Bester Forex Broker 2017: GKFX siegt im Vergleich

Bester Forex Broker - GKFX

Um als bester Forex Broker ausgezeichnet zu werden, muss man schon einiges bieten, denn mittlerweile sind zahlreiche Broker in diesem Segment unterwegs. Wir haben für Sie umfangreiche Tests und Erfahrungen von Tradern ausgewertet, sodass Sie selbst sehen, ob der Anbieter auch für Sie als bester Forex Broker überzeugt. Unser Ergebnis steht fest: GKFX ist bester Forex Broker 2017!

5 Punkte, warum GKFX bester Forex Broker 2017 ist:

  1. Günstige Konditionen
  2. Sitz in London und Regulierung über die dortige Aufsichtsbehörde
  3. Kostenfreies und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  4. Ausgezeichnete und einfach zu handhabende Handelsplattform
  5. Verschiedene Kontomodelle für jeden Bedarf

CTA_zum-Broker

Forex ab 1,5 Pips und Hebel bis zu 400:1

Beim Kauf von Währungen berechnen die Broker Gebühren. Diese werden nicht in Form von Kommissionen, sondern in Form von Spreads berechnet. Hierbei handelt es sich um die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufskurs. Je höher diese Differenz ist, desto mehr Kosten müssen Trader berechnen. Bei GKFX können Forex-CFDs mit einem Spread ab 1,5 Pips gehandelt und gleichzeitig ein Hebel von bis zu 400:1 genutzt werden.

CFDs nicht nur auf Devisen

TradingDer Broker GKFX hat sich zwar auf Devisen kaufen und verkaufen spezialisiert, bietet seinen Kunden aber auch die Möglichkeit, CFDs auf Rohstoffe, Aktien, Indizes und sogar den Bund-Future zu kaufen. Mit einem Livekonto bei GKFX können alle diese Assetklassen problemlos ausgewählt werden.

Für alle, die gern vorher testen möchten, empfehlen wir das kostenfreie Demokonto.

WebTrader oder MetaTrader4?

Für Einsteiger empfehlen wir die Nutzung des WebTraders. Er ermöglicht alle gängigen Chartanalysemöglichkeiten. Der Handel kann direkt aus dem Chart heraus erfolgen. Fortgeschrittene nutzen sicherlich gern die Anbindung zum MetaTrader 4. Da dieser jedoch etwas komplexer aufgebaut ist, sollten ihn nur Trader nutzen, die bereits über ein gewisses Maß an Erfahrung verfügen.

Trader haben bei GKFX die Möglichkeit, auf verschiedene Handelsplattformen zurückzugreifen und so die beste Plattform für den individuellen Handel zu finden. Neben dem MetaTrader 4 haben Trader auch die Möglichkeit, den WebTrader zu nutzen, um unterwegs zu handeln. Über das Mobile Trading ist der Zugriff auch via Smartphones und Tablets möglich, was den Handel von Währungen immer und überall möglich macht.

GKFX Handelsplattform WebTrader

Der WebTrader von GKFX ist übersichtlich & intuitiv gestaltet. Die Qualität bleibt dennoch erhalten. Ideal für Einsteiger in den Forex Handel.

Ausgezeichnete Leistungen

Die Leistungen des Forex-Brokers GKFX haben jedoch nicht nur uns, sondern auch die Tester bei der Broker Wahl 2016 begeistert. GKFX erzielte dabei den ersten Platz durch Kundenumfrage. Der Titel 2016 wurde dabei bereits zum zweiten Mal erreicht, bereits 2014 holte sich GKFX hier den Testsieger. Das DKI zeichnete den Broker im Mai 2016 zum beliebtesten CFD-Broker des Jahres aus. In der Umfrage konnte GKFX in allen Kategorien überzeugen.

GFKX Auszeichnungen

GFKX Auszeichnungen

Fazit: Bester Forex Broker 2017 ist GKFX

FazitGKFX bietet für Sie zahlreiche Vorteile, so zum Beispiel die günstigen Gebühren, die erstklassige Handelssoftware oder aber die verschiedenen handelbaren Assetklassen. Zudem offeriert GKFX Tradern ein Schulungsangebot, das der Broker im Mai 2016 um ein umfangreiches Videoseminar erweiterte: „Erfolgreich handeln mit Technischer Analyse“ ist in 12 Kapitel unterteilt und steht gratis zur Verfügung. Mit einem kostenlosen Demokonto und einem umfangreichen Börsenlexikon hilft er Ihnen zudem beim Einstieg in den Forex-Handel und ist damit ohne Zweifel bester Forex Broker des Jahres!

Gerade für Einsteiger, die den CFD Handel lernen wollen, ist GKFX der ideale Partner an Ihrer Seite!

 

RangAnbieterMax. HebelGebührSpread (Pips)Konto AbTestberichtZum Anbieter
1:400nur Spread1,5 Pips0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:200nur STP Aktien-CFDs0,1 Pips0 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:500nur bei ECN1,2 Pips500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
41:50Spread, Rollover etc0,8 Pips100 €Plus500
Erfahrungen
Zum Anbieter
51:400nur Spread3 Pips100 €AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

Warum den Forex-Markt mit CFDs traden?

TradingDie Bezeichnung Forex steht für Foreign Exchange Market und bezeichnet den weltweiten Devisenmarkt. War der Handel hier noch vor einigen Jahren ausschließlich institutionellen Investoren vorbehalten, können heute auch Privatanleger über einen Forex Broker entsprechende Aufträge einstellen und Währungen handeln. Sie spekulieren darauf, dass eine bestimmte Währung an Wert gewinnt oder aber im Vergleich zu einer anderen Währung verliert. Aus diesem Grund entscheidet man sich immer für ein Währungspaar, etwa für US-Dollar und Euro. An der Devisenbörse werden für beide Währungen fortlaufend Kurse gestellt und sie können je nach Wunsch gekauft und verkauft werden. Um zufriedenstellende Gewinne zu machen, sind grundsätzlich große Summen für den Devisenhandel notwendig. Daher investierten bis vor einigen Jahren auch fast nur institutionelle Investoren. Doch mit dem Aufkommen von CFDs wurde der Markt auch für Trader mit geringerer Kapitalisierung attraktiv.

Der große Vorteil für den CFD-Handel am Devisenmarkt ist die Tatsache, dass Trader das Kapital für den gehandelten Umsatz nicht in voller Höhe beim Broker hinterlegen müssen. Es ist ausreichend, wenn eine kleine Sicherheitsleistung, die so genannte Margin, vorhanden ist. Je nach Broker beträgt sie zwischen 0,25 – 5 Prozent der jeweiligen Position. Wer also US-Dollar mit einem Handelsvolumen von 100.000 Euro erwirbt, muss hierfür lediglich 25-300 Euro tatsächlich investieren. Wichtig ist jedoch auch, die Funktionsweise und das Risiko dahinter zu verstehen.

Die genannten Vorteile sind allerdings nicht bei allen Forex Brokern zu finden. Es ist daher wichtig, vor einer Eröffnung eines Forex Handelskontos die verschiedenen Angebote gegenüber zu stellen und so den besten Forex Broker am Markt zu finden.

GKFX Tradingkonto eröffnen

Mit GKFX können Sie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Aktien, Indizes und Anleihen kaufen. Ein Konto oder Demokonto ist in wenigen Minuten eröffnet.

Professionelle Trading-Tools unterstützen den Handel

handelsplattformBei der Wahl eines Forex Brokers ist es außerdem wichtig, auf die jeweils angebotenen Trading Tools zu achten, die sich bei den Anbietern nach wie vor enorm unterscheiden. Um wirklich erfolgreich am Devisenmarkt agieren zu können, benötigen Trader umfangreiche Informationen zum Markt und zur Marktentwicklung und sollten auf vorhandene Charts zurückgreifen können. Mit Hilfe dieser Charts ist es etwa möglich, Trends zu erkennen und diese zu nutzen. Zusätzlich offerieren viele Broker die kostenfreie Nutzung von Realtime-Kursen, den Zugriff auf automatisierte Trading-Signale sowie Tradingkonzepte für Einsteiger und Fortgeschrittene. Dies kann durchaus dazu beitragen, dass sich ein Anbieter als bester Forex Broker etabliert. Speziell mit Tradingsignalen soll es möglich sein, Kursveränderungen frühzeitig zu erkennen und diese sofort umzusetzen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich auch, dass der Broker den Online-Handel ermöglicht und im Idealfall über eine App für Smartphones und Tablets verfügt, durch die Käufe und Verkäufe immer und überall ausgeführt werden können. Für den erfolgreichen Handel bieten verschiedene Broker zudem umfassende Lernbereiche, in denen sich Neu- oder Quereinsteiger über den Forex-Handel an sich, die Entwicklung von Devisen und die Nutzung von Handelssignalen informieren können. Angeboten werden neben umfangreichen Informationsbereichen auch Seminare und Webinare, die von Kunden meist sogar kostenfrei in Anspruch genommen werden können.CTA_zum-Broker

App von GKFX

App von GKFX

Das bieten professionelle Trading-Tools:

  • Einfache Übersicht der aktuellsten Währungen
  • Abruf von Nachrichten und Realtime-Kursen
  • Umfangreiche Chartanalyse
  • Nutzung von Handelssignalen
  • Handeln direkt aus dem Chart heraus
  • Anbindung an Social Trading
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten
  • Ausbildungsprofile für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Möglichkeit von unterwegs per Smartphone oder Tablet zu traden

Kosten & Gebühren der Forex Broker vergleichen

Wie in vielen anderen Bereichen fallen auch bei einem Investment am Devisenmarkt Kosten und Gebühren an. Forex Broker übernehmen für ihre Kunden eine Dienstleistung, und zwar die Weiterleitung der Aufträge ins Interbankennetz. Für diese Dienstleistung erheben sie eine Gebühr, deren Höhe im Preis-Leistungs-Verzeichnis nachgelesen werden kann. Dabei muss beachtet werden, dass eine klassische Kommission wie etwa beim Kauf von Aktien am Forex Markt nicht existiert. Dennoch wird auch hier eine Kommission erhoben, hinzu kommt der Spread, der unabhängig vom Erfolg eines Trades berechnet werden. Da die Kosten und Gebühren von Broker zu Broker sehr unterschiedlich ausfallen, ist auch hier ein Vergleich unabdingbar.

Diese Kosten und Gebühren können anfallen:

  • geldscheineSpread (Unterschied zwischen An- und Verkaufskurs)
  • Finanzierungskosten beim Halten „über Nacht"
  • Kommission für Order-Aufträge
  • Inaktivitätsgebühr
  • Kontoführungsgebühr
  • Gebühr für Ein- und Auszahlungen

Bei GKFX fallen beim CFD-Handel nur Spread und Finanzierungskosten an. Kommissionen und Kontoführungsgebühren etc. gibt es nicht. Auszahlungen sind jederzeit kostenfrei möglich. Lediglich bei Einzahlungen per Kreditkarte wird eine kleine Gebühr fällig. Das liegt jedoch an den Gebühren der Kreditkartengesellschaft und nicht am Anbieter. Darum ist GKFX auch bester Forex Broker 2017!

Weitere mögliche Kosten und Gebühren

geldboerseZusätzlich zu den Kommissionsgebühren und Spreads berechnen einige Broker weitere Kosten, zu denen Inaktivitätsgebühren, Margin-Kosten oder Gebühren für die telefonische Erreichbarkeit gehören können. Auch Monats- oder Quartalsmindestbeträge werden bei einigen Brokern berechnet. Es kann daher sinnvoll sein, vor einer Kontoeröffnung einen Blick ins Preis-Leistungs-Verzeichnis des Anbieters zu werfen, um böse Überraschungen zu vermeiden.CTA_zum-Broker

Forex Demokonto – Für Einsteiger ein Muss!

DemoSpeziell für Einsteiger ist es hilfreich, wenn der gewählte Broker ein Devisenhandel Demokonto anbietet. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei einem Demokonto nicht um ein echtes Handelskonto, sondern lediglich um einen virtuellen Account. Zwar bietet dieser bei den meisten Brokern alle Funktionen, die auch ein Echtgeldkonto bietet, der Handel mit echtem Geld ist hier allerdings nicht möglich. Vielmehr nutzen Trader beim Demokonto Spielgeld, das von den Brokern zur Verfügung gestellt wird. Dieses kann dann am Devisenmarkt „investiert“ werden, um zu testen, welche Auswirkungen bestimmte Kauf- oder Verkaufsentscheidungen haben. Damit fällt es vor allem Einsteigern leichter, den Devisenhandel kennen zu lernen und Strategien zu testen. Aber auch erfahrene Trader haben hiermit die Möglichkeit, neue Handelsansätze ganz ohne Risiko auszuprobieren und später ins Echtkonto zu übertragen. Damit das Demokonto umfassend genutzt werden kann, sollte es unbefristet und natürlich kostenlos zur Verfügung stehen.

GKFX Demokonto Plattform

Nach einer kostenfreien Registrierung kann das gratis Demokonto zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Das muss ein bester Forex Broker bieten

ausrufezeichenBei der Suche nach einem guten Forex-Broker sollten Trader also verschiedene Details beachten. Neben günstigen Kosten und Gebühren ist es auch wichtig, dass der Broker professionelle Handelssysteme bietet und gleichzeitig den Onlinehandel unterstützt. Diese werden für viele Trader immer wichtiger, denn so können sie per Smartphone oder Tablet auch von unterwegs Orders tätigen und am Devisenmarkt aktiv sein.

Daneben ist es aber auch wichtig, dass der gewählte Forex-Broker nicht nur die gängigsten Währungspaare bietet, sondern seinen Kunden auch ermöglicht, in etwas außergewöhnliche Währungen zu investieren. Ein Blick auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Währungspaare gibt hier schnell Aufschluss. Zusätzlich zu den Währungspaaren ermöglichen viele Broker mittlerweile auch das Investment in Rohstoffe und Edelmetalle. So sind Trader nicht mehr nur auf Währungen beschränkt und können auch in anderen Assetklassen aktiv sein und Gewinne erzielen. Auch hier lohnt sich ein näherer Blick in das Angebot des Brokers, denn hier zeigt sich schnell, welche Handelsangebote zur Verfügung stehen.

Das muss der beste Forex Broker bieten können:

  • Professionelle Abwicklung und sofortige Order-Ausführung
  • Günstige Kosten und Gebühren
  • Professionelle Handelssoftware
  • Mehrere Assetklassen zur Auswahl (Währungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes)
  • Kostenfreies Forex Demokonto zum Testen

Unterschiedliche Angebote bequem online vergleichen

wissenAlle Forex Broker ermöglichen ihren Kunden, zu Hause oder unterwegs online Devisen zu handeln. Da alle Angebote im Netz abgerufen werden können, ist es relativ einfach, die verschiedenen Offerten der Broker zu vergleichen. Wir zeigen regelmäßig, welche Broker sich mit Hilfe von Trading-Tools, günstigen Spreads und umfangreichen Handelsoptionen profilieren können und so für eine Kontoeröffnung in Frage kommen. Wir zeigen Ihnen den besten Forex Broker für das aktuelle Jahr und zeigen auch, welchen Forex Bonus Trader bei einer neuen Depoteröffnung erhalten können. Im Anschluss ist es dann ganz einfach möglich, online ein Forex Handelskonto zu eröffnen und schon bald am Devisenmarkt aktiv zu sein – und zwar mit dem Anbieter, der den individuellen Ansprüchen als bester Forex Broker gerecht wird. GKFX ist übrigens nicht nur unser Sieger im Forex Handel, sondern generell unser CFD Broker Testsieger.

Unsere Redaktionsempfehlung: GKFX

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Plus500
Bewertung: