Binäre Optionen Konto: Eröffnung Schritt für Schritt erklärt

Binäre Optionen Konto Eröffnung

Der Handel mit dem Binäre Optionen Konto wird für immer mehr Anleger interessant. Gerade die relativ einfache Struktur und der unkomplizierte Zugang zum Markt sind für die Attraktivität mitverantwortlich. Erfolgreiches Traden beruht aber auf verschiedenen Faktoren. Erfahrung und Know-how in der Binäre Optionen Chartanalyse gehören genauso dazu wie das richtige Handelskonto. Dessen Eröffnung ist letztlich ein kleiner Schritt. Viel wichtiger sind die Vorbereitungen. Nur wer sich als Trader für das passende Binäre Optionen Konto entscheidet, baut den Handelserfolg aus. Und hier zählt mehr als nur die Auszahlung oder ob ein Testkonto zur Verfügung steht.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

1. Binäre Optionen Konto – Wichtige Fakten auf einen Blick

  • Handelskonto online leicht zu eröffnen
  • Trader müssen Einzahlungsanforderungen beachten
  • Mindesthandelsbeträge variieren sehr stark
  • unterschiedliche Regulierung der Broker
  • Test mit Demokonto teils möglich

2. Was zeichnet ein gutes Binäre Optionen Konto aus?

TradingIn den letzten Jahren ist die Zahl der Binäre Optionen Broker deutlich gewachsen. Mehr Auswahl bedeutet aber nicht automatisch, dass man als Trader immer auf der Gewinnerseite steht. Leider zeigen unsere Praxiserfahrungen eher das Gegenteil. Fehler bei der Auswahl des Market Makers haben Einfluss auf den Handelserfolg. Es spielt eine große, für welches Handelskonto man sich letztlich entscheidet.

An dieser Stelle spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Ein erster wichtiger Punkt sind die Ansprüche und Anforderungen des Traders an das Handelskonto – etwa im Zusammenhang mit:

  • den Assets
  • angebotenen Handelsarten
  • dem Demokonto.

Ein solides Binäre Optionen Konto sollte:

  • ein Testkonto ohne Einzahlung
  • Basiswerte aus den vier Assetklassen Rohstoffe, Aktien, Forex, Indizes
  • Handelsarten wie Touch-Optionen, Short-Term-Trading, Put/Call
  • niedrige Mindesteinzahlungsgrenzen
  • eine Verlustabsicherung

beinhalten. Ergänzend kommen für gute Handelskonten weitere Elemente hinzu. Schnell unter den Tisch fällt im ersten Moment die Frage, ob der Broker auch mobiles Traden unterwegs erlaubt.

Screenshot Binäre Optionen Broker BD Swiss

Binäre Optionen mit einem BD Swiss Konto handeln

Parallel muss jeder Trader einen Punkt unbedingt im Auge behalten – die Ein- und Auszahlungsoptionen. Einzahlungen auf das Binäroptionenkonto sind meist über:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • E-Wallets

möglich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Trader gerade bei den Auszahlungen ins Strauchel geraten können. Einige der Market Maker arbeiten beispielsweise für den Banktransfer mit sehr hohen Auszahlungsgebühren – die teilweise jenseits der Marke von 20 Euro liegen können.

Wir begegnen Brokern mit guten Konditionen fürs Handelskonto regelmäßig. Eines dieser positiven Beispiele ist der Broker BD Swiss. Leider zeigt die Praxis aber auch, dass nicht jeder Market Maker zu 100 Prozent überzeugen kann. Um als Trader im Binäroptionenhandel erfolgreich zu sein, ist die Auszahlung wichtig. Noch mehr Bedeutung hat aber die Qualität des Gesamtpakets. Letztere erkennt man nur, wenn alle Details intensiv geprüft werden.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

3. Binäroptionen: Der Weg zum richtigen Handelskonto

Der Binäroptionenhandel punktet mit niedrigen Einstiegshürden. Dies gilt sowohl für den „fachlichen“ Anspruch als auch die Kapitaldecke der Trader. Bereits mit wenigen hundert Euro kann ein Anleger von Binären Optionen profitieren. Aber: Der Weg zum perfekten Handelskonto ist mitunter etwas schwieriger als Einsteiger vermuten.

Grundsätzlich wird der Trader mit verschiedenen Fragestellungen konfrontiert:

  • Welche Basiswerte möchte ich handeln?
  • Bevorzuge ich besondere Handelsarten?
  • Welche Rolle soll die Verlustabsicherung spielen?
  • Wie sollen Einzahlungen auf das Binäre Optionen Konto erfolgen?

Bereits hier kann der Trader erste Market Maker aussortieren. Beispiel: Wer unbedingt One-Touch-Optionen eröffnen will, sucht diese Handelsart bei einigen Brokern vergeblich. Letztlich beginnt der Weg zum Handelskonto damit, die eigenen Anforderungen zu definieren.

Das IQ Option Demokonto ist in ca einer Minute eröffnet.

Das IQ Option Demokonto ist in ca einer Minute eröffnet.

Hier muss auch eine Rolle spielen, wie viel Kapital man einsetzten will. Broker, die das Eröffnen einer Positionen mit fünf Euro/fünf US-Dollar (wie BD Swiss) oder weniger erlauben, sind selten. Deutlich häufiger sind Mindesthandelsbeträge in einer Größenordnung von 10 Euro/US-Dollar.

Market Maker arbeiten mit ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen für den Binäroptionenhandel. Um teure Fehlentscheidungen zu vermeiden, muss der Trader für die Auswahl des Brokers genügend Aufmerksamkeit aufwenden. Gerade im Hinblick auf Auszahlungsgebühren oder Auszahlungssperren ist Ärger andernfalls vorprogrammiert.

4. Kontoeröffnung: 4 Schritte zum ersten Trade

Prinzipiell ist der wichtigste Schritt vor dem eigentlichen Handelsstart die Auswahl des passenden Brokers. Zu empfehlen ist hier – gerade für den Beginner – die Konzentration auf nur einen Market Maker. Nur so bleibt ausgeschlossen, dass Handelsstrategien, die bei einem Broker erfolgreich sind, in anderen Handelskonten falsch zum Einsatz kommen. Die Schritte zum ersten Trade folgen letztlich einfachen Grundprinzipien:

  • Schritt 1 – den richtigen Broker finden: Ein Brokervergleich muss verschiedenen Gesichtspunkten gerecht werden. Auf der einen Seite geht es darum, die optimalen Handelsbedingungen auszumachen. Andererseits gehören hier natürlich auch die Rahmenbedingungen auf den Prüfstand. Dazu gehören:
    ➜ die Assets (Art und Umfang)
    ➜ die Auszahlungsbedingungen
    ➜ eine Verlustabsicherung
    ➜ die Regulierung.
  • Schritt 2 – ein Demokonto eröffnen: Dieser Schritt ist auf jeden Fall anzuraten. Ohne Testaccount muss der Trader Erfahrungen direkt im Echtgeldhandel sammeln. Leider zeigt die Erfahrung, dass gerade Einsteiger an dieser Stelle Kapital verlieren können. Tritt dieser Fall ein, steigt in aller Regel schnell das Frustrationslevel. Ein Demokonto hat zudem den Vorteil, dass hier ein Test verschiedener Tradingstrategien möglich ist.
  • Schritt 3 – das Demokonto umwandeln: Sobald man sich als Trader mit den Binären Optionen vertraut gemacht und Erfahrungen gesammelt hat, kann der Echtgeldhandel beginnen. Hierfür wird ein reales Handelskonto eröffnet. Oft kann das Testkonto hierzu einfach in ein Tradingkonto umgewandelt werden.
  • Schritt 4 – die erste Einzahlung ins Handelskonto: Für den Binäroptionenhandel muss natürlich ein Guthaben auf dem Handelskonto zur Verfügung stehen. Allgemein bieten die meisten Broker heute unterschiedliche Einzahlungsoptionen an. Gängig sind bei den E-Wallets beispielsweise NETELLER oder Skrill. Zu beachten ist, dass Auszahlungen teilweise nur über die Einzahlungswege möglich sind. Sobald die Einzahlungssumme gutgeschrieben wird, kann die erste Position eröffnet werden.

Bis zum ersten Trade müssen Anleger bei Binären Optionen Brokern selten weite Strecken zurücklegen. Im Gegenteil: Die Binäre Optionen Anbieter machen eine Kontoeröffnung inzwischen relativ leicht. Trotzdem sollte man einfach etwas Geduld mitbringen und die Schritte bis zum ersten Handelserfolg in Ruhe hinter sich bringen.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

5. Demoaccount: Teure Fehler vermeiden und Handel testen

DemoOhne Handelskonto keine Trades mit Binären Optionen – Obwohl auf den ersten Blick sehr einfach gestrickt, werden nur Anleger langfristig Erfolg haben, die Erfahrungen sammeln und diese in Tradingstrategien umsetzen können. Einsteiger laufen im Binäroptionenhandel Gefahr, durch falsche Entscheidungen ein Teil des eingesetzten Guthabens zu verlieren. Unsere Redaktion hält es daher für empfehlenswert, Probekonten zu nutzen.

Hierbei handelt es sich um ein Account, den der Broker auf Wunsch einrichtet und mit einem festgelegten virtuellen Guthaben ausstattet. Anschließend kann der Trader mit dem Demokonto das Binäroptionentrading und die Handelsplattform testen. Diese zwei Gründe sprechen aber nicht nur aus Sicht der Beginner für das Probekonto. Trader mit Erfahrung profitieren ebenfalls vom Probekonto – als Sandbox für neue Handelsstrategien oder wenn es um den Test unterschiedlicher Handelsarten geht.

Prinzipiell ist das Demokonto ideal, um den Binäroptionenhandel ohne Verlustrisiko zu testen. Leider arbeitet nur ein Teil der uns bekannten Broker mit diesem Angebot. Und selbst wenn ein Testaccount eröffnet werden kann – nicht überall ist das virtuelle Konto kostenlos. Bedingungen wie ein eröffnetes Handelskonto oder Einzahlungen sind – neben der häufig begrenzten Nutzungsdauer – eher die Regel.

6. Brokervergleich: Es muss nicht immer Zypern sein

strategieDie Handelsbedingungen und Handhabung der Handelsplattform sind zwei Aspekte, die Trader vor der Eröffnung eines Handelskontos häufig prüfen. Mindestens genauso wichtig sollte jedem Interessenten aber auch eine andere Frage sein: Wer überprüft den Market Maker und legt die „rechtlichen“ Spielregeln fest. Die Erfahrungen aus den Markbeobachtungen zeigen, dass sich viele Broker für Zypern entscheiden.

Die Folge: Als Aufsichtsbehörde tritt die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) auf. Nicht jeder Trader ist mit dieser Situation restlos zufrieden. Unsere Redaktion ist der Ansicht, dass seit dem Beitritt Zyperns zur EU die Vorbehalte nicht mehr zeitgemäß sind. Schließlich gelten damit auch für die zypriotischen Broker die in der EU gängigen Regeln- wie die MiFID-Konformität. Die Market Maker müssen hohe Standards erfüllen, um seitens der CySEC eine Lizenz zu erhalten.

Wer dennoch auch andere Broker ausprobieren will, nutzt den Broker Vergleich. Einige der Marktteilnehmer werden durch die FCA (Großbritannien) oder MFSA (Malta) reguliert. Hinweis: Neben der Regulierung sollte Augenmerk auch auf den Umgang des Brokers mit den Guthaben gerichtet werden. Eine strikte Trennung von Unternehmenskapital und Kundengeldern schützt das Guthaben im Ernstfall.

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%85%25 €200 €ZoomTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
40%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter
5-90%5 €250 €FINMAX
Erfahrungen
Zum Anbieter
60%85%5 €200 €OptionWeb
Erfahrungen
Zum Anbieter
715%81%25 €200 €Copyop
Erfahrungen
Zum Anbieter

Binär Optionen Broker konzentrieren sich auf Zypern. Trotzdem kann der Trader ein Handelskonto bei Market Makern führen, für die andere Finanzaufsichten zuständig sind. Letztlich kommt es auf ein stimmiges Gesamtpaket an. Binaere-optionen.de bietet interessierten Tradern einen umfassenden Broker Vergleich. Gleichzeitig finden Anleger bei uns aber nicht nur Informationen rund um verschiedene Binäroptionen Handelsstrategien. Auch die Bereiche CFD-Handel oder das Forex-Segment kommen in unserer Redaktion nicht zu kurz.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

7. Binäroptionen Konto: Fragen und Antworten

VorteileKann jeder Anleger ein Binäre Optionen Handelskonto online eröffnen?

Generell ist die Kontoeröffnung bei Binäroptionen Brokern kein großes Hindernis. Aber: Die Market Maker setzen gewisse Grundbedingungen voraus. Allgemein sollte der Trader mindestens 18 Jahre bzw. volljährig sein. Darüber hinaus spielen – gerade bei den über Börsenaufsichten regulierten Brokern – Kriterien hinsichtlich der Anti-Geldwäsche-Gesetze eine Rolle.

Wie teuer ist eine Kontoeröffnung bei Binäre Optionen Brokern?

Generell verursacht eine Anmeldung bei den verschiedenen Market Makern keine Kosten. Und auch für Einzahlungen selbst werden in der Regel seitens der Broker keine Gebühren erhoben. Aber: Jedem Trader muss hier klar sein, dass beispielsweise die Aufladung des Handelskontos mit der Kreditkarte Entgelte seitens der kartenausgebende Institute nach sich ziehen kann. Parallel verlangen Broker allgemein Mindesteinzahlungen. Deren Höhe variiert teils sehr stark.

Besonderes Augenmerk muss bezüglich der Kosten einer Kontoeröffnung übrigens der Auszahlung gelten. Transaktionen über die Kreditkarte werden den Praxiserfahrungen der Redaktion zufolge häufig gebührenfrei abgewickelt. Die Optionen E-Wallet oder Banküberweisung können hingehen sehr teuer werden.

Wie wichtig ist ein unbegrenztes Demokonto für den Binäroptionenhandel?

Die Bedeutung eines virtuellen Kontos wird leider viel zu oft unterschätzt. Trader sehen hierin vor allem die Chance, einen neuen Broker kennenzulernen. Das Testkonto mit zeitlicher Beschränkung der Nutzungsdauer wird daher als völlig unproblematisch empfunden. Aber: Wer im Lauf der Zeit neue Ansätze fürs Traden entwickelt, riskiert beim Testlauf im Echtgeldhandel Teile des Guthabens. Uneingeschränkt nutzbare Testzugänge sind genau die „Sandbox“, mit der sich Strategien ohne Risiko ausprobieren lassen.

Woran lässt sich ein seriöses Binäre Optionen Konto erkennen?

Binäre Optionen bieten durchaus hohes Gewinnpotenzial. Sicherheit muss jedem Trader aber mindestens genauso wichtig sein. Dieser Anspruch zielt in verschiedene Richtungen: Die Kapitalsicherheit für das eingezahlte Guthaben und die Seriosität des Brokers. Aufgrund dieser Anforderungen ist es anzuraten, sich auf regulierte Market Maker zu konzentrieren. Speziell Anbieter, die den europäischen Börsenaufsichten unterliegen und die Guthaben vom Unternehmenskapital trennen, treten an dieser Stelle positiv in Erscheinung.

Sind Gewinne aus dem Binäroptionenkonto steuerlich relevant?

Ja, wer als Trader mit Binären Optionen handelt, muss auch an die Steuer denken. Solange das Guthaben auf dem Handelskonto im Ausland verbleibt, ist muss sich der Trader wenig Gedanken. Spätestens mit der Auszahlung des Guthabens/der Gewinne auf ein Bankkonto im Inland taucht die Kapitalertragssteuer auf. Letztlich handelt es sich hierbei um Kapitalerträge, die entsprechend gegenüber dem Finanzamt anzuzeigen sind.

8. Fazit: Kontoeröffnung ist bei den meisten Brokern schnell erledigt

FazitUnsere Redaktion kann im Hinblick auf das Handelskonto für den Binäroptionenhandel einige eindeutige Schlussfolgerungen ziehen. Grundsätzlich muss der Trader bei vielen der beobachteten Broker keine großen Hürden für eine Anmeldung überwinden. Generell ist es aber ratsam, sich die Bedingungen – etwa hinsichtlich der Mindesteinzahlung und Handelsbeträge – sehr genau anzusehen. Hier unterscheiden sich die Broker deutlich. Ebenfalls sehr wichtig sind Details wie Auszahlungsgebühren. Letztere führen ansonsten sehr schnell zu Überraschungen der eher unangenehmen Art.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen
Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Binäre Optionen Konto: Eröffnung Schritt für Schritt erklärt
Bewertung: