QuickOption getestet: Unsere Erfahrung im Test

Bei QuickOption handelt es sich nicht um einen klassischen Online-Broker, der sein Handelsangebot online offeriert, sondern um eine Plattform, welches ausschließlich auf mobile Endgeräte ausgerichtet ist. das Unternehmen wurde im Jahre 2015 gegründet mit dem Ziel Tradern alle Funktionen und Möglichkeiten eines Online-Brokers für binäre Optionen zu bieten, verpackt in einer App. In unserem QuickOption Test möchten wir herausfinden, ob eine mobile Anwendung tatsächlich ausreicht, um das gesamte Angebot eines Brokers unterzubringen. Zudem geben wir die Antwort auf die Frage, ob QuickOption betrug oder seriös ist. Lesen Sie jetzt unsere ausführlichen Erfahrungen mit QuickOption.

Die besten Quickoption Binäre Optionen Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
Seit Dezember 2016 ist es sämtlichen CySEC-regulierten Brokern untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren.

1. Was zeichnet QuickOption im Test aus?

  • Regulierung durch die CySec
  • Handel komplett über mobile App
  • Über 70 Basiswerte aus 4 Asset-Klassen
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Mindesteinzahlung von 300 Euro
  •  Früher: Einzahlungsbonus bis zu 100 Prozent
  • Zahlreiche Schulungsvideos
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

2. Binäre Optionen handeln bei QuickOption: Unsere Erfahrung

Sitz und Regulierung: Ein QuickOption Betrug ist ziemlich ausgeschlossen

Auch wenn es sich bei QuickOption nicht um einen klassischen Online-Broker handelt, sondern um einen Anbieter der ausschließlich über eine mobile Anwendung arbeitet, muss eine gültige Lizenz und eine Regulierung vorhanden sein.

QuickOption wird streng reguliert

Regulierung durch die zypriotische Aufsichtsbehörde

Wie uns unsere QuickOption Erfahrung zeigt, wird das Unternehmen, wie sehr viele andere Broker für binäre Optionen auch, von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySec reguliert. Und wer sich ein wenig auskennt, der wird wissen, dass die CySec den MiFiD-Richtlinien unterliegt und sich somit die Frage nach einem QuickOption Betrug gar nicht stellt. Das Unternehmen selber hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Zypern.

  • Regulierung durch CySec
  • Hauptsitz in Zypern

Handelsangebot: Recht überschaubar

TradingBesonders umfassend ist das Angebot an Basiswerten bei QuickOption aktuell nicht. Das ist dem Broker aber zu verzeihen, wenn man bedenkt, dass der Anbieter erst 2015 am Markt ist. Etwas über 70 Basiswerte aus vier verschiedenen Asset-Klassen gehören zum Angebot von QuickOption. Bei den Asset-Klassen handelt es sich um die üblichen wie Aktien, Forex, Indizes und Rohstoffe.

Allerdings lässt sich erfahrungsgemäß sagen, dass der Broker mit seinem Angebot sicherlich nicht auf den unteren Rängen zu finden ist, da nicht wenige andere Anbieter für binäre Optionen deutlich weniger zur Auswahl haben.

Dennoch sehen wir in diesem Bereich auf jeden Fall Verbesserungsbedarf, da es sich bei QuickOption um einen reinen Broker für binäre Optionen handelt und dieser eigentlich viel mehr zu bieten haben sollte.

  • Über 70 Basiswerte verfügbar
  • Verfügbare Asset-Klassen: Indizes, Forex, Aktien, Rohstoffe
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Handelskonditionen: Handelsgebühren überzeugen nur bedingt

geldboerseFür eine gute QuickOption Bewertung in diesem Bereich spricht die Tatsache, dass sowohl die Eröffnung, als auch die Führung eines Trading-Kontos bei QuickOption komplett kostenlos ist. Allerdings muss bei der Ersteinzahlung auf einen Mindestbetrag geachtet werden. Dieser liegt bei 300 Euro – sofern man die Zahlung per Kreditkarte tätigt. Bei einer Banküberweisung muss der Trader sogar mindestens 1.000 Euro einzahlen um handeln zu können.

Was die handelskosten betrifft, so liegen diese ebenfalls nicht unbedingt im günstigen Bereich. Der Broker lässt sich jede Option nämlich mindestens 25 Euro kosten. Schaut man sich hingegen die Konkurrenz an, zeigt sich schnell, dass einige andere Broker deutlich bessere Konditionen zu bieten haben. Mindesttransaktionsgrößen von 10 Euro oder gar 5 Euro sind bei manchen Handelsanbietern Standard. Bei unserer QuickOption Erfahrung wird recht schnell deutlich, dass der Broker sich primär an sehr aktive und handelsstarke Trader richtet. Die möglichen Renditen scheinen sehr attraktiv und liegen bei etwa 92 Prozent.

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Mindesteinzahlung, je nach Zahlungsmethode, bei 300 Euro
  • Minimale Transaktionsgröße 25 Euro

Zahlungsmethoden: Nur zwei verfügbar

geldscheineIm Zuge unserer Erfahrungen mit QuickOption hat sich herausgestellt, dass es bei diesem Broker lediglich zwei Möglichkeiten gibt, Einzahlungen zu tätigen. Möchte man eine Einzahlung tätigen, wird einem zunächst die Zahlung per Kreditkarte vorgeschlagen. Akzeptiert werden Kreditkarten von Visa und MasterCard.

Einzahlungen über diese Methode sind kostenfrei. Der Mindesteinzahlungsbetrag liebt bei 300 Euro. Wer möchte, der kann sein Konto auch per Banküberweisung kapitalisieren. Die Bankdaten muss man per E-Mail anfordern, in der auch der Mindesteinzahlungsbetrag zu finden ist. Dieser liegt bei 1.000 Euro, was unserer Meinung wirklich sehr hoch ist. Trader, die nur wenig in den Handel mit binären Optionen investieren möchten oder können, werden von solch einer hohen Summe sicherlich abgeschreckt.

Auszahlungen können erst nach einer kompletten Verifizierung des Kontos vorgenommen werden.

  • Zahlungen per Kreditkarte und Banküberweisung möglich
  • Mindesteinzahlung bei Kreditkarte beträgt 300 Euro und bei Banküberweisung 1.000 Euro
  • Transaktionen sind kostenfrei möglich

Handelsarten: Vier Varianten verfügbar

strategieWelche Handelsarten für das Trading mit binären Optionen zur Verfügung stehen, hängt ganz vom jeweiligen Broker bzw. der Handelsplattform ab. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass bei QuickOption zumindest vier der wichtigsten verfügbar sind: OneTouch, Boundary, High/Low und Short Term.

OneTouch: Die wohl derzeit beliebteste und am häufigsten genutzte Variante beim Handel mit binären Optionen. Kaum ein Broker bietet den OneTouch Handel nicht an. Dabei muss der Trader sich darauf festlegen, dass ein bestimmter Kurs erreicht bzw. berührt wird. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass dieser Kurs am Ende der Laufzeit berührt werden muss. Es reicht vollkommen aus, wenn der Kurs irgendwann während der Laufzeit erreicht wird.

Boundary: Bei dieser Variante, die auch als Range-Option bekannt ist, muss sich der Trader nicht für einen bestimmten Kurs oder eine Kursentwicklung entscheiden, sondern legt einen bestimmten Korridor fest, in dem sich der Kurs des Basiswertes bewegen darf. Dabei gilt es festzulegen, ob der Kurs innerhalb dieses Korridors bleibt oder ihn durchbricht.

High/Low: Diese Variante wird auch Call/Put-Option genannt und ist wohl die am einfachsten verständliche Handelsart und ist nicht umsonst auch unter dem Namen „einfache binäre Optionen“ bekannt. Bei Call/Put-Optionen geht es darum sich zu entscheiden, ob der Kurs des Basiswertes zum Ende der Laufzeit über oder unter dem Ausgangskurs liegt.

Short Term: Neuerdings gibt es bei QuickOption auch diese Handelsart. Dazu gehören der 60-Sekunden-Handel, der 2-Minuten-Handel und der 5-Minuten-Handel. Vor allem die 60-Sekunden-Option ist sehr beliebt bei aggressiven Händlern, die kurzfristige Gewinne erzielen möchten.

  • Vier Handelsarten verfügbar
  • OneTouch, Boundary, High/Low und Short Term
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Kundensupport: Keine Service-Hotline verfügbar

BeratungDer Kundensupport des Brokers konnte uns bei unseren QuickOption Erfahrungen nur bedingt überzeugen. Zunächst hatten wir überhaupt Schwierigkeiten die Kontaktmöglichkeiten ausfindig zu machen. Den Live Chat findet man im FAQ-Bereich. Den wiederum findet man erst, nachdem man auf das Foto unseres persönlichen Assistenten getippt hat. Bei der Anmeldung wurde uns nämlich ein Assistent zur Seite gestellt, der sich angeblich auch im Live Chat um uns kümmert. Ob das tatsächlich auch der Wahrheit entspricht ist fraglich, da der Chat rund um die Uhr zu erreichen ist.

Eine spezielle Service-Hotline gibt es aktuell noch nicht und so muss man entweder mit dem Live Chat oder der E-Mail Vorlieb nehmen. Auch das Auffinden der E-Mail Adresse gestaltete sich bei unserem QuickOption Test als recht schwierig. Erst im FAQ-Bereich, unter der entsprechenden Frage, haben wir diese gefunden.

  • Kontaktaufnahme nur per Live Chat und E-Mail möglich
  • Support ist rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche erreichbar
  • Die Kontaktdaten lassen sich nur schwer finden

Handelsplattform: Hat alles was man braucht

handelsplattformDass QuickOption den Handel mit binären Optionen komplett über eine App anbietet, wissen wir nun bereits. Wie gut die Handelsplattform ausgestattet ist und welche Möglichkeiten es gibt, zeigt sich im Zuge unserer QuickOption Erfahrung. Bei der Trading-Anwendung handelt es sich um die „TECH Financials“, die erfahrenen Händlern durchaus ein Begriff sein könnte. Die Plattform wird von der gleichnamigen Firma „TechFinancials“ angeboten, die Online-Brokern verschiedene Handelsanwendungen zur Verfügung stellt.

Das Trading läuft über die Plattform TECH Financials

Handelsplattform überzeugt mit einfacher Bedienung

Die Plattform überzeugt mit benutzerfreundlicher Handhabung und übersichtlicher Handelsoberfläche. Optisch ist die Anwendung auf das Wesentliche reduziert.
Die Anwendung verfügt über alle nötigen Funktionen, die für den Handel von binären Optionen benötigt werden. So ist es beispielsweise möglich direkt aus dem Chart heraus zu handeln, ebenso wie der automatisierte Handel.

  • Handelsplattform „TECH Financials“
  • Übersichtlich und leicht zu handhaben
  • Viele Funktionen, wie automatisierter Handel und Trading aus dem Chart heraus
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

QuickOption App: Zum Großteil sehr benutzerfreundlich

Da das Angebot des Brokers QuickOption ausschließlich über eine mobile Anwendung angeboten wird, ist die Benutzerfreundlichkeit und die Funktionalität der App umso wichtiger für unsere QuickOption Bewertung.

Von den Erfolgen anderer Trader profitieren mit Social Trading

Social Trading bei QuickOption

Kontakt_servicePositiv fällt auf den ersten Blick das übersichtliche Menü auf. Dieses besteht aus den Menüpunkten wie „Trading“, „Expert Signals“, „Social Trading“ und „Financial News“. Der User weiß also eigentlich sofort über die Inhalte der App Bescheid. Allerdings zeigt sich im direkten QuickOption Test, dass sich die Suche nach bestimmten Themen als etwas schwierig gestaltet. So finden sich so gut wie gar keine Informationen bezüglich des Unternehmens, was sicherlich einige Trader daran zweifeln lässt, dass QuickOption seriös ist. Ebenfalls schwierig, und das haben wir bereits erwähnt, war das Finden der Kontaktmöglichkeiten.

Im Großen und Ganzen haben wir aber eine positive QuickOption Meinung bezüglich des Aufbaus der mobilen Anwendung. Man sieht, dass der Broker großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit und einfache Handhabung legt.

  • Übersichtliches Menü
  • Einfache Handhabung
  • Einige Inhalte nur schwer oder gar nicht zu finden
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Zusatzangebote: Sehr gutes Angebot an Bildungsvideos

Zahlreiche Schulungsvideos für jedes Wissensniveau

Überzeugend gutes Bildungsangebot

wissenSehr positiv überrascht und vollkommen überzeugt hat uns das wirklich vielfältige Angebot an Schulungsmaterial bei QuickOption. Der Bereich „Education“ ist in „Basic“, „Advanced“ und „Expert“ unterteilt. Bei dem Bildungsangebot handelt es sich um Videos aus verschiedenen Bereichen rund um den Handel mit binären Optionen. Somit findet sich für so ziemlich jeden Trader das passende Schulungsangebot. Sehr gute Englischkenntnisse sind definitiv von Vorteil, wenn man auch wirklich verstehen möchte, was QuickOption einem versucht beizubringen. Die Schulungsangebote sind, wie der Rest der Webseite auch, nämlich komplett auf Englisch.

  • Sehr gutes Bildungsangebot
  • Zahlreiche Schulungsvideos für Einsteiger, Fortgeschrittenen und Profis
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Bonus für neue & bestehende Kunden: Früher Einzahlungsbonus bis zu 100 Prozent

bonusDie QuickOption Erfahrungen im Zuge unseres Testberichts haben gezeigt, dass für alle Neukunden des Unternehmens ein Einzahlungsbonus zur Verfügung stand – aufgrund des CySEC-Verbots ist das Angebot jedoch nicht mehr aktuell. Die Höhe der Prämie hing wie üblich davon ab, wie hoch der Einzahlungsbetrag war. Bei der Mindesteinzahlung von 300 Euro gab es einen Bonus von 10 Prozent und somit 30 Euro obendrauf. Für Transaktionen ab 600 Euro gab es bereits eine Prämie von 100 Prozent auf die Einzahlungssumme. Maximal war ein Bonusbetrag von 2500 Euro möglich.

100-Prozent Prämie nur für Gold VIP-Kunden

Prämie von 100 Prozent für die Ersteinzahlung möglich

Die QuickOption Erfahrung zeigt jedoch, dass Bonusbeträge ab 1.000 Euro nur VIP-Kunden zur Verfügung standen. Den Höchstbetrag gab es nur für Gold-VIP Kunden. Wer über keinen VIP-Status verfügte, der hatte eigentlich nur die Möglichkeit, eine Prämie für eine Einzahlung von 300 Euro oder 600 Euro zu bekommen.

Seit Dezember 2016 ist es sämtlichen CySEC-regulierten Brokern untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren.

  •  Früher: Einzahlungsprämie von 10 bis 100 Prozent
  • Bonus ab 1.000 Euro; war nur für VIP-Kunden verfügbar
  • Maximaler Bonus betrug 2.500 Euro
Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

3. Oft gestellte Fragen und Antworten zu QuickOption

Welche Basiswerte stehen für den Handel zur Verfügung?

VorteileÜber 70 Basiswerte aus den Asset-Klassen Aktien, Rohstoffe, Forex, Indizes

Welche Handelsarten sind verfügbar?

OneTouch, Boundary (Range), High/Low (Call/Put), Short Term (60-Sekunden-Handel, 2 Minuten, 5 Minuten)

Wie kann ich bei QuickOption auf mein Handelskonto einzahlen?

Einzahlungen sind per Kreditkarte und Banküberweisung möglich.

Wird QuickOption reguliert?

QuickOption wird von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySec reguliert.

Welche Bonusangebote erwarten mich?

Aktuell stehen keine Boni mehr zur Verfügung. Früher offerierte der Broker bis zu 100 Prozent Einzahlungsbonus für Neukunden. Maximal waren 2.500 Euro möglich.

4. Fazit: Ist QuickOption seriös?

FazitDass QuickOption seriös ist, zeigt sich in jedem Falle bei der strengen Regulierung durch die zypriotische CySec, die den meisten Tradern ein Begriff sein dürfte. Die CySec gehört zu einer der bekanntesten und vertrauenswürdigsten Aufsichtsbehörden und spricht deutlich gegen einen QuickOption Betrug, obgleich sich Trader dennoch im Vorfeld in den AGB über die Handelsbedingungen informieren sollten. Der Handel mit binären Optionen birgt immer die Gefahr, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Mit QuickOption haben Trader jedoch einen seriösen Anbieter zur Seite.

Was unsere QuickOption Meinung bezüglich des binäre Optionen Handels angeht, so ist diese eher durchwachsen. Das Angebot an Basiswerten liegt eher im mittleren Bereich, was jedoch auch der Tatsache geschuldet sein dürfte, das der Broker erst seit Kurzem am Markt aktiv ist. Interessant hingegen ist natürlich die Tatsache, dass der komplette Handel über eine mobile App verläuft, was nicht nur innovativ, sondern auch äußerst praktisch ist.

Wer also keine Probleme mit einer recht hohen Mindesteinzahlung und Handelsgebühren ab 25 Euro pro Option hat, für den ist QuickOption durchaus zu empfehlen. Ein Bonusprogramm wird mittlerweile nicht mehr offeriert, doch Pluspunkte gibt es für die gute Handelsplattform und die zahlreichen Schulungsvideos für jedes Wissensniveau.

Jetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen