Dukascopy Auszahlung: Nur Banküberweisung & Kreditkarte

Dukascopy Auszahlung

Hat man beim Handel über Dukascopy letztendlich Gewinne erzielt, möchte man sich den Verdienst selbstverständlich auch auszahlen lassen. Damit Ihre Auszahlung möglichst schnell und reibungslos vonstattengeht, haben wir hier für Sie die wichtigsten Informationen zur Dukascopy Auszahlung und zum Angebot des Brokers zusammengefasst. Bei weiteren Fragen können Sie sich selbstverständlich auch an den Kundensupport des Unternehmens wenden, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.
 

Wichtige Fakten zur Dukascopy Auszahlung:

  • Auszahlungen sind per Banküberweisung möglich
  • Trader müssen dabei die anfallenden Gebühren beachten
  • Diese belaufen sich auf 15 Euro
  • Geringe Auszahlungen sollten dementsprechend vermieden werden
  • Einzahlungen können indes per Kreditkarte oder Banküberweisung erfolgen
  • Bei Transaktionen per Kreditkarte müssen Trader ebenfalls eine Gebühr von 2 Prozent bis 2,5 Prozent entrichten
  • Einzahlungen per Banküberweisung sind ohne zusätzliche Gebühren möglich

zum Anbieter Dukascopy

1. Dukascopy: Kosten & Angebot im Detail

geldboerseDukascopy zeichnet sich durch ein schier unendliches Angebot aus, das sich aus zahlreichen handelbaren Finanzprodukten, Analyse- und Bildungstools und benutzerfreundlichen Handelsplattformen zusammensetzt. Dabei gehört Dukascopy zu den ECN-Brokern, die in erster Linie an den Kommissionen verdienen, welche die Trader entrichten müssen. Diese Konditionen können sich von 10 US-Dollar auf bis zu 52,50 US-Dollar pro gehandelter Million US-Dollar belaufen. Die genaue Höhe der Kommission ist dabei vom gehandelten Produkt und von der Einlage des Kunden abhängig – Informationen dazu sind auf der Webseite des Unternehmens zu finden. Trader müssen darüber hinaus beachten, dass Kunden außerhalb der Schweiz mindestens 5.000 US-Dollar auf ihr Handelskonto einzahlen müssen, um über Dukascopy handeln zu können.

Die Dukascopy Kosten und Gebühren erweisen sich als vielfältig, weshalb es sich lohnen kann, sich beim Kundensupport bei Fragen und Zweifeln zu informieren.
Der Handel selbst geht dabei über die JForex-Plattform oder die Web-Plattform vonstatten, allerdings sind auch eine Brücke zum MetaTrader 4 und verschiedene Mobile Trading Apps für iOS und Android verfügbar, die sich der Kunde für den Handel über Dukascopy zunutze machen kann. Zur Weiterbildung steht den Kunden des Unternehmens dabei ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung, das sich aus Webinaren, Seminaren, Video-Anleitungen und einem Glossar zusammensetzt. Zu den besonderen Merkmalen von Dukascopy gehört zudem Dukascopy TV: In diesem Online-Fernsehsender erwarten den Trader kurze Sendungen zu verschiedenen Themen rund ums Trading – angefangen bei News bis hin zu Comedy.

Um ein Handelskonto bei Dukascopy eröffnen zu können, müssen Trader außerhalb der Schweiz mindestens 5.000 US-Dollar einzahlen. Daraufhin müssen Sie beim Handel Kommissionen an den Options Broker entrichten, die vom gewählten Produkt und von der Einlage abhängig sind. Der Handel selbst geht indes über verschiedene Handelsplattformen mithilfe von umfassenden Analyse- und Bildungsfunktionen vonstatten.

Ein Überblick über die Kommissionen bei Dukascopy

Trader müssen für den Handel Kommissionen entrichten

zum Anbieter Dukascopy

2. Dukascopy Auszahlung & Einzahlung unter der Lupe

geldscheineUm über Dukascopy handeln zu können, müssen Trader zunächst einmal eine Einzahlung vornehmen. Dies kann per Banküberweisung oder per Kreditkarte geschehen – dabei müssen Trader außerhalb der Schweiz darauf achten, bei der ersten Einzahlung mindestens 5.000 US-Dollar auf ihr Handelskonto zu transferieren. Für Trader innerhalb der Schweiz beläuft sich die Mindesteinlage stattdessen auf nur 100 US-Dollar.

Die Einzahlung selbst kann dabei per Banküberweisung oder per Kreditkarte vonstattengehen. Beide Transaktionsmethoden zeichnen sich durch eine kurze Dauer von bis zu 2 Tagen aus, allerdings müssen Trader bei Einzahlungen per Kreditkarte eine Gebühr entrichten, die von der gewählten Kontowährung abhängig ist und sich dabei auf 2 Prozent oder auf 2,5 Prozent beläuft. Weiterhin müssen Trader die Maximalgrenze für Einzahlungen per Kreditkarte beachten, die sich auf 10.000 US-Dollar bzw. auf 8.000 Euro beläuft.

Die Dukascopy Auszahlung kann indes ausschließlich per Banküberweisung erfolgen, indem man diese beim Kundensupport beantragt. Doch Vorsicht bei geringen Beträgen! Auszahlungen per Banküberweisung gehen bei Dukascopy nämlich mit einer Gebühr von 15 Euro pro Transaktion einher. Insbesondere niedrige Auszahlungsbeträge werden so schnell aufgefressen.

Die Einzahlung kann bei Dukascopy per Banküberweisung oder Kreditkarte vonstattengehen. Trader müssen dabei die Mindesteinlage beachten, die sich für Nicht-Schweizer auf 5.000 US-Dollar beläuft, während Schweizer Trader nur mindestens 100 US-Dollar einzahlen müssen. Dabei wird eine Gebühr zwischen 2 Prozent und 2,5 Prozent erhoben – bei der Dukascopy Auszahlung, die per Banküberweisung möglich ist, beläuft sich die Gebühr auf ganze 15 Euro.

Informationen zu Auszahlungsgebühren

Informationen zu den Überweisungsgebühren von Dukascopy sind auf der Webseite zu finden

zum Anbieter Dukascopy

3. Wie eröffnen Sie Ihr Dukascopy Handelskonto?

kontoeroeffnungDamit Sie Ihr Handelskonto bei Dukascopy möglichst schnell und einfach eröffnen können, geben wir Ihnen hier einen kurzen Leitfaden mit an die Hand, der Ihnen dabei helfen soll, die einzelnen Schritte bei der Kontoeröffnung besser zu koordinieren und dabei nichts zu vergessen.

Schritt 1: Online-Formular ausfüllen

Füllen Sie im ersten Schritt das Online-Formular aus, das Sie mit einem Klick auf „Live FX Konto eröffnen“ öffnen können. Dieses Formular erfordert die Angabe einiger Informationen zu Ihrer Person und Ihrer Handelserfahrung. Bestätigen Sie anschließend Ihre E-Mail-Adresse, indem Sie den Bestätigungs-Link aus Ihrer Willkommens-E-Mail aktivieren. Die Eröffnung eines Demokontos wäre an dieser Stelle bereits abgeschlossen.

Schritt 2: Einzahlung vornehmen

Im zweiten Schritt zahlen Sie Ihr Trading-Kapital auf das Handelskonto ein. Beachten Sie dabei die entsprechende Mindesteinlage sowie eventuell anfallende Gebühren vonseiten der Banken oder der Kreditkartenbetreiber.

Schritt 3: Verifizierung durchlaufen

Im dritten und letzten Schritt verifizieren Sie schließlich Ihr Handelskonto, um es vor einem Zugriff Dritter zu schützen. Senden Sie dem Broker hierfür die Kopien eines Identitätsnachweises, eines Wohnsitznachweises und gegebenenfalls Ihrer Kreditkarte zu. Bei Fragen zum Verifizierungsprozess können Sie sich selbstverständlich auch an den Kundensupport des Brokers wenden.

Die Eröffnung eines Dukascopy Handelskontos geht in drei Schritten komplett vonstatten. Füllen Sie hierfür zunächst das Online-Formular auf der Webseite des Unternehmens aus und bestätigen Sie daraufhin Ihre E-Mail-Adresse. Nachdem Sie nun Ihre Einzahlung vorgenommen haben, können Sie schließlich auch die Verifizierung durchlaufen, um Ihr Handelskonto vor einem Zugriff Dritter zu schützen.

Die Dukascopy-ECN-Konten im Überblick

Bei Dukascopy handeln Trader über ECN-Konten

zum Anbieter Dukascopy

4. FAQ: Fragen und Antworten zum Angebot von Dukascopy

VorteileWie teuer ist die Dukascopy Auszahlung wirklich?

Für ausgehende Überweisungen wird von Dukascopy eine Gebühr in Höhe von 15 Euro bzw. 20 US-Dollar erhoben.

Fallen bei Dukascopy Kosten beim Handel an?

Auch bei Dukascopy müssen Trader Kommissionen an den Broker entrichten. Die Höhe der Kommission ist von der Einlage und vom gehandelten Produkt abhängig.

Können Einzahlungen auch per Online-Bezahldienst erfolgen?

Online-Bezahldienste wie PayPal oder Skrill werden von Dukascopy nicht zur Verfügung gestellt.

Muss man im Demokonto Einzahlungen vornehmen?

Trader müssen keine Einzahlung vornehmen, um im Demokonto handeln zu können. Dies ist häufig bei reinen Binäre Optionen Brokern der Fall.

Ist die Dukascopy App mit Kosten verbunden?

Die Dukascopy App für den Mobilen Handel kann kostenfrei genutzt werden.

5. Sie wollen mehr erfahren? Weitere Informationen zum Thema

Wenn Sie mehr über den Handel von Binären Optionen, Währungen und CFDs erfahren möchten, dann können wir ihnen unsere Ratgeber zum CFD-Handel lernen und Demokonten ebenso ans Herz legen wie die topaktuellen Forex-News. Auch ein Binäre Optionen Broker Vergleich, ein Forex Broker Vergleich und ein CFD Anbieter Vergleich sind hier zu finden, die mit unseren Dukascopy Erfahrungen einhergehen.

6. Fazit: Nur Basics für die Dukascopy Auszahlung

FazitAbschließend können wir festhalten, dass bei Dukascopy Einzahlungen per Banküberweisung oder Kreditkarte vonstattengehen können, während die Dukascopy Auszahlung ausschließlich per Banküberweisung erfolgt. Dabei müssen Trader eine Gebühr von 15 Euro entrichten – darüber hinaus gibt es bei Auszahlungen allerdings nichts zu beachten.

zum Anbieter Dukascopy

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Bewertung: