Dukascopy PayPal: Es müssen Alternativen genutzt werden

Dukascopy PayPal

Auch um bei Dukascopy dem Handel von Währungen, CFDs oder Binären Optionen nachgehen zu können, müssen Trader zunächst Geld auf ihr Handelskonto einzahlen. Sollten Sie daraufhin Gewinne einfahren oder stattdessen ihr übriges Kapital vor verfrühten Verlusten schützen wollen, so müssen sie daraufhin auch noch eine Auszahlung vornehmen. Insbesondere Einsteiger haben häufig Probleme damit, ihre Einzahlungen und Auszahlungen möglichst schnell und reibungslos zu gestalten, weshalb wir für Sie hier die wichtigsten Informationen zum Thema zusammengefasst haben.

Wichtige Fakten zu Dukascopy & PayPal:

  • Bei Dukascopy sind Ein- und Auszahlungen nur per Banküberweisung oder Kreditkarte möglich
  • Dementsprechend gehört bei Dukascopy PayPal nicht zu den verfügbaren Transaktionsmethoden
  • Auch andere Online-Bezahldienste werden vom Broker nicht zur Verfügung gestellt
  • Trader müssen darüber hinaus die Mindesteinlage von 5.000 US-Dollar beachten
  • Schweizer Kunden müssen lediglich mindestens 100 US-Dollar einzahlen
  • PayPal gehört zu den beliebtesten Online-Bezahldiensten der Deutschen
  • Dementsprechend sollte Dukascopy sein Angebot diesbezüglich im Laufe der Zeit erweitern

zum Anbieter Dukascopy

1. Vor- und Nachteile von PayPal im Detail

TradingZu den größten Vorteilen des Online-Bezahldienstes PayPal gehört ein hoher Benutzerkomfort: Trader können (Ein-)Zahlungen mit nur wenigen Mausklicks durchführen, ohne lange Zahlencodes abtippen oder aufwendige Verifizierungsverfahren durchlaufen zu müssen. Dies ist möglich, indem der Kunde mit nur wenigen Angaben ein PayPal-Konto eröffnet und dieses Konto daraufhin per Kreditkarte oder Banküberweisung mit Guthaben auflädt. Wie viel er in sein PayPal-Konto einzahlen möchte, kann jeder Kunde dabei selbst entscheiden – alternativ dazu ist es jedoch auch möglich, das Bankkonto mit dem PayPal-Konto zu verknüpfen, sodass keine Einzahlungen mehr nötig sind. In diesem Fall werden PayPal-Zahlungen direkt an das angegebene Referenzkonto weitergegeben, sodass der Kunde mit nur wenigen Klicks Zahlungen tätigen kann.

Die Nachteile von PayPal sind indes recht gering, dürfen aber trotzdem nicht unbeachtet bleiben. Auch PayPal hat nämlich mit den typischen Problemen zu kämpfen, die alle Online-Bezahldienste früher oder später befallen: Sicherheitslücken oder unvorsichtige Kunden ermöglichen es Betrügern, die Kunden abzuzocken und die Online-Konten oder gar die Bankkonten zu leeren. Beim Umgang mit Online-Bezahldiensten wie PayPal ist dementsprechend trotz des hohen Benutzerkomforts stets Vorsicht geboten.

PayPal zeichnet sich durch einen hohen Benutzerkomfort aus, indem der Trader damit Zahlungen innerhalb weniger Minuten durchführen kann. Das PayPal-Konto wird dafür entweder zuvor mit Guthaben aufgeladen oder der Kunde verknüpft sein Online-Konto direkt mit seinem Bankkonto, um Zahlungen noch schneller zu ermöglichen. Allerdings können Sicherheitslücken und ein unvorsichtiger Umgang mit den Zugangsdaten Betrügern den Zugriff auf das Online-Konto ermöglichen.

Die Vorteile von PayPal im Überblick

Der Online-Bezahldienst PayPal bringt zahlreiche Vorteile mit

zum Anbieter Dukascopy

2. Dukascopy: PayPal wird nicht angeboten!

handelsplattformMöchte man bei Dukascopy PayPal als Zahlungsmittel nutzen, wird man schnell enttäuscht sein: PayPal wird von Dukascopy nicht als Option für Ein- oder Auszahlungen angeboten und auch andere Online-Bezahldienste gehören bislang nicht zum Repertoire des Schweizer Brokers. Stattdessen gehen Transaktionen vom oder auf das Handelskonto ausschließlich per Kreditkarte oder per Banküberweisung vonstatten.

Trader profitieren bei Dukascopy von einer Vielzahl an möglichen Kontowährungen sowie von besonders schnellen Banküberweisungen, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen abgewickelt werden können. Allerdings hat dies auch seinen Preis: Dukascopy selbst berechnet zwar keine Gebühren für Ein- oder Auszahlungen, allerdings wird dafür von der Partnerbank eine zusätzliche Gebühr für Transaktionen per Bank- oder Kreditkarte berechnet, die sich auf 2 Prozent oder auf 2,5 Prozent belaufen kann, abhängig von der gewählten Kontowährung.

Trader müssen bei Ihrer Einzahlung in erster Linie die Höhe der Mindesteinlage beachten, die sich für Kunden außerhalb der Schweiz auf 5.000 US-Dollar beläuft. Dabei müssen Trader allerdings beachten, dass eine Maximalgrenze für Einzahlungen per Kreditkarte gezogen wird: Maximal dürfen Trader 8.000 Euro oder 10.000 US-Dollar auf einmal auf ihr Handelskonto einzahlen. Hat man schließlich mit dem eingezahlten Kapital erste Gewinne erzielt, kann man sich diese auszahlen lassen, indem man den Kundensupport mit der Bitte um Auszahlung kontaktiert.

Leider ist es den Kunden von Dukascopy nicht möglich, PayPal als Zahlungsmethode zu nutzen. Transaktionen gehen stattdessen ausschließlich per Banküberweisung oder per Kreditkarte innerhalb von zwei Werktagen vonstatten. Dafür müssen Trader insbesondere bei Transaktionen per Kreditkarte die Maximalgrenze und die Transaktionsgebühr beachten, die sich auf 2 Prozent oder auf 2,5 Prozent belaufen kann – abhängig davon, für welche Kontowährung sich der Trader entschieden hat.

Informationen zu Einzahlung bei Dukascopy

Ein- und Auszahlungen gehen bei Dukascopy per Kreditkarte oder Banküberweisung vonstatten

zum Anbieter Dukascopy

3. Unsere Tipps für reibungslose Ein- und Auszahlungen

geldscheineDamit Ihre Ein- und Auszahlungen bei Dukascopy auch ohne PayPal reibungslos und schnell vonstattengehen, möchten wir Ihnen drei wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, die Ihnen bei Ihren Transaktionen sicher von Nutzen sein können.

Tipp 1: Beachten Sie die Mindesteinlage!

Zahlen Sie nach Ihrer Kontoeröffnung zu wenig Geld ein, können Sie immer noch nicht mit dem Handel beginnen und schlimmstenfalls wird die Einzahlung auch noch zurück überwiesen, was schließlich mit einem großen Zeitverlust einhergeht. Informieren Sie sich deshalb unbedingt im Vorfeld über die Höhe der Mindesteinlage bei Dukascopy: Schweizer Kunden müssen mindestens 100 US-Dollar einzahlen und für Kunden außerhalb der Schweiz beträgt die Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar.

Tipp 2: Achten Sie auf anfallende Gebühren!

Bringen Sie bereits im Vorfeld in Erfahrung, welche Gebühren für Transaktionen anfallen. Bei Einzahlungen per Kreditkarte berechnen die Partnerbanken eine Gebühr von 2 Prozent bzw. 2,5 Prozent der Auszahlung – doch auch darüber hinaus können Banken oder Kreditkartenbetreiber selbst Gebühren erheben. Informieren Sie sich deshalb im Vorfeld bei einem kompetenten Ansprechpartner über eventuell anfallende Kosten.

Damit Ihre Ein- und Auszahlungen problemlos vonstattengehen, haben wir hier die drei wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst. Beachten Sie demnach die Mindesteinlage des Options Brokers und achten Sie auf anfallende Gebühren von Banken und Kreditkartenbetreibern.

Informationen zur Mindesteinlage bei Dukascopy

Die Mindesteinlage beläuft sich für Kunden außerhalb der Schweiz auf 5.000 US-Dollar

zum Anbieter Dukascopy

4. FAQ: Fragen und Antworten zum Angebot von Dukascopy

VorteileWelche Transaktionsmethoden sind bei Dukascopy verfügbar?

Kunden von Dukascopy können Ein- und Auszahlungen per Banküberweisung und Kreditkarte vornehmen.

Warum wird von Dukascopy PayPal nicht angeboten?

Online-Bezahldienste gelten im Allgemeinen als eher unsicher und sicher ist die Zurverfügungstellung von Transaktionen per PayPal mit zusätzlichen Kosten für den Broker verbunden.

Welche Alternativen gibt es zu PayPal?

Alternativ zu PayPal wird von vielen Brokern auch Skrill als Transaktionsmethode angeboten. Auch dieser Online-Bezahldienst überzeugt durch Schnelligkeit und weitere Vorteile.

Fallen für Transaktionen bei Dukascopy Kosten an?

Einzahlungen per Kreditkarte sind bei Dukascopy mit einer Gebühr verbunden, die sich nach der Kontowährung richtet. Diese Gebühr kann sich dabei auf 2 Prozent oder sogar auf 2,5 Prozent der Einzahlung belaufen.

Wie lange dauern Ein- und Auszahlungen bei Dukascopy?

In der Regel gehen Ein- und Auszahlungen bei Dukascopy innerhalb von 2 Werktagen vonstatten.

5. Sie wollen mehr erfahren? Weitere Informationen zum Thema

Auf Binaere-Optionen.de haben wir für Sie neben einem Binäre Optionen Broker Vergleich auch einen Forex Broker Vergleich und einen CFD Anbieter Vergleich durchgeführt. Darüber hinaus erwarten Sie hier hilfreiche Informationen zu den Demokonten der Broker – auch aus unseren Dukascopy Erfahrungen, zum CFD-Handel lernen und nicht zuletzt auch Forex-News, die Ihnen dabei helfen können, beim Forex-Handel stets auf dem Laufenden zu bleiben.

6. Fazit: Dukascopy & PayPal sind bislang keine Freunde

FazitBislang wird bei Dukascopy PayPal nicht als Zahlungsmethode angeboten. Stattdessen können Trader Ein- und Auszahlungen per Kreditkarte oder per Banküberweisung vornehmen. Dabei müssen sie allerdings unbedingt die Mindesteinlage des Brokers und anfallende Kosten beachten, um ihre Transaktionen möglichst reibungslos und schnell durchzuführen.

zum Anbieter Dukascopy

Bilderquelle:
– https://www.paypal.com/de/home

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Bewertung: