Kennen Sie schon die BDSwiss Mindesteinzahlung und den Mindesteinsatz?

BDSwiss Mindesteinzahlung und MindesteinsatzWorum geht es Tradern im alltäglichen Geschäft? Stellt man diese Frage im Vorfeld der Broker-Suche, nennen die meisten Händler wohl möglichst niedrig angesetzte Grenzwerte für die Kontoeröffnung und den Start in den Handel mit binären Optionen als wichtiges Argument für gute Angebote. Wie sieht es bei BDSwiss Mindesteinzahlung und Mindesteinsatz aus? Und wie kann das Geld aufs Konto gelangen? Diese Fragen spielen an dieser Stelle eine zentrale Rolle. Der Ratgeber erklärt, welche Anforderungen Trader für die Eröffnung eines Händlerkontos erfüllen müssen.

Wissenswertes zu BDSwiss Mindesteinzahlung und Mindesteinsatz:

  • Mindesteinlage für Kontoeröffnung liegt bei 100,00 Euro
  • Mindesteinsatz für Trades zwischen 5,00 und 50,00 Euro
  • Broker reguliert durch Zyperns Aufsichtsbehörde CySEC
  • Einlagensicherung bis 20.000 Euro je Händlerkonto

BDSwiss zum Broker

Mindesteinzahlung liegt unterm Branchenschnitt

geldscheineUnsere BDSwiss Erfahrungen zeigen im ersten Schritt, dass der Broker vielfältige Möglichkeiten für die Einzahlung von BDSwiss Mindesteinzahlung und Mindesteinsatz bereitstellt. Damit trägt der Broker den unterschiedlichen Wünschen der Kunden in spe Rechnung. Denn nicht jeder Trader bevorzugt der klassischen Banküberweisung, sondern möchte stattdessen lieber auf Ein- und Auszahlungen per Kreditkarte setzen. Ein lohnender Schritt, denn Kreditkartenzahlungen sind gebührenfrei, sofern bei Auszahlungen nur Beträge abgehoben werden, die auch per Karte aufs Händlerkonto gelangt sind. Die Mindesteinzahlung setzt der Broker BDSwiss aus Zypern mit 100,00 Euro an. Im Binäre Optionen Broker Vergleich gehört das Unternehmen aus Nikosia auf Zypern damit zu den günstigsten Anbietern. Bis die Mindesteinlagen auf dem Konto verbucht werden, kann es abhängig von der Zahlungsmethode ein paar Tage dauern. Kreditkartenzahlungen erfolgen erfahrungsgemäß schneller als Banküberweisungen.

Broker nennt genaue Anforderungen für alle Handelsarten

Die niedrigen Mindestanforderungen erweisen sich vor allem für Anfänger als hilfreich, die gewissermaßen in den Handel mit binären Optionen hineinschnuppern möchten. Diese Zielgruppe zeigt sich auch vom BDSwiss Mindesteinsatz überzeugt. Beim normalen Handel mit Call- und Put-Optionen beträgt der Mindesteinsatz 25,00 Euro pro Trade. Hier müssen Händler abwägen, ob sich der Kurs eines vorab ausgewählten Basiswertes zum Verfallszeitpunkt einer Laufzeit nach oben oder unten verändert haben wird. 50,00 Euro Minimum müssen Trader hingegen beim Handel mit One Touch Optionen pro Trade anlegen. Hier geht es darum, dass ein Kursziel während der Laufzeit wenigstens einmal erreicht wird. Die niedrigsten Mindestanforderungen sieht der Broker beim 60-Sekunden-Handel vor – hier liegt die Untergrenze bei lediglich 5,00 Euro.

Trader kennen ihre Gewinne und Verluste vor Trade-Ausführung

usability_optikNicht weniger wissenswert als die Informationen zur BDSwiss Mindesteinzahlung und dem Mindesteinsatz ist, dass der Broker Gewinne nach Laufzeitende direkt dem Händlerkonto gutschreibt. Lange Wartezeiten gibt es also nicht. Der Handel mit binären Optionen geht gebührenfrei und ohne die oft erwähnte Nachschusspflicht vonstatten. Trader kennen ihr Risiko und die Rendite im Erfolgsfall also vor Laufzeitbeginn ganz genau.

Die BDSwiss Erfahrungen zeigen, dass der Broker keinen Bonus anbietet, doch Trader, die nicht darauf verzichten möchten, können sich das Angebot des maltesischen Brokers Binary.com ansehen und hier von entsprechenden Boni profitieren.

 

Händler gehen bei Regulierung und Einlagensicherung auf Nummer Sicher

Trader, die Geld auf ein Händlerkonto einzahlen, möchten zwangsläufig wissen, wie es um die Sicherheit beim Trader steht. Diesbezüglich hat der Broker BDSwiss einiges mitzuteilen. Zunächst einmal ist zu sagen, dass sich der Broker aufgrund seines Standorts auf Zypern durch eine CySEC Regulierung auszeichnet. Zyperns Börsenaufsichtsbehörde hat inzwischen einen Ruf als strenge Regulierungsinstanz. Kundengelder sind bis 20.000 Euro pro Händlerkonto abgesichert, falls das Unternehmen Keplero Holdings Ltd., das hinter dem Binäre Optionen Broker steht, in wirtschaftliche Schieflage geraten sollte. Technische Sicherheit bietet der Broker seinen Kunden wiederum durch den Einsatz modernstes Verschlüsselungsmethoden sowie aktuelle Sicherheitstechnologien, wie sie unter anderem in der Bankenbranche eingesetzt werden. Eine Weitergabe der Kundendaten ohne Zustimmung der Trader ist ausgeschlossen, wie der Broker in seinen Datenschutzbestimmungen versichert.

Fazit zu BDSwiss Mindesteinzahlung und Mindesteinsatz:

lupeIm normalen Call- und Put-Handel mit binären Optionen reichen 100,00 Euro als Mindesteinlage im Rahmen der Kontoeröffnung und 5,00 Euro pro Trade, um aktiv werden zu können. Branchenintern sind beide Werte als sehr kundenfreundlich einzustufen. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

BDSwiss zum Broker