CFD Broker Testsieger 2017: GKFX die Empfehlung

CFD Broker Testsieger: GKFX

Um als CFD Broker Testsieger zu gelten, sollte einiges geboten werden. Mittlerweile wetteifern zahlreiche Anbieter um die Gunst der Kunden und bieten nicht nur günstige Konditionen, sondern auch verschiedene Zusatzangebote. Dennoch müssen neue Broker nicht immer gut sein, wie die langjährige Erfahrung bei GKFX zeigt.

Darum ist GKFX unser CFD Broker Testsieger:

  • Handel ohne Kommission
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Kostenfreies Demokonto
  • Innovative Handelsplattformen
  • CFDs auf Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe & Anleihen

Unsere GKFX Erfahrung

CFD Broker Testsieger – Sitz in London heißt Einlagensicherung!

Die GKFX Financial Service Ltd. ist ein junges Unternehmen, das im Jahr 2008 konzipiert und bereits ein Jahr später gegründet wurde. GKFX hat sich dabei zum Ziel gesetzt, zum Marktführer im Bereich der derivaten Finanzinstrumente werden und dabei nicht nur für institutionelle Investoren, sondern auch für Privatpersonen interessant sein. Der Sitz in London bedeutet für Privatanleger eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000€ je Kunde. Außerdem wird der Broker durch die britische Finanzaufsicht reguliert und überwacht.

GKFX Startseite

Die Webseite von GKFX ist übersichtlich & intuitiv gestaltet

Bester CFD Broker: Ausgezeichnete und leicht verständliche Handelsplattform

handelsplattformTrader, die bei GKFX handeln wollen, können auf den MetaTrader 4, eine ausgezeichnete Handelsplattform, zurückgreifen. Zusätzlich offeriert der Broker mit MyFX ein weiterführendes Tradingtool, mit dem der MetaTrader noch intuitiver wird und die Verwaltung der Positionen einfach und schnell möglich ist. Für Kunden, die auch unterwegs traden wollen, bietet der Broker GKFX mobile Apps, die für iPhones, iPads, Android-Phones und Android Tablets zur Verfügung steht.

Hebel bis zu 400:1 und Spreads ab 0,6 Pips

TradingGKFX bietet als CFD Broker Testsieger CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Devisen und auch den Bund-Future. Damit ist es möglich, in unterschiedlichen Märkten aktiv zu sein und Gewinne zu erzielen. Die jeweiligen Anlageklassen werden bei GKFX auch zu besonders günstigen Konditionen angeboten, auf Kommissionen wird sogar gänzlich verzichtet. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es sogar möglich, den Kunden engere Spreads zur Verfügung zu stellen, als im Markt vorgegeben wird.

 

Auszeichnungen unabhängiger Tester zeigen die Top-Qualität

Die hohe Qualität des Brokers GKFX wird aber nicht nur von Kunden, sondern auch von unabhängigen Testern belegt. So erreichte GKFX bei einer Umfrage zur Service-Qualität von Online-Brokern den ersten Platz, im CFD Broker Test des Jahres 2014 der Zeitschrift Euro am Sonntag belegte das Unternehmen ebenfalls Platz eins. Im Mai 2016 zeichnete das DKI den Anbieter zudem mit dem Titel „Beliebtester CFD-Broker des Jahres" aus. In der Online-Umfrage mit über 2.000 Personen erreichte GKFX 5 Sterne.

RangAnbieterSpread
Eur/­Usd
GebührDAX Spread (Punkte)Konto AbTestberichtZum Anbieter
ab 1,5 Pipsnur Spread10 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
ab 0,1 Pipsnur STP/Aktien CFDs0,80 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
ab 1 Pipnur Spread110 €Admiral Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
4Variabel15 USD pro Lot0,8500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
5ab 1 Pipnur Spread10 €IG
Erfahrungen
Zum Anbieter
6ab 1 Pipnur Spread0,5500 €FXFlat
Erfahrungen
Zum Anbieter
7ab 0,2 PipsKommission nach Handelsvolumen0,8100 €Dukascopy
Erfahrungen
Zum Anbieter

Was sind CFDs und CFD-Broker?

businessman thinkingCFDs (Contracts for Difference – zu deutsch: Differenzkontrakte) sind Finanzprodukte mit einer Hebelwirkung. An anderer stelle werden sie auch als Finanzwetten bezeichnet. Der Handel mit CFDs ist sehr einfach und erfordert nur wenig Startkapital.  Es wird jedoch, im Gegensatz zu einer Aktie, nie direkt der Basiswert erworben, sondern lediglich die Kursdifferenz gehandelt. Die Hebelwirkung kommt zustande, indem nur ein Bruchteil des zu handelnden Wertes beim Broker hinterlegt wird (Margin). Der Rest wird vom Broker finanziert. Die Höhe der Gewinne und Verluste werden jedoch in voller Höhe dem Kunden-Konto gut geschrieben bzw. abgezogen.

Hier wird schnell deutlich, dass mit einem hohen Hebel zwar hohe Gewinne möglich sind, aber auch hohe Verluste, bis hin zum Totalverlust. Im Worst-Case besteht sogar eine Nachschusspflicht, sollte das Kontoguthaben aufgebraucht sein. Um dieses Szenario zu umgehen, sollten Trader immer mit Stopps arbeiten und den Hebel nicht zu hoch ansetzen.

5 Punkte, die ein CFD Broker Testsieger bieten muss

1. Geringe Mindesteinzahlung

icon5Jeder CFD Broker verlangt eine Mindesteinzahlung bei Kontoeröffnung. Diese kann je nach Anbieter stark schwanken. Um auch Einsteigern den Handel zu erleichtern, muss ein CFD Broker Testsieger über geringe Mindestanforderungen verfügen. Bei GKFX gibt es keine Mindesteinzahlung!

2. Günstige Gebühren & Spreads

icon7Im Bereich Gebühren fallen in erster Linie die Kosten für Trades. Im Laufe der Zeit können Gebühren einen wesentlichen Teil der Performance ausmachen. Daher ist es wichtig, dass diese no niedrig wie möglich sind. Im CFD-Bereich gibt es v.a. Spreads und Finanzierungskosten. GKFX bietet Spreads ab 0,6 Pips und geringe Finanzierungskosten.

3. Hohe Anzahl an Basiswerten

icon6Ein guter CFD Broker bietet eine hohe Anzahl an handelbaren Basiswerten. Zusätzlich aus verschiedenen Bereichen, wie Aktien, Indizes, Rohstoffe & Devisen. Als einer der ersten Broker, bietet GKFX auch CFDs auf den Bund-Future an.

4. Variabler Hebel

icon2Das CFD Trading ist gekennzeichnet durch die Hebelwirkung. Je höher der Hebel desto höher die Gewinne, aber auch das Risiko. Es ist daher essentiell, dass nicht nur ein großer Hebel möglich ist, sondern dieser muss auch je nach Wunsch angepasst werden können. GKFX bietet variable Hebel bis zu 400:1.

5. Kostenfreies Demokonto

icon4Um den Handel mit CFDs zu testen, sollte auch ein kostenfreies Demokonto im Angebot sein. Bei GKFX kann ein Demokonto ohne Anmeldung und gratis genutzt werden.
Unsere GKFX Erfahrung

Verschiedene Handelsplattformen & Mobiles Handeln sind ein Muss!

Kontakt_serviceEin ebenfalls wichtiges Kriterium beim Vergleich unterschiedlicher CFD Broker sind deren Handelsplattformen. Welche Plattform im Einzelnen angeboten wird, kann auf der Internetseite der Broker nachgelesen werden. Wichtig ist dabei, dass die jeweilige Plattform übersichtlich gestaltet ist und einfach gehandhabt werden kann. Trader sollten immer wissen, welche Trades gerade offen sind und welche Positionen gerade einen Gewinn ermöglichen. Zusätzliche Funktionen wie etwa die Eingabe von Limits, der Abruf von Watchlisten oder der Abruf von Realtime-Kursen und Charts sind weitere Features, die von guten CFD Brokern in der Regel angeboten werden. Grundsätzlich ist es nicht möglich, eine pauschale Empfehlung für oder gegen eine Plattform zu geben, denn jeder Trader hat andere Vorlieben. Es kann daher sinnvoll sein, über ein Demokonto des Anbieters die jeweilige Software zu testen und anschließend zu entscheiden, ob eine Depoteröffnung bei diesem Broker in Frage kommt.

Für Einsteiger empfehlen wir den WebTrader von GKFX. Dazu ist kein Download erforderlich, er ist einfach gestaltet und der Trader kann von jedem Browser aus handeln.

Fortgeschrittene und Profis werden sicherlich den MetaTrader 4 schätzen. Doch aufgrund der Fülle an Möglichkeiten überfordert er meistens Anfänger. Daher ist der MetaTrader für Händler geeignet, die über eine gewisse Erfahrung verfügen.

Neben der reinen Handhabung und den Features, die die jeweilige Plattform bietet, sollte diese aber auch das mobile Handeln unterstützen. Immer mehr Trader sind nicht mehr den ganzen Tag zu Hause, wollen aber unterwegs auch nicht darauf verzichten, CFD´s zu kaufen. Sie nutzen mobile Plattformen, die webbasiert über jedes internetfähige Gerät abgerufen werden können. Egal ob zu Hause, im Hotel oder im Urlaub, so ist man jederzeit über alle aktuellen Entwicklungen informiert und kann davon profitieren. Einige CFD Broker haben mittlerweile sogar Apps für Smartphones und Tablets im Angebot. Zwar verfügen diese über nur wenige Funktionen, der Handel mit CFD´s ist aber durchaus möglich. Lediglich das Informationsangebot ist leicht eingeschränkt. Allerdings erweitere GKFX sein Schulungsangebot im Mai 2016 um eine große Videoreihe zur technischen Chartanalyse. Die insgesamt 50 Videos sind in 12 Kapitel unterteilt und stehen kostenlos zur Verfügung. Über den Umfang der jeweiligen Apps geben die Broker gerne Auskunft.

GKFX Handelsplattfrom WebTrader

Der WebTrader von GKFX ist übersichtlich & intuitiv gestaltet. Die Handels-Qualität bleibt dennoch erhalten.

Trainingslager: Das CFD Demokonto für den risikofreien Handel

DemoBeim Vergleich der verschiedenen CFD Broker sollten sowohl Einsteiger wie auch erfahrene Trader darauf achten, dass dieser ein Demokonto anbietet. Anfänger haben mit einem solchen Testkonto die Möglichkeit, erste CFD´s zu kaufen, ohne echtes Geld zu investieren. Der Kauf wird vielmehr virtuell vorgenommen. Grundlage sind natürlich echte Kurse und Gebühren, so dass Einsteiger direkt erfahren, wie sich ihre Entscheidungen auf ihre finanzielle Situation ausgewirkt hätten. Doch nicht nur für Anfänger sind Demokonten wichtig, auch Profis können ihren Nutzen daraus ziehen. Sie haben die Möglichkeit, neue Strategien ohne Risiko zu testen oder neue Handelsplattformen auszuprobieren. Auch dann, wenn bisher lediglich CFD´s auf Aktienbasis erworben wurden, jetzt aber auch CFD´s in den Bereichen Devisen oder Rohstoffe gekauft werden sollen, kann das Demokonto sehr hilfreich sein. Wichtig ist dabei natürlich, dass der jeweilige Broker eine kostenlose Kontoeröffnung sowie eine kostenfreie Kontoführung bietet.

Die Vorteile von GKFX:

  • Als regulierter Broker bietet GKFX Kundensicherheit
  • Kostenfreies Demokonto
  • Mehrfache Auszeichnungen unabhängiger Tester
  • Sicherheit durch getrennte Verwahrung von Kundengeldern
  • Kostenfreie Schulungen für Kunden

Hinzu kommt, dass einige Broker die Nutzung des Demokontos zeitlich beschränken. Oftmals ist dieses nur für wenige Tage nutzbar. In solchen Fällen sind umfangreiche Tests natürlich nicht möglich. Bietet der Broker sein Konto aber für einige Wochen oder gar unbeschränkt, hat dies für Kunden durchaus Vorteile.

GKFX Demokonto eröffnen

Ein Konto oder Demokonto ist in wenigen Minuten eröffnet

Kosten und Gebühren der Broker vergleichen

geldboerseBeim Handel mit CFD´s sollten Trader bei einem Broker aber nicht nur die Handelsarten im Blick behalten, sondern sich auch um die Kosten und Gebühren kümmern. Diese werden in der Regel in Form von Spreads und Kommissionen angesetzt. Als Spread wird die Differenz zwischen dem Ankaufs- und dem Verkaufskurs bezeichnet, die bei jedem Broker unterschiedlich hoch ausfallen kann. Informationen hierzu finden sich in den Preis-Leistungs-Verzeichnissen der Anbieter, die in der Regel online eingesehen werden können. Zusätzlich zu den Spreads, die mitunter auch variabel je nach Handelsvolumen berechnet werden können, fallen bei der Ausführung von Orders vielfach auch Kommissionen an. Die Höhe dieser Kommission wird in der Regel in Prozent angegeben und wird auf Basis des Ordervolumens berechnet. Für Kleinstorders gibt es in der Regel eine Mindestkommission, etwa in Höhe von 5,00 Euro pro Order. Auch dies sollte beachtet werden, vor allem dann, wenn man als Einsteiger das Risiko begrenzen und lediglich wenig Geld investieren möchte. Bei GKFX gibt es keine Kommissionen, nur Spreads.

Wer CFDs länger als einen Tag im Depot hat, muss mit Finanzierungskosten rechnen. Diese richten sich nach dem Basiswert, dem aktuellen Zinsniveau und der Trade-Richtung (Long oder Short).

So finden Trader den besten CFD Broker

Um den besten CFD Broker zu finden, gibt es also zahlreiche Kriterien, die bei einem Vergleich berücksichtigt werden sollten.

Die wichtigsten Kriterien in der Übersicht

  • Angebot an Basiswerten (Aktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes)
  • Handelsplattformen und mobiles Handeln
  • Angebot an verschiedenen Orderarten
  • Kosten und Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
  • Jederzeitige Erreichbarkeit des Supports bei Fragen

Diese Testkriterien können Trader natürlich bei jedem Broker einzeln überprüfen. Da dies jedoch sehr zeitaufwändig ist, bietet es sich an, den Test online durchzuführen. Auf verschiedenen Plattformen werden die jeweiligen Kriterien aufgelistet, insbesondere die Kosten und Gebühren sowie das Angebot an Basiswerten. So wird ein Vergleich der Broker auf einen Blick möglich, was enorm Zeit einspart. Alle übrigen Kriterien wie etwa das Angebot eines Demokontos oder auch die Erreichbarkeit des Supportes können im Anschluss separat überprüft werden. Auch wir zeigen Ihnen immer die jeweils besten Broker für den CFD Handel und helfen Ihnen so bei der Entscheidung.Unsere GKFX Erfahrung

Erfahrungen anderer Trader einbeziehen und Testberichte im Netz heranziehen

usability_optikFür den Handel mit Differenzkontrakten haben sich bereits zahlreiche Trader entschieden. Über das Internet teilen diese Händler ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Brokern gerne mit und zeigen so auf, wo eine Kontoeröffnung sinnvoll erscheint. Natürlich werden in entsprechenden Foren nicht nur die Vorteile, sondern auch die Nachteile eines Anbieters aufgelistet. Wenn dieser beispielsweise Einzahlungen verzögert, wenn Auszahlungen nicht wie gewünscht abgewickelt werden oder wenn es Probleme mit der Software gibt, ist dies sofort zu lesen. So erhalten Trader einen guten Überblick und können sich schließlich besser entscheiden. Auch unabhängige Tester nehmen die Angebote der Broker in regelmäßigen Abständen unter die Lupe und sorgen so für mehr Transparenz und Übersicht. Die Testergebnisse der einzelnen Anbieter können wiederum online abgerufen werden. Sollten Broker ausgezeichnet werden, ist dies natürlich auch auf deren Internetseiten zu lesen.

Unser Fazit zu GKFX als Testsieger 2017

Der Broker GKFX ist sowohl für Einsteiger wie auch für Profis ideal. Günstige Preise, ein kostenloses Demokonto sowie eine professionelle Handelssoftware sind nur einige Punkte, die uns überzeugen konnten.

Unsere Redaktionsempfehlung: GKFX