BDSwiss Auszahlung: Sicher, kostenlos und schnell?

BDSwiss Auszahlung

In unserem Ratgeber haben wir uns vor allem mit der BDSwiss Auszahlung beschäftigt. Dabei wollten wir wissen, durch welche Zahlungsoptionen dies möglich ist, ob BDSwiss Kosten für Transaktionen anfallen und wodurch diese gesichert sind. Ebenso haben wir uns auch mit einigen weiteren Angeboten des Brokers beschäftigt. BDSwiss selbst ist dabei der Handelsname des Unternehmens BDSwiss Holding Plc, dessen Hauptsitz sich innerhalb der EU, und zwar in Zypern, befindet. Dadurch wird der Broker durch die CySEC, welche die zypriotische Aufsichtsbehörde darstellt, reguliert und überwacht.

Alle Fakten zur BDSwiss Auszahlung:

  • viele Auszahlungsoptionen zur Auswahl vorhanden
  • minimaler Auszahlungsbetrag von 100 Euro
  • sichere Transaktion durch SSL Verschlüsselung möglich
  • kostenfreie Auszahlung bei Einhaltung der Bedingungen möglich
  • vor Auszahlung Identifikation notwendig
  • umfangreiches Binäre Optionen Angebot zum Handel
  • Sicherheit durch EU-Regulierung

zum Anbieter BDSwiss

1. Alle Zahloptionen für die BDSwiss Auszahlung im Überblick

Wer eine BDSwiss Auszahlung tätigen möchte, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsoptionen:

  • Zum einen kann man beim Broker per Kreditkarte zahlen. Akzeptiert werden dabei MasterCard und Visa. Doch auch per Maestro Debitkarte ist die Auszahlung möglich.
  • Zum anderen besteht die Möglichkeit die Auszahlung per SofortÜberweisung zu veranlassen. Bei dieser Online Zahlungsoption besteht der Vorteil, dass man sich hier nicht beim Online Zahlungsanbieter registrieren muss.
  • Daneben gibt es auch die Möglichkeit über eine Paysafecard die Auszahlung zu veranlassen.
  • Ebenso ist es möglich per Giropay die Transaktion zu vollziehen.
  • Auch UKash und EPS stehen bei BDSwiss zur Auswahl.
  • Weiterhin kann man auch per Postepay sein Geld abheben.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht im Offline Bank Transfer. Dies gelingt beispielsweise durch Western Union.

Wie man sieht, gibt es eine ganze Reihe an Auszahlungsoptionen, von denen jeder Trader sich für eine entscheiden kann. Darunter befinden sich die Methoden Kreditkarte, Debitkarte sowie mehrere Online Zahlungsoptionen, wie beispielsweise SofortÜberweisung oder Western Union.

Eine der Zahlungsoptionen im Überblick

Eine der gängigsten Zahlungsmethoden bei BDSwiss ist die Zahlung per Kreditkarte

2. Auszahlung ohne BDSwiss Kosten möglich?

geldboerseJedoch sollte man beim Auszahlen nicht nur auf die Zahlungsoptionen achten, denn ebenso wichtig sind die Kosten, die beachtet werden müssen. Schließlich sollte die BDSwiss Auszahlung möglichst kostenfrei vonstattengehen. Dies ist auch durchaus möglich. Allerdings müssen hierfür zwei Bedingungen eingehalten werden.

So muss man den minimalen Auszahlungsbetrag von 100 Euro einhalten. Dieser gilt für jede der genannten Zahlungsmethoden. Hinzu kommt, dass der gesamte Einzahlungsbetrag einmal gehandelt worden sein muss. Wenn man demnach 1.000 Euro eingezahlt hat, muss man beim Handeln auch 1.000 Euro einsetzen.

Wurde eine dieser Bedingungen nicht eingehalten, berechnet der Broker fünf Prozent vom Auszahlungsbetrag als Gebühren. Die Kosten betragen dabei mindestens 25 Euro.

Demnach können wir an dieser Stelle unseres Ratgebers festhalten, dass zwar eine kostenfreie BDSwiss Auszahlung möglich ist, jedoch müssen die Bedingungen eingehalten werden. Ansonsten zahlt man mindestens 25 Euro Gebühren.

Die BDSwiss Auszahlungsbedingungen im Überblick

Die Auszahlungsbedingungen auf einen Blick

zum Anbieter BDSwiss

3. Gewinne innerhalb eines Tages erhalten?

geldscheineNeben den Zahlmethoden und BDSwiss Kosten haben wir uns auch mit der Bearbeitungszeit für eine Auszahlung beschäftigt. Diese beträgt, je nach gewählter Auszahlungsoption, ein bis fünf Werktage. Damit die maximal fünf Werktage jedoch auch eingehalten werden, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Beispielsweise muss man mindestens 100 Euro auszahlen lassen. Dazu kommt, dass der Antrag zur BDSwiss Auszahlung alle notwendigen Informationen enthalten muss.

Wichtig ist auch, dass selbstverständlich der gewünschte Betrag auf dem Handelskonto verfügbar ist. Darüber hinaus muss das Zielkonto, die Kreditkarte, o.Ä. auf dem Namen des Inhabers des Handelskontos laufen. Ansonsten kann die Auszahlung nicht stattfinden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass man sich vor der ersten Auszahlung identifizieren muss. Dafür muss BDSwiss die notwendigen Dokumente einsehen können. Verifizieren kann man sich beispielsweise durch eine Kopie bzw. einen Scan des Reisepasses oder des Ausweises.

Sind all diese Anforderungen erfüllt, wird der Auszahlungsauftrag innerhalb von ein bis fünf Tagen bearbeitet. Nach dieser Bearbeitungszeit wird schließlich die Transaktion vollzogen. Teilweise kann es daher nochmals fünf bis sieben Tage dauern, bis das Geld auf dem gewünschten Konto bzw. auf der gewünschten Karte gutgeschrieben wird.

Somit können wir sagen, dass man seine Gewinne nicht innerhalb eines Tages erhalten kann. Schließlich liegt die Bearbeitungszeit bei ein bis fünf Tagen. Anschließend muss man jedoch noch einige weitere Tage warten, bis die Transaktion vollzogen ist. Wer zudem eine Anforderung nicht erfüllt und sich beispielsweise noch nicht identifiziert hat, zögert die BDSwiss Auszahlung noch weiter hinaus, sodass es noch einige Tage länger dauert.

4. Auszahlungen geschützt und gesichert?

Lizenz_SicherheitWenn eine Auszahlung beantragt wird, sollte sie selbstverständlich auch gesichert sein. Schließlich gibt man teils empfindliche Daten preis, die nicht in falsche Hände gelangen sollten. Deshalb ist es wichtig, dass Binär Optionen Broker die Transaktionen entsprechend sichern. Im Falle von BDSwiss werden die Auszahlungen hauptsächlich durch die SSL Verschlüsselung geschützt.

Daher können wir festhalten, dass die Auszahlungen ziemlich sicher vonstatten gehen. Schließlich werden diese durch die SSL Verschlüsselung geschützt.

zum Anbieter BDSwiss

5. FAQs zu BDSwiss

VorteileDurch welche Methoden kann man Geld auf das Handelskonto einzahlen?

Die Einzahlungsmethoden sind bei BDSwiss mit den Auszahlungsmethoden identisch. Das heißt, man kann sowohl per Kredit- bzw. Debitkarte, per SofortÜberweisung, per Paysafecard, per Giropay, per UKash, per EPS, per Postepay oder per Offline Bank Transfer ein- und auszahlen.

Sind Einzahlungen stets kostenfrei?

Einzahlungen sind leider nicht immer kostenfrei. Denn genau wie bei der BDSwiss Auszahlung gibt es hier einen Mindestbetrag von 100 Euro. Wer einen Betrag unter 100 Euro einzahlt, muss Gebühren von 25 Euro zahlen.

Welche Rendite ist bei BDSwiss möglich?

Die maximale Rendite liegt bei BDSwiss bei 89 Prozent. Im High Yield Bereich liegt die maximale Rendite hingegen bei 450 Prozent.

Wo befindet sich der Sitz des Brokers?

Der Hauptsitz von BDSwiss liegt in Zypern und somit innerhalb der EU. Jedoch hat der Broker mehrere Zweigniederlassungen, allerdings keine in Deutschland, verfügt jedoch über eine Postanschrift in Frankfurt am Main.

Wie hoch ist die Mindesthandelssumme?

Die Mindesthandelssumme bei BDSwiss beträgt fünf Euro und ist somit ziemlich niedrig.

6. Weitere Angebote von BDSwiss

wissenDurch unsere BDSwiss Erfahrungen konnten wir uns auch mit den weiteren Angeboten des Brokers auseinander setzen. Dabei stellten wir zunächst fest, dass mehrere Handelsarten zur Auswahl stehen. Unter ihnen befindet sich auch die beliebte Up/Down-Methode. Doch auch mit der One Touch Option, der Leiter-Option, der langfristigen Methode, der 60 Sekunden Option und mit Paaren kann man handeln. Dabei gibt es sowohl Rohstoffe, Währungen, Indizes als auch Aktien.

Des Weiteren bietet der Broker eine BDSwiss App, durch die man mit Android und iOS Geräten unterwegs handeln kann. Die Alternative zur App stellt zudem die webbasierte Handelsplattform dar. Hinzu kommt, dass eine Akademie mit verschiedenen Artikeln und Videos vorhanden ist. Diese ist sowohl für Anfänger als auch für Experten geeignet.

Einen Bonus finden Trader hier allerdings nicht. Wer nicht auf ein derartiges Angebot verzichten möchte, kann einen Blick auf den Broker Binary.com werfen.

 

7. Unser Fazit: Kostenfreie BDSwiss Auszahlung möglich

FazitBinäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Zum Schluss unseres Ratgebers können wir schließlich sagen, dass eine BDSwiss Auszahlung durchaus kostenfrei möglich ist. Dafür muss man jedoch darauf achten, dass man mindestens 100 Euro auszahlen lässt und dass der Einzahlungsbetrag einmal komplett gehandelt wurde. Anschließend kann man sich diesen und ggf. seine Gewinne auszahlen lassen. Dies dauert jedoch einige Tage. BDSwiss bietet dafür allerdings viele verschiedene Zahlungsoptionen an, von denen sich jeder Trader für eine entscheiden kann. Eröffnen Sie jetzt einen BDSwiss Account und testen Sie selbst!

zum Anbieter BDSwiss

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Bewertung: