Binäre Optionen: Virtuelles Konto oder gleich Geld einzahlen?

Binäre Optionen Virtuelles Konto

Put und Call – der Binäroptionenhandel wirkt erfrischend einfach und trotzdem lohnt sich ein Binäre Optionen virtuelles Konto. Warum nicht sofort ein Handelskonto eröffnen, Geld einzahlen und lostraden? Jeder Anleger, der sich von der vermeintlichen Einfachheit hat blenden lassen, ist von so viel Eile abzuraten.

Der Grund: Im Handel mit Binären Optionen mag die Aussage zutreffen, dass auch Einsteiger Erfolg haben können. Langfristig erreichen Trader ihre Ziele aber nur durch Know-how und Erfahrung – und nicht durch Binäre Optionen als Spiel. Nur wer diese Grundprinzipien im Hinterkopf hat, wird beim Trading letztlich auf der Gewinnerseite stehen. Für den Einstieg ist ein Demokonto daher unverzichtbar.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

1. Virtuelles Binäroptionen Konto – Wichtige Fakten auf einen Blick

  • Demokonto wird seitens verschiedener Broker angeboten
  • Probeaccount teilweise nur in Verbindung mit Handelskonto
  • Virtuelles Binäroptionen Konto ohne Einzahlung leider selten
  • Mitnahme von Gewinnen bei einigen Anbietern möglich
  • Nutzungsdauer des Testkontos häufig eingeschränkt
  • Eröffnung des virtuellen Kontos teils nur über Kundenbetreuer

2. Binäre Optionen: Virtuelles Konto als Test für den Alltag?

Um den Handel mit Binäroptionen auszuprobieren, bieten sich dem Trader nur begrenzt Möglichkeiten. Eine Option sind Broker, die Einblick in ihre Handelsplattform gewähren. Uns sind einige Market Maker bekannt, bei denen dies tatsächlich möglich ist. Der Nachteil: Hier bleibt dem Trader lediglich die passive Rolle des Zuschauers, kostenlos traden ist hier nicht möglich.

Ein virtuelles Konto für binäre Optionen stellt IQ Option zur Verfügung.

Ein virtuelles Konto für binäre Optionen stellt IQ Option zur Verfügung.

Wesentlich mehr Potenzial hat ein Testaccount für Binäre Optionen. Virtuelles Konto lautet nur eine Bezeichnung für das Probekonto, mit welchem Interessenten nicht einfach nur die Handelsplattform des Brokers ausprobieren. Vielmehr handelt es sich beim Demokonto um einen Zugang, der auch den aktiven Handel erlaubt.

Der Vorteil: Durch die sehr aktive Rolle kann der Trader hier in Ruhe ausprobieren, ob Binäre Optionen in die eigene Handelsstrategie passen. Seitens der Broker mit einem festgelegten Guthaben ausgestattet, bietet sich ein Binäre Optionen virtuelles Konto quasi als die Möglichkeit an, Binäre Optionen als Spiel kennenzulernen.

Die Eröffnung eines Testkontos ist nicht einfach nur der erste Schritt im Binäroptionenhandel. Einsteigern bietet sich hier die Chance, das Trading gefahrlos zu testen. Für eine möglichst hohe Aussagekraft muss das Probekonto allerdings gewisse Voraussetzungen erfüllen, auf die im Brokervergleich zu achten ist.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

3. 5 Tipps für die Auswahl des Demokontos

strategieDas Testkonto gibt dem Trader die Freiheit, ohne Verlustrisiko den Handel zu testen. Leider ist ein virtuelles Konto nicht bei allen Marktteilnehmern zu finden. Unsere Redaktion hat bei verschiedenen Brokern nicht nur geprüft, ob das Probekonto zum Angebotsportfolio gehört. Es braucht mehr, um sich von der Handelsplattform und dem Binäroptionenhandel ein realistisches Bild zu machen.

Aus Tradersicht müssen verschiedene Aspekte zusammentreffen. Welche Rahmenbedingungen spielen für die Auswahl des Binäroptionen Testkontos eine Rolle?

  • Tipp Binäre Optionen virtuelles Konto Nr. 1 – Kontoeröffnung direkt möglich: Die Praxiserfahrungen zeigen, dass Market Maker ihren Testzugang nicht unbedingt offensiv bewerben. Wie wir festgestellt haben, muss der Trader bei diversen Brokern erst einen Umweg über den Kundenservice nehmen, um überhaupt Informationen zum Testaccount zu erhalten. Das Demokonto sollte aber direkt erreichbar und zu eröffnen sein. Ein Broker, der dies erlaubt, ist IQ Option.
  • Tipp Binäre Optionen virtuelles Konto Nr. 2 – Guthaben muss ausreichend hoch sein: Um den Handel mit Binäroptionen wirklich ausreichend kennenzulernen, brauchen Trader ein gewisses Grundkapital. Für das Demokonto muss daher ausreichend Guthaben zur Verfügung stehen. Einige Broker schränken diesen Aspekt des Testzugangs erheblich ein. Andere Market Maker legen hier deutlich mehr Kulanz an den Tag. Teilweise ist sogar eine Wiederaufladung möglich.
  • Tipp Binäre Optionen virtuelles Konto Nr. 3 – Probekonto unbegrenzt lange nutzbar: Der Faktor Zeit spielt beim Traden immer eine Rolle. Im Hinblick auf das Demokonto hat dieses Motto eine ganz besondere Qualität. In der Praxis arbeiten Binäroptionen Broker teilweise mit sehr kurzen Testzeiträumen von wenigen Tagen. Je ausgedehnter die Nutzungsdauer ist, umso stärker profitieren Einsteiger und erfahrene Trader von ihrem virtuellen Konto.
  • Tipp Binäre Optionen virtuelles Konto Nr. 4 – Testkonto gibt´s ohne Handelskonto: Dieser Punkt muss jedem Trader besonders am Herzen liegen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass bei verschiedenen Brokern die Eröffnung eines Handelskontos Bedingung für die Einrichtung des Testkontos ist. Leider ist damit oft auch eine Mindesteinzahlung verbunden. Überzeugt der Market Maker nach dem Test des virtuellen Kontos nicht, ist das Handelskonto wieder abzuwickeln – was durchaus auf gewisse Hindernisse stoßen kann.
  • Tipp Binäre Optionen virtuelles Konto Nr. 5 – Gewinn der Testphase mitnehmen: Unser letzter Tipp setzt voraus, dass man sich als Trader vorab umfassend zum Demokonto informiert hat. Einige der beobachteten Broker punkten mit einem besonderen Bonus. Anleger dürfen die Gewinne aus ihrem Demozugang behalten und in das Handelskonto übertragen.
Mehr Abwechslung im Trading: Mit den IQ Option Turnieren.

Mehr Abwechslung im Trading: Mit den IQ Option Turnieren.

Es gibt viele Gründe, die aus unserer Sicht für das virtuelle Konto als Einstieg in den Handel mit Binäroptionen sprechen. Empfehlenswert ist dieser Schritt sowohl für den Beginner als auch Trader mit Erfahrung. Wirklich Potenzial hat der Probeaccount aber nur dann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

4. Binäre Optionen Broker: Das Probekonto im Check

DemoUnsere Übersicht zu den Binäroptionenbrokern offenbart, dass ein Probekonto durchaus bei vielen Market Makern zum Portfolio gehört. Deutlich wird allerdings auch, wie hoch die Messlatte bei einigen Anbietern hängt. Dreistellige Mindesteinzahlungen und ein begrenzter Nutzungszeitraum sind Hürden, denen sich Trader stellen müssen.

IQ Option bliebt an dieser Stelle eine der Ausnahmen. Der Broker bietet das Demokonto unabhängig von einem eröffneten Handelskonto an. Parallel kann der Anleger den Binäroptionenhandel hier solange testen, bis er fest im Sattel sitzt. Und mit 10 Euro Mindesteinlage bleibt das Handelskonto auch für Trader mit eingeschränktem Budget erschwinglich.

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%85%25 €200 €ZoomTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
40%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter
5-90%5 €250 €FINMAX
Erfahrungen
Zum Anbieter
60%85%5 €200 €OptionWeb
Erfahrungen
Zum Anbieter
715%81%25 €200 €Copyop
Erfahrungen
Zum Anbieter

Durch das virtuelle Konto ist ein gefahrloser Einstieg in den Binäroptionenhandel möglich. Leider bietet nicht jeder Broker diesen Service an. Anderer Market Maker legen Tradern Steine in den Weg – wenn zuerst ein voll kapitalisiertes Handelskonto einzurichten ist. Wir können daher nur dazu raten, sich die Broker sehr genau anzuschauen.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

5. Virtuelles Konto: Checkliste für die Eröffnung

kontoeroeffnung1.000 Euro oder 2.000 Euro schüttelt sich kaum ein Trader – speziell vor dem ersten echten Trade – einfach aus dem Ärmel. Häufig wird man sogar nur wenige hundert Euro einsetzen wollen. Mit echtem Geld „zu spielen“ ist mehr als nur leichtsinnig. Das Demokonto bildet letztlich die Grundlage, mit der viele Anleger erste Erfolgserlebnisse haben machen können. Aber auch beim Testaccount müssen Trader in der Lage sein, Spreu und Weizen voneinander zu trennen. Deshalb werden wichtige Punkte in einer Checkliste zusammengefasst.

  • Das Testkonto bildet den Handel realistisch ab: Nur eine Handvoll Basiswerte sind kein guter Start, um verschiedene Handelssituationen kennenzulernen.
  • Mit dem Probeaccount ist der OTC-Handel möglich: Außerhalb der normalen Handelszeiten ruht die Börse. Im OTC-Handel werden trotzdem Positionen geöffnet und geschlossen. Diese Tradingvariante sollte im Testkonto verfügbar sein.
  • Tradingtest über mehrere Tage möglich: OptionFair stellt mittlerweile kein virtuelles Konto mehr zur Verfügung. Kurze Testzeiträume, wie es hier der Fall war, sind problematisch, denn dem Trader bleibt kaum Zeit für einen echten Praxistest. IQ Option hingegen schneidet – dank Verzicht auf Kosten und Zeitschranken – positiv ab.
  • Demokontoeröffnung ohne Warteschlange: Trader müssen teilweise erst den Kundenservice für das Probekonto kontaktieren. Hier kann es – in Abhängigkeit von der Tageszeit – durchaus zu Wartezeiten kommen, gerade wenn ein deutscher Support nicht 24/7 zur Verfügung steht.
  • Probeaccount darf nichts kosten: Teuer ist nicht immer gut. Beim virtuellen Konto als Einstieg in den Binäroptionenhandel ist ein kostenloses Demokonto immer vorzuziehen. Auszahlungen aufs Bankkonto im Zuge der Rückabwicklung können teuer werden.
  • Testkonto ist über jede Handelsplattform erreichbar: Mittlerweile arbeiten viele Broker auch mit Apps für das Trading unterwegs. Als Anleger ist zu testen, ob das Demokonto auch auf diesem Weg erreichbar ist.

Mit dem passenden Probeaccount bleibt der Einstieg in den Binäroptionenhandel entspannt. Der Test von Handelssoftware und Broker verspricht aber nur dann Erfolg und führt zum Handelskonto, wenn bei der Auswahl des virtuellen Kontos die Rahmenbedingungen stimmen. Binaere-optionen.de stellt aber nicht nur Informationen rund um das Thema Demokonto zur Verfügung. Trader nutzen hier eine Informationsbasis für den Einstieg in verschiedene Strategien. Gleichzeitig beschäftigt sich unsere Redaktion mit Marktnachrichten und Bereichen wie dem Forex-Handel oder CFDs.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

6. Virtuelles Konto: Oft gestellte Fragen und Antworten

VorteileIst das virtuelle Konto immer kostenlos?

Binäroptionen Broker erheben im Regelfall keine Gebühr für die Einrichtung des Testkontos. Wer sich für dessen Eröffnung interessiert, muss dennoch die Rahmenbedingungen detailliert prüfen. Der Redaktion sind verschiedene Market Maker bekannt, welche die Eröffnung eines regulären Handelskontos mit entsprechender Mindesteinzahlung verlangen. Der hierfür aufzubringende Betrag kann in einigen Fällen sogar im Bereich einer unteren vierstelligen Eurosumme liegen.

Wer kann ein Demokonto für Binäre Optionen eröffnen?

Prinzipiell ist die Einrichtung eines virtuellen Accounts für den Binäroptionenhandel online unproblematisch und für jeden Anleger möglich. Allerdings legen die Broker in ihren Geschäftsbedingungen in der Regel fest, dass ein Konto nur bei Volljährigkeit geführt wird. Allgemein erfolgt eine Identitätsprüfung anhand von Ausweis- und Rechnungskopien. Sofern Trader die Voraussetzungen für eine Führung des Handelskontos nicht erfüllen, sollte dies spätestens hier auffallen.

Sind Binäre Optionen Testkonten unbegrenzt nutzbar?

Diese Frage lässt sich nicht ohne weiteres mit Ja oder Nein beantworten. Schuld sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Market Makern. Einige Broker, wie IQ Option bieten tatsächlich ein Demokonto an, welches der Trader zeitlich ohne Einschränkung nutzen darf. Andere Broker gehen nicht soweit. Hier bleibt der Testzugang leider nur über wenige Tage bis einige Wochen aktiv.

Aber: Selbst ein Testzugang ohne Nutzungsdauerbeschränkung ist keine Garantie, dass Trader ihr virtuelles Konto unbegrenzt nutzen können. Beim Einstieg in den Echtgeldhandel droht dessen Umwandlung in ein reguläres Konto.

Verfällt das Guthaben aus einem virtuellen Konto immer?

Testaccounts werden seitens der Broker meist mit einem festgelegten Guthaben eröffnet. Wird das virtuelle Konto geschlossen, erlischt in aller Regel auch das darauf befindliche Guthaben. Dessen Auszahlung ist nicht vorgesehen. Anders kann die Situation aussehen, wenn sich der Trader für die Einrichtung des Handelskontos entscheidet.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen

Unterscheiden sich Probekonto und Handelskonto voneinander?

Hier spielen die Rahmenbedingungen der einzelnen Broker die Hauptrolle. In einigen Fällen wird der Trader die Erfahrung machen, dass beispielsweise nicht alle Assets im virtuellen Konto zur Verfügung stehen. Diese Einschränkung reduziert den Wert eines Testkontos nachhaltig. Zumal sich reale Handelskonditionen an dieser Stelle per se nur schwer nachstellen lassen.

Aktionen, die in einem Demokonto keine gravierenden Folgen haben, erreichen in einem regulären Handelskonto eine ganz andere Tragweite.

7. Fazit: Dank Testkonto Binäre Optionen als Spiel ausprobieren

FazitMit dem Demoaccount das Trading einfach als Binäre Optionen Spiel probieren – für manchen Einsteiger beginnt die Erfahrung tatsächlich unter diesen Vorzeichen. Häufiger wird das virtuelle Konto seitens der Trader aber anders wahrgenommen. Es zeigt, welches Potenzial der Broker hat – und welche Handelsarten in der Handelsplattform zur Verfügung stehen. Grundsätzlich ist es anzuraten, diesen Umweg für den Einstieg in den Binäroptionenhandel zu nutzen.

Schließlich sind reale Verluste so ausgeschlossen. Leider zeigen die Erfahrungen unserer Redaktion, dass ein Testkonto nicht überall angeboten wird. Auf der anderen Seite punkten einige Broker nicht nur mit dem Binäre Optionen Probeaccount – auch die Rahmenbedingungen, wie der Verzicht auf Einzahlungen, fallen zugunsten der Trader aus.

Weiter zu IQ Option und Demokonto eröffnen
Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Binäre Optionen: Virtuelles Konto oder gleich Geld einzahlen
Bewertung: