Admiral Markets Erfahrung: Handel mit MT5 möglich

Admiral Markets Erfahrungen und Testbericht

Bereits seit 2001 ist Admiral Markets am Markt. Im deutschsprachigen Raum ist der Broker seit 2011 mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Die sitzt nicht in den Bankenstädten Düsseldorf oder Frankfurt, sondern in Berlin.

Außer Devisen bietet Admiral Markets auch CFDs auf Aktien. Diese Gründe sprechen nach unserem Admiral Markets Test für ihn:

  1. Deutsche Niederlassung
  2. Hohe Absicherung der Kundeneinlagen
  3. Spreads ab 0,0 Pip
  4. 4 Kontomodelle
  5. MT4 und MT5

MiFID Zulassung und Regulierung

Die Kunden haben die Wahl über welche Operationsgesellschaft Sie handeln wollen:

  • Admiral Markets UK Ltd (reguliert durch die FCA in Großbritannien),
  • Admiral Markets PTY Ltd (reguliert durch die AFSL in Australien),
  • Admiral Markets Cyprus Ltd (reguliert durch die CySec in Zypen) oder
  • Admiral Markets AS (reguliert durch die EFSA).

Die Einlagen werden bei Admiral Markets UK Ltd bis zu 85.000 GBP gesichert. Dass der Broker seriös ist, zeigen außer unseren Admiral Markets Erfahrungen auch mehrere Auszeichnungen durch deutsche Finanz- und Börsenzeitschriften.

4 Kontomodelle

Alle 4 Kontomodelle beginnen mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro. Der Broker bietet verschiedene Kontomodellen wie Admiral.Prime, Admiral.Marktes, Admiral.Invest und Admiral.MT5 an. Der Maximale Hebel für Retail Clients beträgt 1:30, für Professional Clients 1:500. Ausnahme ist der Handel mit Kryptowährungen, hier liegt der Hebel bei Retail Clients bei maximal 1:2 und bei Professional Clients bei 1:5.

Spreads gibt es schon ab 0,0 Pip. Der Spread bei EUR/USD liegt beispielsweise bei 0,6 Pips. Einzahlungen sind kostenfrei. Die Auszahlungen sind bis 2 Mal pro Monat ebenfalls kostenfrei. Bei der dritten Auszahlung wird jedoch lediglich 1 Euro Gebühr verlangt.

Gutes Angebot an Software

Seinen Kunden bietet Admiral Markets sowohl den MetaTrader 4 (MT4), als auch den MetaTrader 5 (MT5) für das Trading an. Den MetaTrader 4 kann in den Kontomodellen Admiral.Marktes und Admiral.Prime genutzt werden, den MetaTrader 5 in den Kontomodellen Admiral.MT5 und Admiral.Invest. Die Handelssoftware ist für einen PC und Mac verfügbar. Auch Mobil läuft die Software auf iOS und Android. Zudem gibt es eine Webbasierte Version, passend für jedes Endgerät.

Admiral Markets Erfahrungen im Fazit

Bei der Recherche für unsere Admiral Markets Erfahrungen ist uns die Vielfalt an Kontomodellen aufgefallen. Außerdem erlaubt der Broker fast alle Tradingstile wie Scalping oder Hedging. Der Einsatz des MetaTraders kommt vor allem Händlern entgegen, die bereits Erfahrung mit der Software gesammelt haben. Nach unserer Admiral Markets Erfahrung vor allem ein Broker für Anhänger des MetaTrader.

Admiral Markets Erfahrungen und Testbericht