Binary.com Auszahlung: Transfer, Kredit oder e-Cash

Binary.com Auszahlung

Eine Binary.com Auszahlung kann über 17 verschiedene Anbieter erfolgen. Dabei ist allerdings entscheidend, welcher Einzahlungsweg zuvor gewählt wurde. Da Auszahlungen immer mit Kosten verbunden sein können, ist es daher wichtig, sich im Vorfeld zu informieren. Was es alles zu beachten gilt, erfahren Sie in folgendem Ratgeber!
 

Das wichtigste zum Thema „Binary.com Auszahlung“ im Überblick:

  • Binary.com kooperiert mit 17 verschiedenen Finanzdienstleistern
  • Binary.com ermöglicht Auszahlungen per Banküberweisung, Kredit- und Debitkarten und per eCash
  • Die Mindestauszahlungssummen variieren zwischen 10 und 100 Euro
  • Dia Maximalauszahlungssummen variieren zwischen 150 und 100.000 Euro
  • Die Transaktionsdauer kann bei Auszahlungen zwei bis fünf Tage andauern
Die Startseite von Binary.com

Binary.com ist ein etablierter Broker für Binären Optionen Handel

zum Anbieter Binary.com

1. Nach der Einzahlung kommt die Auszahlung

geldscheineIm Bereich der Binären Optionen Anbieter, aber auch beim Handel mit anderen Optionsscheinen, ist es üblich, dass der Einzahlungsweg bereits den Auszahlungsweg vorgibt. Dies hat einen leicht nachvollziehbaren Grund: Jedes genutzte Konto muss durch eine Personenidentifikation. Diese Personenidentifikationen sind jedoch mit Aufwand verbunden. Jedes Mal wird ein Verwaltungsapparat in Gang gesetzt, der die Vorlage von Personalausweis, Adressnachweisen und gegebenenfalls auch Kreditkartenkopien erfordert. Diese müssen gegengeprüft werden. Zudem müssen die sensiblen Daten speziell vor dem Zugriff Dritter geschützt werden, welches wiederum Speicherkapazitäten einfordert.

Aufgrund dessen muss man bereits bei der Einzahlung auf die Auszahlungsbedingungen Acht geben. Diese können sich stark Unterscheiden in minimalen Auszahlungsbeträgen, maximalen Auszahlungsbeträgen, Transaktionsdauer, kostenlosen Transaktionshäufigkeiten und auch in den Transaktionsgebühren. Insofern muss im Vorfeld sorgfältig und realistisch abgewogen werden.

Die Einzahlung und die Auszahlung erfolgen über dieselben Finanzdienstleister. Dies hat in erster Linie verwaltungstechnische Gründe und wird von den meisten Brokern so praktiziert. Daher müssen bei der Entscheidung für einen Einzahlungsweg bereits die Auszahlungskonditionen Berücksichtigung finden.

2. Gibt es allgemeine Auszahlungsbedingungen?

kontoeroeffnungJa, es gibt ein paar allgemein gültige Auszahlungsbedingungen, die völlig unabhängig vom Broker geregelt sind. Dazu gehören einmal die Auszahlungsrestriktion bei Kreditkartenzahlungen, aber auch die langen Transaktionsdauern bei Banküberweisungen. Bei Kreditkartenzahlungen kann nur so viel ausgezahlt werden, wie in Summe bis zu diesem Zeitpunkt eingezahlt worden ist. Das bedeutet, dass Gewinne unter Umständen gar nicht ausgezahlt werden können. Dafür muss dann doch noch ein weiteres Referenzkonto registriert werden.

Der zweite Punkt ist auf die nach wie vor langwierigen Verwaltungsprozesse innerhalb von Filialbanken zurückzuführen. Hier werden einige Prozesse nur einmal täglich angewiesen wodurch es zu fortwährenden Verzögerungen kommen kann. Natürlich kann eine Banküberweisung auch innerhalb von einem Tag durchgeführt werden, es kann allerdings auch fünf Werktage in Anspruch nehmen.

Die Zahlungsmethoden von Binary.com

Binary.com hat auf die Auszahlungszeiten von fünf Tagen keinen Einfluss

Die allgemeinen Auszahlungsbedingungen sind Anbieter-unabhängig. Kreditkarten-Auszahlungen können nur in Höhe der kumulierten Einzahlungen angewiesen werden. Die Transaktionsdauer bei Banküberweisungen kann ein bis fünf Tage dauern.

zum Anbieter Binary.com

3. Die Möglichkeiten einer Binary.com Auszahlung

Grundsätzlich können Trader von Binary.com zwischen drei Ein- und damit Auszahlungswegen wählen, wobei diese durch 17 Finanzdienstleister durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um Banküberweisungen, Kredit- und Debitkartenzahlungen sowie um eCash-Dienste. Die Anbieter von Banküberweisungen sind im Einzelnen:

  • Bank Transfer
  • Internet Bank Transfer
  • Western Union
  • Internet Banking

Kredit- und Debitkartenzahlungen werden durch diese Finanzdienstleister ermöglicht

  • VISA
  • MasterCard
  • Union Pay

Während die eCash-Anbieter sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • OK PAY
  • fasapay
  • Perfect Money
  • Skrill
  • Neteller
  • Moneta.au
  • WebMoney
  • QIWI
  • paysafecard

geldboerseDiese Finanzdienstleister sind die bekanntesten Vertreter ihrer Ursprungsländer. Die bunte Auswahl dürfte verdeutlichen, dass Binary.com weltweit agiert. So sind deutsche Unternehmen, wie Skrill und Neteller genauso vertreten, wie das russische Unternahmen QIWI. Dabei akzeptiert jeder Dienstleister unterschiedlich viele Währungen.

Die Auszahlungsmöglichkeiten lassen sich in Banküberweisungen, Kredit- und Debitkartenzahlungen und eCash unterscheiden. Darunter finden sich insgesamt 17 Finanzdienstleister, die mit Binary.com kooperieren.

4. Die Binary.com Kosten, Transaktionsdauer und Mindestauszahlungsbeträge

wissenBei Binary.com werden für Ein- und Auszahlungen keine Gebühren fällig. Allerdings unterscheiden sich die Zahlungsoptionen zum Teil erheblich. Zunächst kann man auch hier nach der bereits erfolgten Gliederung nach den drei Auszahlungsmethoden unterscheiden. Bei der Geldüberweisung und dem Geldtransfer beläuft sich die Transaktionsdauer auf die bereits erwähnten zwei bis fünf Werktage. Die Mindestauszahlung liegt bei 25 bis 100 Geldeinheiten, während der maximale Auszahlungsbetrag zwischen 250 und 100.000 Geldeinheiten liegt.

Die Zahlungsmethoden von Binary.com

Binary.com führt die Konditionen für jeden Dienstleister detailliert auf

Bei den Kredit- und Debitkarten sieht es anders aus. Die Transaktionsdauer für Auszahlungen beläuft sich hier auf drei Werktage bei VISA und MasterCard. Der minimale Auszahlungsbetrag liegt bei 10 Geldeinheiten, während sich die maximale Auszahlungsdauer auf 10.000 Geldeinheiten begrenzt. Die eCash-Dienste bieten Auszahlungen innerhalb eines Tages an. Die Mindestauszahlungsbeträge liegen allesamt bei 5 Geldeinheiten. Die maximalen Auszahlungsbeträge schwanken hingegen stark. Hier gibt es Beträge von gerade mal 150 Euro, beziehungsweise 200 US-Dollar bei QIWI und 20.000 Geldeinheiten von Anbietern wie Skrill, Neteller oder WebMoney.

Binary.com Auszahlungen werden nicht mit Kosten des Options Brokers belastet. Die Transaktionsdauer bei Auszahlungen schwankt zwischen einem und fünf Tagen, je nach Finanzdienstleister auch die Mindestauszahlungsbetrage weisen eine Spannbreite von 10 bis 100 Euro und maximalen Auszahlungsbeträgen von 150 bis 100.000 Euro.

zum Anbieter Binary.com

5. Was man zu Auszahlungen und Binary.com sonst noch wissen sollte

VorteileWelche Währungen werden bei Binary.com akzeptiert?

Prinzipiell können bei Binary.com Auszahlungen, wie auch Einzahlungen in den Währungen US-Dollar, Euro, Britische Pfund und Australische Dollar vorgenommen werden. Dabei sind allerdings auch Einschränkungen der Finanzdienstleister zu beachten.

Welche Kosten können zusätzlich entstehen?

Die Finanzdienstleister können Aufwandsentschädigungen verlangen. Diese können auch noch durch Umrechnungsgebühren in Fremdwährungen vergrößert werden.

Wie viel kann maximal ausgezahlt werden?

Theoretisch kann der komplette Kontostand ausgezahlt werden. Voraussetzung ist dabei, dass alle Positionen geschlossen sind und dass der erwählte Finanzdienstleister keine Restriktionen diesbezüglich auferlegt.

Warum gibt es Mindestauszahlungssummen?

Eigentlich soll damit vermieden werden, dass unnötig häufige Auszahlungen angewiesen werden. Über dieses Instrument soll der Verwaltungsaufwand geringer gehalten werden.

Wer bestimmt die Mindest- und Maximalauszahlungssummen?

Die Beträge werden von den Finanzdienstleistern festgelegt. Dabei kommt es natürlich auch noch auf das Verhandlungsgeschick der Broker an. Andernfalls kann man sich völlig kostenfreie Auszahlungsbedingungen kaum erklären.

6. Das umfassende Angebot von Binary.com

Die Binary.com Angebote umfassen mehr als nur die umfangreichen Ein- und Auszahlungswege. Daneben werden auch noch ein Binary.com Bonuscode und ein Binary.com Demokonto angeboten. Die Binary.com Erfahrungen haben jedoch auch gezeigt, dass eine eigene Binary.com App leider nicht angeboten wird. Inwiefern sich das auf die Gesamtwertung auswirkt kann im Broker-Vergleich von Binaere-Optionen.de.

7. Fazit: Binary.com bietet viele Möglichkeiten bei angenehmen Konditionen

FazitDer Broker Binary.com stellt seinen Tradern 17 verschiedene Kooperationspartner vor bei denen sie Auszahlungen vornehmen können. Das ist mehr als bei den meisten anderen Brokern. Zudem bieten sie den großen Vorteil, dass hier keinerlei Gebühren verlangt werden. Alle möglicherweise entstehenden Binary.com Kosten werden durch die Finanzdienstleister verursacht und nicht durch Binary.com. Aufgrund der immensen Unterschiede in den minimalen, beziehungsweise maximalen Auszahlungsbeträgen und den Transaktionsdauer, sollte unbedingt im Vorfeld ein Vergleich vorgenommen werden. Haben Sie bereits ihren optimalen Auszahlungsweg gefunden und können Sie nun gerne mit dem Trading bei Binary.com loslegen!

zum Anbieter Binary.com

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Bewertung: