Markets.com Erfahrung: Jetzt Social Trading nutzen

anbieterbox_Markets.com

Nach eigenen Angaben ist Markets.com einer der am stärksten wachsenden Forex-Broker weltweit. Hinter der Marke steht die Safecap Investment Limited, zu der auch Finexo und FOREXYARD gehören. Wie viele Unternehmen aus der Branche hat auch Markets.com seinen Sitz auf Zypern. Die Safecap, zu der auch die Marke Markets.com gehört, wird auch dort reguliert. Einige Trader kennen das Unternehmen womöglich noch unter seinem bis 2010 verwendeten Namen GFC Markets.

Unsere Markets.com Erfahrungen haben diese Vorteile zu Tage gebracht:

  • Regulierung
  • Viele, auch exotischere Devisenpaare
  • Social Trading
  • Mobiles Traden für iOS, Android und Blackberry OS
  • 24 Stunden Kundenservice
  • Bekannter Chefökonom
  • Kostenloses Demokonto

Unsere Markets.com Erfahrungen


Auch im Video-Test: Markets.com auf YouTube! (© forexhandel.org)

Warum Marktets.com seriös ist

Lizenz_SicherheitBetrug oder seriös lautet ja oft die erste Frage bei der Bewertung von Forex-Brokern. Und demensprechend weckt auch beim Anbieter Markets.com die teilweise holprige Sprache mit einer Reihe von Fehlern zunächst Bedenken. Doch um es kurz zu machen: Ddass Markets.com Betrug ist, hat unser Test nicht ergeben. Zumal die gröbsten Fehler inzwischen behoben wurden.

Dass der Broker seinen Sitz auf der Mittelmeerinsel Zypern hat, ist ebenfalls kein schlechtes Zeichen. Schließlich gilt dies für viele Forex-Broker als Sicherheit, da einige der größten und besten Broker hier ihren Sitz haben. Zudem ist Safecap, Markets.com ist eine Marke davon, außer bei der zypriotischen Finanzaufsicht bei der südafrikanischen FSB und der australischen ASIC regluiert.

Ein großes Plus ist in jedem Fall die große Auswahl an Währungspaaren. Neben den großen und bekannten lassen sich auch Rumänische Leu und Türkische Lira handeln. Kleinere Währungen werden zwar nur als Währungspaar zum US-Dollar oder zum Euro angeboten, doch es gibt auch zahlreiche Währungspaare, die ohne US-Dollar oder Euro auskommen, beispielsweise das Währungspaar Australische Dollar zu Schweizer Franken.

Mit Markets.com nicht nur Währungen, sondern auch CFDs handeln

Der Broker Markets.com ist als Forex-Broker gestartet und in diesem Segment sehr erfolgreich. Mittlerweile ist der Broker bereits in mehr als 20 Ländern aktiv.

Nach wie vor ist der Forex-Handel das wichtigste
Geschäftsfeld, was sich auch in den Vorteilen zeigt:

  • Keine Gebühren und Kommissionen, lediglich enge Spreads
  • Zugriff auf dutzende Währungspaare, darunter auch einige Exoten
  • Leverage von bis zu 1:200
  • Kundenservice 24 Stunden pro Tag erreichbar
Zusätzlich zum Forex-Handel mit Devisen bietet Markets.com auch den Handel mit CFD´s. Unter der Bezeichnung CFD versteht man Differenzkontrakte, mit denen auf fallende oder steigende Kurse des jeweiligen Basiswertes gewettet werden kann.

Differenzkontrakte werden bei Markets.com natürlich nicht nur für Währungen, sondern auch für alle anderen Assetklassen angeboten:

  • Rohstoffe und Edelmetalle
  • Indizes
  • Aktien
Neben der Produktvielfalt und dem Engagement in unterschiedlichen Märkten wird auch beim CFD Handel keine Kommission erhoben. Damit sind die Kosten transparent nachvollziehbar und können individuell abgerufen werden.

Drei verschiedene Handelskonten zur Auswahl

kontoeroeffnungNeben dem Demokonto bietet Markets.com für die Kontoeröffnung drei Kontotypen, die sich hinsichtlich der Kontoeinzahlung sowie den nutzbaren Angeboten unterscheiden. Durch die Auswahl der Kontotypen haben Trader die Möglichkeit, ein für sich passendes Handelskonto zu finden und erfolgreich zu sein. Bei jeder Kontoeröffnung steht natürlich der vielsprachige Kundendienst für eventuelle Fragen zur Verfügung, auch Marktberichte und Analysen stehen jedem Kunden zur Verfügung. Gleiches gilt für das umfangreiche Schulungscenter, denn auch dies ist nicht auf ein bestimmtes Kontomodell beschränkt.

 

ClassicClassicPremium
Mindesteinlagebetrag100 USD2.500 USD10.000 USD
24 Stunden Kundenbetreuungjajaja
Webinare und Seminarejajaja
SMS Signaleneinjaja
Premium Tagesanalyse   neinjaja
Premium Kundenbetreuungneinneinja

Einfache Einzahlung durch unterschiedliche Zahlungsmethoden

geldscheineKunden von Markets.com, die ein Livekonto eröffnet haben, können im Anschluss ihre erste Überweisung tätigen und die Mindesteinzahlung überweisen. Dabei ist es möglich, auf unterschiedliche Zahlungsmethoden zurückzugreifen, so dass jeder Kunde ganz individuell entscheiden kann, wie die Einzahlungen getätigt werden sollen.

 

Schnelle Banküberweisung

Das Geld wird einfach in der jeweiligen Währung vom Girokonto angewiesen und schließlich auf dem Livekonto bei Markets.com gutgeschrieben. Durch Überweisung in lokaler Währung können Wechselgebühren gespart werden.

Kredit- oder Lastschriftkarte

Die Einzahlung kann direkt über das Kreditkartenkonto abgewickelt werden. Akzeptierte Kreditkarten sind MasterCard, Visa, Maestro und Delta
Zahlung per Überweisung Die Überweisung erfolgt direkt vom Bankkonto, so dass User die Sicherheit des Onlinebankings genießen können.

Zahlung per Giropay

Bei dieser Zahlmethode wird eine verschlüsselte Verbindung zum Bankkonto aufgenommen. Die Zahlung erfolgt schließlich ebenfalls per Überweisung

WebMoney

Das leistungsstarke System ermöglicht die Zahlung per Überweisung in Echtzeit. Auch hier werden Zahlungen garantiert sicher abgewickelt, so dass keinerlei Risiken befürchtet werden müssen.

Seminare und Webinare helfen beim erfolgreichen handeln

Viele Trader, die zum ersten Mal mit Währungen handeln, fragen sich oft: Wie funktioniert Forex? Um diese Frage zu beantworten, bietet Markets.com ein umfangreiches Trainingsportal, auf dem Kunden kostenfreie und ausführliche Informationen zum Forex- und CFD Handel erhalten, die Handelsgrundlagen kennenlernen und die jeweiligen Märkte erkunden können. Schließlich gibt es sowohl beim Forex-Handel wie auch beim Handel mit CFD´s verschiedene Punkte, die beachtet werden müssen. Zudem sollten sich Trader über die möglichen Risiken informieren, um böse Überraschungen zu vermeiden. Auch die Fundamentalanalyse sowie die Technische Analyse werden behandelt und verständlich beschrieben. Video-Kurse, Webinare und E-Books runden das Angebot ab. Im Anschluss kann es speziell für Einsteiger sinnvoll sein, ein CFD Demokonto oder ein Forex Demokonto zu eröffnen, um den Handel ohne Kapitaleinsatz in Ruhe zu trainieren. Das Übungskonto ist in diesem Zusammenhang natürlich völlig kostenfrei und kann ganz unverbindlich genutzt werden, um erste Erfahrungen im Handel mit Währungen oder CFD´s sammeln zu können.

Unsere Markets.com Erfahrungen

Social Trading mit Markets.com

Als Software empfiehlt Markets.com den Sirix Webtrader. Der ist übersichtlich und gut zu bedienen. Zahlreiche Live-Charts und Analysen sind in die Software eingebunden, auch die Möglichkeit die favorisierten Währungspaare in Trading Cubes darzustellen ist gut.
Daneben bietet der Sirix Webtrader die Möglichkeit, die Aktionen anderer Trader nachzuverfolgen. Erfolgreiche Strategien anderer Trader können sofort imitiert werden. Der Datenstrom beinhaltet neben den letzten 100 Trades anderer Händler auch offene Aufträge, die bereits platziert aber noch nicht abgeschlossen wurden. Das ist vor allem für jene Händler attraktiv, die noch nicht lange mit Devisen traden und bei Markets.com Erfahrungen sammeln wollen. Sie können hier von anderen Mitgliedern lernen.

Der Sirix Webtrader bei Markets.com

Der Sirix Webtrader bei Markets.com

Alternativ zum Sirix Webtrader stellt Markets.com auch den MetaTrader 4 zur Verfügung. Der ist vor allem für fortgeschrittene Händler attraktiv. Ebenfalls an erfahrenere Trader mit mehr Erfahrung wendete sich der Market Autotrader, bei dem sich automatisierte Handelsstrategien umsetzen lassen.

Unsere Markets.com Erfahrungen

Für das Handeln unterwegs hat Markets.com den MobileTrader entwickelt. Dabei handelt es sich nicht um eine App, sondern um eine speziell für Mobilgeräte optimierte Version der Website. Auch wenn die unter der Subdomain iphone.markets.com abgelegt ist, lässt sie sich mit allen HTML5-Browsern nutzen und damit nicht nur mit iOS oder Android, sondern beispielsweise auch mit Blackberry OS oder Windows Phone.

Mit dem Markets Mobile Trader immer und überall aktiv sein

Kontakt_serviceIm Markt für Devisen oder auch im CFD Handel ist es vielfach wichtig, schnell zu reagieren und Entscheidungen zu treffen. Dies sollte natürlich nicht nur zu Hause am PC, sondern auch unterwegs möglich sein. Aus diesem Grund bietet Markets.com neben dem klassischen MetaTrader mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche auch den Markets Web Trader sowie den Markets Mobile Trader.

Der Webtrader kann ganz bequem über jeden Browser geöffnet werden und steht damit auf jedem internetfähigen Gerät zur Verfügung. Der Mobile Trader hingegen sorgt dafür, dass der Handel ganz bequem über Smartphones und Tablets abgewickelt werden kann.

Der Markets.com Mobile Trader

Der Markets.com Mobile Trader

Mit einem Fingerdruck sind folgende Möglichkeiten verfügbar:

  • Überblick über Marktzugangsaufträge
  • Stop- und Limit-Aufträge bearbeiten
  • Stop Loss und Take Profit Orders tätigen
  • Offene Positionen bearbeiten

Eine einfache Kontoverwaltung sowie der Abruf genauer Marktpreise und Charts sorgen ebenfalls dafür, dass Kunden beim Handel unterstützt werden können. Der Market Mobile Trader ist sowohl über Android- wie auch iOS-Mobilgeräten nutzbar und kann über die Internetseite natürlich kostenlos heruntergeladen werden. Auch die übrigen Handelsplattformen stehen ohne zusätzliche Gebühren zur Verfügung.

Hilfe vom Profi

ausrufezeichenIm Live-Chat oder per Telefon lässt sich der Support fast rund um die Uhr erreichen. Darüber hinaus erhalten Trader täglich aktuelle Analysen. Dafür hat Markets.com mit Bill Hubard sogar ein bekanntes Gesicht als Chefökonom verpflichtet. Der Amerikaner ist seit mehr als 40 Jahren im Investmentgeschäft tätig, arbeitete für Fonds, Banken und später für den Wirtschaftssender Bloomberg. Als Chefökonom von Markets.com ist er regelmäßig bei Bloomberg TV, CNBC oder der BBC als Gastkommentator zu sehen.

Trader können ein kostenloses Demokonto bei Markets.com eröffnen.

Trader können ein kostenloses Demokonto bei Markets.com eröffnen.

Darüber hinaus können Trader bei Markets.com ein kostenloses E-Book erhalten und sich online weiterbilden. Eine Reihe von Schulungen lässt sich sogar nutzen, ohne zuvor Geld auf das Handelskonto übertragen zu haben, bei anderen müssen erst 100,00 Euro eingezahlt werden.
Wer erst einmal bei Markets.com Erfahrungen sammeln will, kann das außerdem mit dem kostenlosen Demokonto tun. Die 100.000,00 Euro Spielgeld sind relativ großzügig im Vergleich zu manch anderem Übungskonto.

Marktes.com Erfahrung im Fazit

FazitPositiv ist bei unserer Markets.com Erfahrung aufgefallen, dass der Broker mit Bill Hubard einen Mann mit viel Wissen und Erfahrung als Chefökonom verpflichtet hat. Vor allem für neue Trader, die erst einmal Erfahrungen sammeln wollen, ist das Social Trading außerdem attraktiv.

Allerdings sind die Spreads im Market.com Test für das Währungspaar Euro/US-Dollar mit 1,7 Pips relativ hoch und der Hebel mit 1:200 bestenfalls im Durchschnitt niedrig. Hier haben andere Broker mitunter bessere Konditionen.

Weitere Informationen

lupe

 

 

Bewertung
Author:
Binaere-Optionen.de
bewertet am:
Author Bewertung:
Markets.com
Bewertung: