AvaTrade Erfahrung

AvaTrade Erfahrung von binaere-optionen.de

Mehr als 50 Milliarden US-Dollar traden die Kunden von AvaTrade nach Angaben des Brokers monatlich. Mehr als 200.000 Händler in 160 Ländern zählt das Unternehmen, das seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln hat. Neben der Zentrale in der Karibik unterhält der Broker Büros in allen großen Finanzzentren, darunter New York, Tokyo und Frankfurt.

Das spricht nach unseren Erfahrungen für AvaTrade:

  1. In Irland zugelassen
  2. Viele Währungspaare
  3. Demokonto, Wirtschaftsinfos und E-Book
  4. MetaTrader
  5. Automatisiertes Handeln
  6. Auszahlung über Debitkarte
Jetzt bei AvaTrade Handelskonto eröffnen

Sag, wie hast Du’s mit der Regulierung?

Lizenz_SicherheitBei einem Broker mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln kommt natürlich schnell die Frage „Betrug oder seriös“ auf. Tatsächlich vermerkt die Internetseite zum Thema Regulierung der Ava Group nur, dass eine Regulierung durch die Behörden der britischen Kolonie unmittelbar bevorstehe.

Europäische Kunden müssen sich dabei aber wenig Sorgen machen. Denn die europäische Tochter Ava Trade EU Ltd ist unabhängig davon in Irland lizensiert und reguliert. Damit fällt der Broker auch unter die Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Er ist damit verpflichtet, die Kunden über Risiken aufzuklären und zudem deren Gelder getrennt von den eigenen zu verwahren.

Auch sonst haben wir keine Hinweise darauf gefunden, dass AvaTrade Betrug ist. Außer unserer Erfahrung spricht auch die Tatsache, dass mehrere Millionen Trades jeden Monat über den Broker abgewickelt werden dafür, dass AvaTrade seriös ist.

Viele Währungspaare, viele Informationen

wissenAvaTrade hat mehr als 55 Währungspaare im Angebot. Für das besonders häufig gehandelte Devisenpaar Euro zu US-Dollar liegt der Spread bei 0.9 Pips. Ein Hebel ist von bis zu 1:30 möglich.

Für die Auswahl der richtigen Handelsstrategie versorgt AvaTrade die Trader mit einer Vielzahl von Informationen. Ein Großteil davon richtet sich an neue Trader, die zuerst bei AvaTrade Erfahrung im Traden erwerben wollen. Für sie gibt es Webinare, ein kostenloses E-Book sowie zahlreiche Informationen zu Fragen wie „Welche Strategien sind vielversprechend“ oder „Wie funktioniert die technische Analyse“. Allerdings ist ein Gros der Angebote auch weiterhin nur in englischer Sprache verfügbar.

Auf Deutsch erhalten Trader dagegen regelmäßig die Dow Jones Nachrichten. Den Audiokommentar zur aktuellen Marktentwicklung gibt es dagegen ebenfalls nur auf Englisch.

Lernen lässt sich außer im Ausbildungscenter vor allem mit dem Demokonto. Auf dem lässt sich mit 100.000,00 Euro Spielgeld das Traden zunächst risikolos ausprobieren. Jedoch nur für 30 Tage. Egal was passiert, die Verluste stehen nur auf dem Papier. Die Gewinne allerdings auch.

Kontomodelle im AvaTrade Test

kontoeroeffnungWer mit einem Echtgeldkonto zu traden beginnt, kann zwar Geld verlieren, hat aber vom Start weg zumindest einen kleinen Puffer. Denn jeder Neukunde erhält einen Bonus auf die erste Einzahlung, selbst wenn er nur den Mindestbetrag von 100,00 Euro transferiert.

Jetzt bei AvaTrade Handelskonto eröffnen

Standardsoftware ist der WebTrader, der kostenlos heruntergeladen und installiert werden kann. Die Software bietet auch eine Reihe von Analysemöglichkeiten, um Charts oder auch die fundamentalen Daten auszuwerten. Daneben bietet WebTrader aber auch den MetaTrader 4 & 5 kostenlos zum Download an.

Automatisches Handel

TradingEin Schwerpunkt von AvaTrade ist das automatische Handeln. Wobei darunter nicht algorithmisches Handeln über den WebTrader fällt, sondern auch Social Trading. Insgesamt sechs verschiedene Möglichkeiten stehen Tradern zur Verfügung, neben dem algorithmischen Handeln über den WebTrader auch der Handel mit ZuluTrade und DupliTrade. Bei den letzten Varianten wird nicht aufgrund von Algorithmen und Statistiken gehandelt, sondern die Aktionen erfolgreicher Trader werden kopiert.

Eine Besonderheit, die wir in unseren AvaTrade Erfahrungen nicht verschweigen wollen, ist die AvaTrade MasterCard. Damit können Trader Geld von ihrem Handelskonto direkt ausgeben. Allerdings muss das Guthaben wie bei einer Prepaid-Kreditkarte zunächst vom Handelskonto auf die Karte gebucht werden – und das ist kostenpflichtig.

Diese Tradingplattformen stehen für Trader zur Verfügung

handelsplattformAls Profi im Bereich des Wertpapierhandels bietet AvaTrade seinen Kunden verschiedene Handelsplattformen, die ganz nach Bedarf und Wunsch genutzt werden können. Neben dem renommierten MetaTrader4 steht Tradern auch der leistungsstarke WebTrader zur Verfügung, eine hauseigene Entwicklung, die von zahlreichen Kunden sehr geschätzt wird. Der Handel über das Internet und natürlich über mobile Apps rundet das Angebot ab. Auf Wunsch ist es sogar möglich, automatische Handelssysteme zu nutzen und die Aktivitäten erfahrener Händler zu kopieren. Diese Option ist nicht nur für Einsteiger, sondern auch für langjährige Trader interessant, da sie so von den Erfahrungen anderer Trader profitieren können.

Die Handelsplattformen im Einzelnen in der Übersicht

MetaTrader4

Der MetaTrader4 gehört zu den wohl bekanntesten Handelsplattformen und ist eine von zahlreichen Brokern angebotene Software. Sie zeichnet sich vor allem durch ihre Leistungsstärke, aber auch durch ihre Flexibilität aus, denn die Plattform kann den Wünschen und Bedürfnissen jedes Einzelnen angepasst werden. Eine breite Palette an Instrumenten sorgt für einen individuellen Handel und hilft Einsteigern und Profis gleichermaßen bei der Ausführung der Orders. Über den MetaTrader4 ist es Kunden von AvaTrade zudem möglich, gleitende Spreads zu erfassen, Rohstoffe, Aktien und Indizes zu handeln und effektive Analysetools zu nutzen.

WebTrader

Der WebTrader ist, wie der Name schon zeigt, ein hauseigenes Produkt des Brokers, das ganz auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten wurde. Durch die langjährige Erfahrung ist es AvaTrade möglich, gezielt auf die Wünsche der Trader einzugehen und diese in der Handelsplattform umzusetzen. Mit einem Klick ist es über den Bildschirm hier möglich, Devisen, Rohstoffe und Indizes zu handeln und die Chancen an den unterschiedlichen Märkten zu nutzen. Fortschrittliches Charting und Echtzeit-News runden das Angebot ab.

Handeln über den Webbrowser

Viele Trader handeln die verschiedensten Wertpapiere nicht mehr nur zu Hause, sondern wollen auch unterwegs eventuelle Chancen nutzen. Dies ist über die webbasierte Plattform problemlos möglich, denn diese kann mit jedem Browser aufgerufen werden. Mit internetfähigen Smartphones und Tablets können Kunden nun jederzeit offene Handelsgeschäfte abrufen, neue Orders einstellen oder Charts abrufen.

 

Jetzt bei AvaTrade Handelskonto eröffnen

 

Mobiles Handeln via App

Kunden, die mobil handeln wollen, können dies aber nicht nur über die webbasierte Plattform, sondern auch über Ava Mobile oder MetaTrader 4 Mobil. Mit diesen Angeboten ist es möglich, unterwegs jederzeit offene Orders zu checken oder direkt vom Smartphone aus zu handeln. Zusätzliche Kosten entstehen dabei natürlich nicht. Die vollständige Handelsplattform kann via iPhone, iPad und Android-Geräten abgerufen werden.

AvaTrade: Mit verschiedenen Auftragsarten flexibel bleiben

Kontakt_serviceIn einigen Fällen ist es nicht möglich, dass eine Order direkt ausgeführt wird, etwa weil der Preis aktuell noch zu hoch oder zu niedrig ist. In solchen Fällen ist es wichtig, dass Orderzusätze angegeben werden, die bei AvaTrade differenziert angeboten werden. Der klassische Handel erfolgt über die Market Order, bei der der jeweilige Wert zum aktuellen Preis erworben oder verkauft wird. Zusätzlich hierzu ist es möglich, Stopps oder Limits einzugeben, etwa wenn der Wert erst bei Erreichen eines bestimmten Preises verkauft oder gekauft werden soll. Bei einer Stop Loss Order beispielsweise erfolgt der Verkauf erst dann, wenn der festgelegte Preis erreicht wird, um ggf. weitere Verluste zu vermeiden. Auch Entry Orders bieten die Möglichkeit, den Kaufpreis vorab festzulegen und so davon zu profitieren, wenn Preise steigen. Erweiterte Orders wie etwa Trailing Stops oder if-Done Orders gehören ebenfalls zum Angebot des Brokers AvaTrade. Wurden schließlich Gewinne erzielt, ist die AvaTrade Auszahlung jederzeit möglich.

Demokonto und umfangreiche Schulungen für Einsteiger und Profis

DemoDer Wertpapierhandel ist für viele Menschen interessant. Leider fehlt vielfach das Wissen über die jeweiligen Märkte und die Kenntnis über die einzelnen Orderarten. Um den Kunden zu helfen, bietet AvaTrade ein umfangreiches Schulungsangebot, zu dem etwa Informationen zum Trading für Anfänger ebenso gehören wie Webinare, Videoschulungen und eBooks zum Devisenhandel. Alle Angebote stehen natürlich kostenfrei zur Verfügung. Ebenfalls kostenlos ist das Demokonto, das Kunden auf Wunsch nutzen können. Ein solches Demokonto hat den Vorteil, dass hier ausschließlich mit virtuellem Geld gehandelt wird und kein Risiko besteht. Das fiktive Guthaben liegt bei AvaTrade bei 100.000 Euro, so dass ausreichend Geld zur Verfügung steht, welches für den Handel eingesetzt werden kann. Neben dem Austesten der verschiedenen Handelsarten ist es über das Demokonto auch möglich, verschiedene Plattformen auszuwählen und die jeweils Beste für den eigenen Handel zu finden.

AvaTrade Erfahrungen im Fazit

Besonders aufgefallen ist uns bei der Recherche für unsere AvaTrade Erfahrungen das breite Angebot an Möglichkeiten, automatisiert zu handeln beziehungsweise andere Trader zu kopieren. Dabei hat der Broker nicht selbst eine Social Trading Gemeinschaft aufgebaut, sondern kooperiert mit anderen Anbietern.

AvaTrade Erfahrung von binaere-optionen.de

Weitere Informationen

lupe

[footerbar cssclass=“style1″ linktarget=“/avatrade-zum-anbieter/“ imageurl=““]Jetzt bei AvaTrade anmelden[/footerbar]