Zoomtrader Demokonto: Strategien & Tipps gratis testen!

Zoomtrader Demokonto

Einsteiger in den Handel mit Binären Optionen würden es begrüßen, wenn sie dabei ein Zoomtrader Demokonto dafür nutzen könnten. ZoomTrader tritt unter den Marken ZoomTrader Global und ZoomTrader.com auf, wobei sich Handelsangebot und die Handelsmöglichkeiten weitgehend gleichen. Über eine EU-Regulierung verfügt seit 2014 ZoomTrader Global bzw. der Betreiber die Investmentgesellschaft Novox Capital Ltd. Allgemein beträgt die Mindesteinlage bei ZoomTrader 200 Euro, die Mindesthandelssumme startet bei 10 Euro. Die Handelsvoraussetzungen sind daher gut, doch eine ZoomTrader Demo sucht man vergebens. Hier erfahren Sie, wie der Einstieg ins Trading mit Binären Optionen gelingt.

Wichtige Fakten zum Zoomtrader Demokonto:

  • ZoomTrader EU-regulierter Broker
  • Mindesteinzahlung beträgt 200 Euro, Mindesthandelssumme ab 10 Euro
  • Rendite von bis zu 83 Prozent auf jeden Gewinn-Trade
  • kein Demokonto bei ZoomTrader im Angebot
  • ZoomTrader App für das mobile Trading
ZoomTrader Webseite

So zeigt sich die Webseite von ZoomTrader

zum Anbieter ZoomTrader

1. Das Demokonto bei einem Binäre Optionen Broker selten im Angebot

DemoWährend bei den meisten Forex Brokern ein Demokonto zum Standardservice gehört, haben nur wenige Binäre Optionen Broker ein adäquates Angebot parat. So ist es keine große Überraschung, dass man auch bei ZoomTrader ein Demokonto vergeblich sucht.

Wenn Binär Optionen Broker ein Demokonto offerieren, stellen sie an den Nutzer nicht selten bestimmte Bedingungen. So muss man sich als Kunde registrieren, teilweise sein Handelskonto mit einem Mindestbetrag aufladen. Die Nutzungsdauer kann auf zwei bis vier Wochen oder bis zum Verbrauch des virtuellen Kontoguthabens begrenzt sein. Mitunter lässt sich die Demo nur 24 Stunden nutzen. Im Idealfall stellt der Broker ein Demokonto ohne Bedingungen wie Einzahlung (ETX Capital) und begrenzter Testdauer (IQ Option) zur Verfügung.

Warum Binäre Optionen Broker auf Demo verzichten

Binäre Optionen können private Anleger erst seit 2008 handeln. Die Einfachheit des Finanzinstruments und unkompliziert nutzbare Handelsplattformen sorgen für die schnelle Verbreitung auch hierzulande. Die Zahl der Anbieter dieser Finanzinstrumente steigt nicht nur aufgrund der Nachfrage wegen der Aussicht auf eine hohe mögliche Rendite stetig. Auch für die Broker ist der Handel mit Binäroptionen ein gewinnträchtiges Geschäftsmodell. Sie verdienen immer, egal ob der Händler verliert oder gewinnt. Denn selbst im Gewinnfall gibt es für den Trader eine Auszahlung von Einsatz plus maximal 90 Prozent. Die durchschnittlichen Renditen liegen bei um die 70 bis 80 Prozent.

Broker wollen ihre Gewinne nicht durch für sie unnötige Kosten vermindern. Das ist einer der Gründe für das Fehlen eines Demokontoangebots. Man möchte kein Geld in die Entwicklung und Betreuung einer Demo investieren. Sehr häufig wird der Standpunkt geäußert, dass der Händler beim realen Trading mit Geld nützliche Erfahrungen machen kann. Bei einigen Brokern beträgt die Mindesthandelssumme nur einen Euro, sodass das Trading für Einsteiger kalkulierbar ist.

Wie der Broker-Vergleich zeigt, gibt es auch im Bereich Binäre Optionen Anbieter, die Interessenten und Kunden einen Demo Account ohne irgendwelche Bedingungen zur Verfügung stellen.

2. Kann man eine Zoomtrader Demo zum Plattformtest nutzen?

TradingAuf seiner Webseite liefert ZoomTrader keinerlei Hinweise, ob ein Binäre Optionen Demokonto angeboten wird. Im Allgemeinen muss das nicht das letzte Wort eines Brokers sein, denn mitunter lässt sich ein Demo Account mithilfe des Kundemanagers einrichten. Das Ergebnis einer Nachfrage beim ZoomTrader Support bezüglich eines Demozugangs ist negativ. Der Kundenservice verlangt für die Beantwortung der Frage nach einer ZoomTrader Demo eine Registrierung als Kunde. Danach würde sich ein Kundenmanager mit den Möglichkeiten und Details melden. Will man die vorherige Registrierung nicht und bleibt man hartnäckig, gibt es die Antwort mit etwas Zeitverzug dennoch.

Vom Kundenservice von ZoomTrader erhält man die Information, dass das Deposit bzw. die Mindesteinzahlung lediglich 200 Euro beträgt und man daher kein Demokonto offeriert. Diese kurze Antwort liefert letztlich keine ausreichende Begründung. Doch ist sie ein Hinweis dafür, dass ZoomTrader nicht unbedingt kundenfreundlich und vertrauenserweckend ist. Immerhin kann man als Einsteiger pro Trade 10 Euro und insgesamt leicht 200 Euro verlieren.

Wer beim Broker ZoomTrader den Handel binärer Optionen testweise ohne Risiko durchführen möchte, kann das nicht im Rahmen eines ZoomTrader Demo Accounts. Dazu muss man ein ZoomTrader Konto eröffnen, die Mindesteinzahlung leisten und mit echtem Geld spekulieren.

Binäre Optionen bei ZoomTrader handeln

Mehrere Optionen für den Binäroptionshandel

zum Anbieter ZoomTrader

3. Fragen zum Broker ZoomTrader

VorteileFrage 1: Warum gibt es die Marke Zoomtrader in doppelter Ausführung?

Antwort: Das ZoomTrader Angebot wird einerseits weltweit und andererseits speziell für die EU offeriert. Die Marke ZoomTrader.com wird vom britischen Dienstleister Hithcliff Ltd. von London aus weltweit betrieben. Für den europäischen Markt gibt es seit 2014 das Angebot zoomtraderglobal.com. Der Betreiber ist die Investmentgesellschaft Novox Capital Ltd mit Sitz auf Zypern, die über eine EU-Regulierung und eine Lizenz zur Geschäftstätigkeit auch in Deutschland verfügt.

Frage 2: Wie kann man bei ZoomTrader binäre Optionen handeln?

Antwort: Der Handel mit binären Optionen bei ZoomTrader ist einfach. Händler können aus über 65 Basiswerten (Rohstoffe, Währungen, Indizes, Aktien) wählen. Ist ein entsprechender Basiswert bestimmt, muss zum einen die Ablauf- bzw. Schlusszeit festgelegt werden. Zum anderen gilt es abzuschätzen, ob sich der Marktpreis nach oben (Call) oder unten (Put) in der vorgegebenen Zeit entwickeln wird.

Frage 3: Welche Handelsarten stehen zur Wahl?

Antwort: Bei ZoomTrader können Händler zum einen vom Renditepotenzial von 83 Prozent auf jeden Gewinn-Trade profitieren. Zum anderen ermöglichen es die angebotenen Handelsarten, die Handelsmöglichkeiten zu vervielfachen. Bei ZoomTrader stehen die Handelsarten Digital, Range, Touch / One Touch sowie 60 Sekunden zur Verfügung.

Frage 4: Welche Kosten entstehen beim Handel bei ZoomTrader?

Antwort: Der Broker berechnet keine Gebühren oder Maklerprovisionen. Bei einem Gewinn-Trade beträgt das Renditepotenzial bis 83 Prozent. Bei 100 Euro Einsatz werden 183 Euro ausgezahlt. In jedem Fall wissen Händler vorher, was sie verdienen oder verlieren können.

Inaktive Kunden müssen mit einer monatlichen Gebühr von mindestens 10 Euro rechnen. Die allgemeine Gebühr liegt bei 10 Prozent bezogen auf das Guthaben. Damit kann die Bearbeitungsgebühr erheblich höher ausfallen. Einzahlungen sind generell kostenlos. Während die erste monatliche Auszahlung kostenfrei ist, fallen ab der zweiten monatlichen Zahlung 40 Euro an.

Frage 5: Ist ZoomTrader seriös und sicher?

Antwort: ZoomTrader Global verfügt über eine EU-Regulierung der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Das ist eine wesentliche Bedingung dafür, dass alle für die EU geltenden Standards bei Finanzgeschäften eingehalten werden. Kundeneinlagen und Firmenvermögen werden getrennt voneinander verwahrt. Regelmäßig muss die Finanzgesellschaft Bericht an die Finanzaufsicht CySEC erstatten.

ZoomTrader Weiterbildung

Weiterbildung bei ZoomTrader in Webinaren

4. Das Besondere der ZoomTrader Angebote

wissenZoomtrader Global ist eine der bekanntesten Handelsplattformen für binäre Optionen. Die Handelsplattform ist in deutscher Sprache verfügbar und auch von Anfängern zu bedienen. Neben der Webplattform gibt es mit der ZoomTrader App eine Option für den mobilen Handel.

ZoomTrader stellt mehrere Handelskonten zur Verfügung, wobei die Kontokapitalisierung über Leistungen und Services entscheidet. Einsteigen kann man in den Handel mit einer Mindesteinlage von 200 Euro. Für ein Bronze-, Silber-, Gold- oder Platinum-Konto muss das Guthaben zwischen 1.000 Euro bis 50.000 Euro betragen. Zu den Leistungen des Bronze-Kontos gehören Marktberichte, einleitende Video-Kurse und 1 Handelsstrategie. Beim Gold-Konto gibt es einen persönlichen Kontomanager, kostenlose Handelssignale und taggleiche Auszahlungen. Wie ZoomTrader Erfahrungen zeigen, können Händler mit fast 70 Basiswerten und mehreren Handelsarten mit binären Optionen handeln.

Zoomtrader bietet seine Kunde hierzulande mehrere Kontaktmöglichkeiten von Live-Chat über Rückrufoption und Telefon-Hotline bis E-Mail Formular. Der Kundesupport ist an fünf Tagen der Woche 24 Stunden erreichbar. Deutsche Kunden können für den persönlichen Kontakt eine Telefon-Hotline nutzen, wobei die Nummer mit 032 Vorwahl gebührenpflichtig ist.

Im Zoomtrader Global Ausbildungszentrum gibt es für Anfänger und erfahrene Händler vielfältige Bildungsangebote von Videos über interaktive Kurse bis zum eBook. Regelmäßig können Kunden an Binäre Optionen Webinaren mit Experten teilnehmen, wobei diese nur teilweise deutschsprachig stattfinden.

Zoomtrader bietet Einsteigern und aktiven Tradern interessante Handelsmöglichkeiten. Der Broker fühlt sich seinen wertvollen Kunden sehr verpflichtet, wie die Vielzahl der Leistungen und Services beim Gold-Konto im Vergleich mit dem Basis-Konto zeigen.

5. Fazit: Kein ZoomTrader Demokonto verfügbar

FazitGegenwärtig stellt ZoomTrader kein Demokonto zum Testen der Plattform und zum Üben mit binären Optionen zur Verfügung. Beim Broker vertritt man die Meinung, dass die Mindesteinzahlung von 200 Euro gering ist. Eine Mindesthandelssumme von 10 Euro ein Handel binärer Optionen mit einem angemessenen Risiko ermöglicht. Jeder muss selbst entscheiden, ob er bei ZoomTrader ein Konto eröffnet und den Handel unter echten Bedingungen bei vollem Risiko testet.

zum Anbieter ZoomTrader

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Bewertung: