Binäre Optionen erfolgreich handeln – mit Tipps richtig handeln!

Binäre Optionen erfolgreich und richtig handeln

Am Ende entscheidet der Erfolg. Binäre Optionen richtig handeln, das heißt Gewinne erzielen und richtige Trading-Entscheidungen treffen. Dann ist es egal, ob man seine Erfolge dem Bauchgefühl, der Analyse von Fundamentaldaten und Nachrichten oder von Charts verdankt. Ein Geheimrezept nach Schema F gibt es nicht, wohl aber ein paar Tipps, wie man binäre Optionen erfolgreich handeln kann.

  1. Richtigen Broker wählen
  2. Passende Basiswerte wählen
  3. Charts und Nachrichten richtig interpretieren
  4. Schnell reagieren
BDSwiss_60sekundentrade

BDSwiss vereint alle 4 Punkte: Der perfekte Broker für schnelle Trades

Binäre Optionen erfolgreich handeln mit dem richtigen Broker

Binäre Optionen erfolgreich handeln

Binäre Optionen erfolgreich handeln

Ein guter Broker sollte im Erfolgsfall möglichst hohe Renditen und bei Verlusten eine gute Absicherung bieten. Darüber hinaus sollte er viele verschiedene handelbare Assets und außerdem möglichst viele Optionstypen wie One-Touch-Optionen und 60 Sekunden Optionen anbieten. Eine gute und leicht verständliche Plattform für den Handel sollte obligatorisch sein. Denn um binäre Optionen richtig handeln zu können, brauchen Trader auch ein zuverlässiges Trading-Tool.

Mittlerweile sollte auch die Möglichkeit, mittels einer App von unterwegs über Smartphone oder per Tablet zu traden dazugehören. Für das vorherige Testen bietet sich ein kostenfreies binäre Optionen Demokonto an. Dort können erste Erfahrungen gesammelt und Strategien ausprobiert werden. Hier sollten Trader darauf achten, dass das Testkonto gratis ist und nicht erst eine Einzahlung oder ähnliches getätigt werden muss.
Unsere BDSwiss Erfahrungen

Nicht immer machen binäre Optionen mit garantierter Rückzahlung Sinn. Der Nachteil bei einer Rückzahlung ist, dass die Rendite im Erfolgsfall geringer ausfällt. Es gilt beides zu optimieren. Eine hohe Gewinnquote, verbunden mit einer hohen Rückzahlung ist allerdings nicht möglich. Die Quoten hängen zum Großteil vom Basiswert ab.

Welcher Basiswert?

lupeBei den handelbaren Assets haben viele Trader bestimmte Vorlieben. Der eine handelt vor allem Währungen, der andere Aktien oder Rohstoffe. Das ist nicht zuletzt eine Frage der Interessen und der Persönlichkeit der Trader. Neue Händler sollten ruhig wenigstens einmal alle Asset-Arten ausprobieren und anschließend Schwerpunkte in Bereichen legen, in denen sie besonders erfolgreich waren und sind. Was nicht heißt, dass Trader nicht zwischendurch„fremdgehen“ dürfen. Letztlich sollte die Auswahl des Basiswertes in erster Linie von der jeweiligen Marktsituation abhängig sein – wo Bewegung im Markt ist, bieten sich in der Regel gute Trading-Chancen auf ordentliche Rendite. Händler sollten jedoch auch darauf achten, dass sie genügend Informationen über ihren „Lieblingsbasiswert" erhalten. Nachrichten zu den großen Indizes der Welt sind kein Problem. Doch für exotische Märkte sind manchmal Fremdsprachenkenntnisse erforderlich, da nicht alle Nachrichten ins Deutsche übersetzt werden.

BDSwiss Konto eröffnen

Bei BDSwiss stehen Tradern mehr als 200 Basiswerte (Währungen, Indizes, Aktien und Rohstoffe) zur Verfügung

Um binäre Optionen erfolgreich handel zu können, sind gewisse Grundkenntnisse über den Basiswert entscheidend. Dazu gehören vor allem, auf welche Nachrichten der Basiswert besonders sensibel reagiert. Kurse von Rohstoffen beispielsweise unterliegen auch saisonalen Schwankungen und reagieren teilweise sehr stark auf das Wetter (Zum Beispiel könnte ein Unwetter großflächig Ernten zerstören, worauf das Angebot knapp wird). Indizes oder einzelne Aktien hingegen sind so gut wie gar nicht vom Wetter abhängig.

Unsere BDSwiss Erfahrungen

Charts richtig interpretieren

Charts richtig interpretieren

Charts richtig interpretieren

Die meisten Broker versorgen ihre Händler regelmäßig mit aktuellen Nachrichten und Statistiken, wobei letztere oft in Form von Charts übersichtlich aufgearbeitet sind. Viele Trader schwören auf die Analyse dieser Grafiken. Beispielsweise lassen sich an ihnen mit Hilfe des gleitenden Durchschnitts aktuelle Trends ablesen. „The trend ist your friend“, lautet ein bekanntes Sprichwort. In der Tat ist eine Trendumkehr meist unwahrscheinlicher als eine Fortsetzung eines aktuellen Trends.

Anders sieht es aus, wenn bestimmte Unterstützungslinien oder Widerstände erreicht werden. In solchen Momenten ist von einer Trendwende auszugehen. Wenn beispielsweise die einer binären Option zugrunde liegende Aktie bisher stets bei einem bestimmten Kurs wieder gefallen ist, wird dies möglicherweise nun abermals der Fall sein. Wird eine Widerstandslinie aber mit Nachdruck durchbrochen, ist das meist das Zeichen für einen längeren Aufwärtstrend. Oder eben für einen längeren Abwärtstrend, wenn eine Unterstützungslinie nach unten durchbrochen wurde.

Schnell reagieren

In jedem Fall aber sollte man schnell handeln, denn auch ein stabiler Trend hält nicht ewig. Immer wieder kommt es vor, dass Trader zwar eine Entwicklung richtig interpretieren, anschließend aber zu spät einsteigen. Egal wie man vorgeht, am Ende sollte ein Plus in der Bilanz stehen.

Ein vorheriges Üben und Testen auf einem Demokonto ist immer wichtig.

Ein vorheriges Üben und Testen auf einem Demokonto ist immer wichtig.

Binäre Optionen richtig handeln – vorher testen

Binäre Optionen richtig handeln heißt auch, vorher zu testen. Am besten geht das über ein Demokonto. Dort agieren Trader völlig risikolos mit Spielgeld, empfinden aber den realen Handel. Im Bereich binäre Optionen Demokonto ragt ein Anbieter besondern heraus: IQ Option:

  • Kostenfreies Demokonto
  • Zeitlich unbegrenzt verfügbar
  • Keine vorherige Einzahlung erforderlich
  • Real-Time Daten
  • Echte Handelsplattform, eben nur mit Spielgeld

BINÄRE OPTIONEN BROKER VERGLEICH
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter