei, eine Einschätzung der Broker vorzunehmen und Schritt für Schritt einen von ihnen auszuwählen, mit dem man auch noch eine lange Zeit zufrieden sein kann. Um Ihnen einen ersten Überblick über die Konditionen der Broker in unserem Test zu ermöglichen, haben wir die wichtigsten Merkmale in einer Tabelle zusammengefasst:

zum Anbieter BDSwiss

EinzahlungZahlungsmethodenMindesteinsätzeDemokonto
BDSwissAb 200 EuroUkash, Paysafecard, Banküberweisung, SofortÜberweisung, KreditkarteAb 25 EuroKein Demokonto verfügbar
IQ OptionAb 10 EuroSkrill, Neteller, WireTransfer, Kreditkarte, WebMoneyAb 1 EuroDemokonto ohne Einzahlung, 1.000€ Startguthaben, unbegrenzt nutzbar, eingeschränkte Handelsmöglichkeiten
ETX CapitalAb 100 EuroBanküberweisung, SofortÜberweisung, Skrill, Neteller, GiroPay, KreditkarteAb 15 EuroKostenloses Demokonto ohne Einzahlung.
iForexKeine MindesteinzahlungKreditkarte, GiroPay, Skrill, Neteller, SofortÜberweisung, WireTransferAb 10 EuroKein Demokonto für binäre Optionen
OptionwebAb 200 EuroPaysafecard, Neosurf, Skrill, NetellerAb 5 EuroKostenloses Demokonto, Je nach Kontoart: 1 Woche bis unbegrenzt nutzbar
Option888Ab 250€ kostenlos, bei niedrigeren Beträgen: 25 €Kreditkarte, Wire TransferAb 10 EuroKein Demokonto verfügbar
Interactive OptionAb 250 EuroKreditkarte, Banküberweisung, SkrillAb 25 EuroKein Demokonto verfügbar
OptionRallyAb 250 EuroKreditkarte, SofortÜberweisungAb 25 EuroKein Demokonto verfügbar
OpteckAb 100 EuroKreditkarte, Banküberweisung, Neteller, Skrill, CashUAb 25 EuroDemokonto ohne Anmeldung und mit unbegrenzter Nutzung
Stock.comAb 100 EuroKreditkarte, Überweisung, Skrill, NetellerAb 10 EuroKein Demokonto verfügbar
OptionTradeAb 200 EuroKarte, Überweisung, Skrill, Neteller, WebmoneyAb 25 EuroKostenloses Demokonto ohne Einzahlung und ohne Zeitbegrenzung, Startguthaben von 1.000 Euro
IG Binäre OptionenKeine Mindesteinzahlung vorgegebenKreditkarte und BanküberweisungAb 25 EuroKein Demokonto für binäre Optionen
Quick OptionAb 250 EuroÜberweisung, Kreditkarte, eWalletsAb 25 EuroKein Demokonto
DukascopyDukascopy Schweiz: Ab 5.000€, Dukascopy Europe: Ab 100€Kreditkarte, BanküberweisungAb 1 EuroDemokonto ohne Einzahlung, Startguthaben zwischen 5.000 Euro und 50.000 Euro, 14 Tage verfügbar
XTB Binäre OptionenKeine Mindesteinzahlung erforderlichÜberweisung, Kreditkarte, PayPalAb 10 EuroKostenloses Demokonto ohne Einzahlung, 30 Tage lang verfügbar
AAAFxAb 100 EuroKreditkarte, Banküberweisung, SofortÜberweisung, Skrill, Neteller, EPSAb 25€, 60/120/180 und 300 Sekunden Optionen ab 5€Kostenloses Demokonto ohne Einzahlung, unbegrenzt nutzbar, wenn man mindestens alle 15 Tage aktiv ist
Wer vorhat, einen Broker für binäre Optionen zu finden, sollte bei der Suche bestimmte Kriterien beachten, die für ein gutes Angebot stehen. Dazu gehört die Auswahl der Handelsinstrumente, die Höhe der erforderlichen Einsätze, die Gewinnspannen, die Funktionalität der Handelsanwendung und Lizenzen sowie Aufsichtsbehörde des Unternehmens.

zum Anbieter BDSwiss

4. Verbraucher Checkliste: Fragen rund um Binary Options Broker

Wie verdienen binäre Optionen Broker ihr Geld?

Immer wieder stellen sich Trader die Frage, ob ein Broker sich auf Kosten der eigenen Kunden bereichert und aus diesem Grund dafür sorgt, dass die Kunden selten bei binären Optionen verdienen. Wer sich allerdings genauer mit den Regelungen auseinander setzt, wird verstehen, dass es für einen Broker keinen Sinn macht, die Kunden absichtlich verlieren zu lassen, denn der Broker verdient vor allem durch möglichst viele Tradesund die damit verbundenen hohen Umsätze.

Bei jedem Broker werden eigene Gebühren fällig

Binäre Optionen Broker verdienen umso mehr, je mehr Trades platziert werden

Wer beim Handel gewinnt, bekommt einen Gewinn, der sich nach den Regelungen der Broker und nach dem Basiswert richtet. Hat man verloren, ist der gesamte Einsatz weg. Mit dem Geld, das man verliert, werden die Gewinne der erfolgreichen Trades finanziert und umgekehrt. Da man immer einen größeren Betrag verlieren kann als es zu gewinnen gibt, ist der Profit des Brokers die Differenz. Je mehr Trades platziert werden, desto mehr Gewinne bekommt der Broker, denn auf lange Sicht wird es genauso viele Gewinner wie Verlierer geben.

Wie werden Gewinne bei binären Optionen versteuert?

VorteileAuf alle Renditen, die aus Anlagen erzielt werden, fällt in Deutschland eine Abgeltungssteuer an und diese liegt für alle Kapitalerträge pauschal bei 25 Prozent des Gewinns zzgl. Solidaritätszuschlag. Pro Person gilt dabei ein jährlicher Freibetrag in Höhe von 801 Euro und bei Ehepaaren ist es dann das Doppelte, das der Trader in den Freibetrag einberechnen kann. Auch wird nicht jeder Gewinn versteuert sondern die Differenz zwischen den Renditen und den Verlusten.

Wie die Broker die Versteuerung handhaben, hängt davon ab, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet. Deutsche Broker ziehen die Steuer in der Regel direkt ab und bei ausländischen Anbietern ist der Trader selbst für die Versteuerung zuständig.

Gibt es spezielle Strategien für binäre Optionen?

Die Kursanalyse kann bei binären Optionen ebenso wie bei jedem anderen Handelsinstrument auf unterschiedliche Weisen erfolgen und der Trader kann nur durch Ausprobieren herausfinden, welche Handelsstrategie sich für ihn persönlich am besten eignet. Zu den bekanntesten Strategien für Einsteiger gehören:

  • Trendfolgestrategie: Diese ist gut für unerfahrene Trader geeignet und im Prinzip geht es darum, einen vorhandenen Trend (steigende oder fallende Kurse) zu erkennen und diesem zu folgen.
  • Volatilitätsstrategie: Diese Variante wird in erster Linie für Märkte oder Phasen mit sehr hohen Kursschwankungen eingesetzt und es geht darum zu erkennen, wann sich der Kurs drehen wird und von dieser Schwankung zu profitieren.

Es gibt noch weitere, komplexere Strategien, die dazu dienen, den Kurs des Basiswertes vorherzusagen und auch beim Trading mit binären Optionen gilt: Übung macht den Meister. Eine Strategie, die zu 100 Prozent erfolgreiche Trades garantiert, gibt es nicht, aber mit der Zeit kann man eine ganz individuelle Vorgehensweise entwickeln, die man sowohl den eigenen Vorlieben als auch den langfristigen Zielen anpassen kann.

Was kostet mich die Anmeldung bei einem Broker?

In der Regel ist sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung für die Trader kostenlos, aber in einigen Fällen können geringe Gebühren für eine lange Inaktivität anfallen. In einem solchen Fall wird der Trader rechtzeitig informiert und hat daraufhin die Möglichkeit, am Handel teilzunehmen oder das Konto zu schließen.

5. Tests, News und Strategien: Die Angebote auf binaere-optionen.de

wissenWir bei binaere-optionen.de haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Leser umfassend über diese interessanten Anlageinstrumente zu informieren. Dabei versorgen wir Sie mit Grundlagenwissen und erklären auf verständliche Weise, wie binäre Optionen funktionieren und wie der Einstieg in den Handel am besten gelingt. Weiterhin setzen wir uns mit den wichtigsten Handelsstrategien auseinander und erklären, wie diese in der Praxis angewandt werden können.

Einen zentralen Baustein unseres Online-Angebots stellen die umfangreichen objektiven Testberichte dar, in denen wir uns im Detail mit den Leistungen und Konditionen unterschiedlicher Broker auseinandersetzen und dem Leser auf diese Weise die Möglichkeit bieten, einen guten Broker zu finden. In unseren Vergleichstabellen kann man auf einen Blick erkennen, wer sich im Test gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte und im News-Sektor findet der Leser die neuesten Entwicklungen aus der Welt der binären Optionen.

6. Binäre Optionen: Nicht nur für Einsteiger geeignet

FazitBinäre Optionen sind erst seit dem Jahr 2008 für den privaten Anleger zugelassen und immer mehr Menschen finden Gefallen am Handel mit diesen Finanzinstrumenten. Die Vorteile liegen auf der Hand. Es ist nicht schwer, die Konstruktion der binären Optionen zu verstehen, man kann auch mit kleinem Budget am Handel teilnehmen und es ergeben sich im Laufe eines Handelstags viele Marktchancen. Doch um erfolgreich mit binären Optionen handeln zu können, benötigt man einen guten Options Broker und hier kommt unser Portal ins Spiel. Lesen Sie unsere Testberichte und finden Sie den individuell besten Broker, bei dem Sie sicher sein können, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. Informieren Sie sich über erfolgversprechende Strategien und erfahren Sie, wo Sie das beste Demokonto finden. Profitieren Sie von der Vielfalt, die Sie bei binaere-optionen.de finden und lernen Sie, erfolgreich mit binären Optionen zu handeln.

zum Anbieter BDSwiss

Bilderquellen:
– © grafikplusfoto – Fotolia.com #82094834
– © Kurt Kleemann – Fotolia.com #72423908

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Options Broker 2017: So handeln Sie binäre Optionen online
Bewertung: